Basketball

08.01.2015

Kräftemessen im eigenen Verein

Die Mädchen der U13 und die Buben der U12 sowie die Trainer Agi Szittya und Finn Höncher.
Bild: TSV Nördlingen

TSV-Teams nutzen die spielfreie Zeit zu Duellen Mädchen gegen Buben

Die Basketballer des TSV Nördlingen nutzten die freie Zeit nach den Feiertagen, um sich für interne Duelle der Mannschaften zu treffen. Im Jugendbereich wurden Spiele der weiblichen Teams gegen die männlichen Pendants veranstaltet.

Der Tag begann mit den Bambinis. Die männliche U10 spielte gegen die weibliche U11. Ein spannendes Spiel entwickelte sich, das erst kurz vor Schluss mit 53:49 an die Jungs ging. Im zweiten Spiel traf die weibliche U15 auf eine gemischte Mannschaft aus den männlichen Teams der U14 und der U16 II. Hier gewannen die Mädchen das Spiel mit 72:59.

Als nächstes maßen die Mädchen der U13 ihre Kräfte mit den Jungs der U12. Hier zeigten alle Spielerinnen und Spieler in einem packenden Duell den vielen Zuschauern tollen Basketball. Mit 64:60 gewannen die Mädchen knapp. Als letztes Jugendspiel stand das große Duell der beiden Jugendbundesligateams an: Die weibliche U17-Bundesligamannschaft traf auf das U16-JBBL-Team. Mit 84:41 stand ein in dieser Höhe nicht erwarteter Sieg der Jungs nach 40 Minuten auf dem Tableau.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Als Höhepunkt des internen Spieltags folgte im Anschluss ein kleines Turnier von drei Mannschaften, die aus Spielern und Spielerinnen der Herren- und Damen-Mannschaften zusammengestellt wurden. Dieses Mixed-Turnier hatte unter anderem als Besonderheit, dass immer zwei Damen auf dem Spielfeld sein mussten. Letztendlich gab es auch hier sehr gute Spiele zustande, bei denen sowohl die Damen als auch die Herren ihre Leistung den vielen Zuschauern präsentieren konnten. Über den Spieltag verteilt waren über 400 Zuschauer in der Halle, die neben den Spielen auch in der Cafeteria einiges geboten bekamen. Auch ein Altkleiderbasar, bestückt mit Kleidungsstücken, aus denen die ehemaligen Besitzer herausgewachsen waren, fand guten Anklang. Alle Einnahmen und Spenden gingen an die Jugendabteilung der TSV-Basketballer. Mit dem Geld will man kleinere Projekte finanzieren.

Die TSV-Organisatoren Andreas Hammer, Agi Szittya, Max Faußner und Finn Höncher konnten am Ende des internen Spieltags ein positives Fazit ziehen. „Alle Spieler und Spielerinnen hatten viel Spaß, aber auch die Eltern, Freunde und die übrigen Zuschauer waren zufrieden. So eine Veranstaltung muss einfach wiederholt werden“ war der Konsens der vier TSV-Trainer. (fhö)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20tsv15.tif
Fußball-Bayernliga Süd

Der TSV bündelt die letzten Kräfte

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden