Futsal

17.01.2020

Kreismeister ohne Gegentor

Die E2-Junioren des SC Nähermemmingen-Baldingen wurden Kreismeister Donau-Ries. Hinten links Juniorenspielleiter Hans Breuer, daneben Steffen Rupprich. In der Bildmitte hinten Tommy Schlirf vom SCNB, rechts der Kreisvorsitzende Donau Helmut Schneider.
Bild: Ingrid Breuer

Triumph für E2-Junioren des SC Nähermemmingen-Baldingen

Die E2-Junioren des SC Nähermemmingen-Baldingen errangen beim Endturnier in Tapfheim den Titel des Kreismeisters Donau-Ries. Im Endspiel besiegte die Nördlinger Stadtteilmannschaft den TSV Bäumenheim mit 3:0. Es war das Aufeinandertreffen der beiden Gruppensieger.

In Gruppe A gewann der TSV Bäumenheim alle drei Spiele bei 6:1 Toren. Zweiter dieser Gruppe wurde die E3 der (SG) SV Megesheim mit vier Punkten und 2:2 Toren. In Gruppe B gewann der SC Nähermemmingen-Baldingen ebenfalls alle drei Spiele und blieb dabei sogar ohne Gegentor. Gruppenzweiter wurde der SC Tapfheim, der ebenso wie der TSV Nördlingen auf vier Punkte kam. Da der direkte Vergleich 0:0 geendet hatte, entschied das bessere Torverhältnis (2:1 gegenüber 1:1) zugunsten des SC Tapfheim.

Im ersten Halbfinale bezwang der TSV Bäumenheim Tapfheim mit 1:0. Der SC Nähermemmingen-Baldingen gewann das zweite Halbfinale gegen die (SG) SV Megesheim E3 3:0. Das Spiel um den dritten Platz entschied die (SG) SV Megesheim E3 gegen den SC Tapfheim für sich (2:0). Im Endspiel blieb der SC Nähermemmingen-Baldingen gegen den TSV Bäumenheim auch im fünften Spiel ohne Gegentor (3:0).

Zum besten Torhüter wurde Linus Fritsche von der (SG) SV Megesheim 3 gewählt. Die Wahl zum besten Feldspieler fiel auf Lukas Stoll vom TSV Bäumenheim. Erfolgreichster Torschütze war Hoshaj Rron vom SC Nähermemmingen-Baldingen. Geleitet wurden die Spiele von den Schiedsrichtern Helmut Metzger und Karl Prügel (beide Gruppe Nordschwaben). (jais)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren