Newsticker

Seehofer rechnet mit Corona-Warn-App Mitte Juni
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Meinungsaustausch erstmals online

Fußball-Schiedsrichter

04.05.2020

Meinungsaustausch erstmals online

Ein Bild, an das sich die Schiedsrichter der Gruppe Nordschwaben vorerst gewöhnen müssen: Die Monatsversammlung findet online statt. Von links: Verbandsschiedsrichterobmann Walter Moritz, Obmann Tobias Heuberger, der ehemalige Lehrwart Manuel Lösch und der neue Lehrwart Sebastian Stadlmayr.
Bild: Stefan Baur

Die Referees der Gruppe Nordschwaben halten ihre Monatsversammlung notgedrungen in einem neuen Format ab. Neulingslehrgang soll nicht abgesagt werden

Da in Zeiten von Corona keine Präsenzveranstaltungen möglich sind, trafen sich die Schiedsrichter der Gruppe Nordschwaben erstmals überhaupt zu einer Online-Monatsversammlung, um zumindest im Rahmen der Möglichkeiten im Austausch zu bleiben. Das Interesse war groß und so durfte sich die Gruppenführung am Ende über 93 Teilnehmer freuen.

Nach den Grußworten von Verbandsschiedsrichterobmann Walter Moritz ging Obmann Tobias Heuberger auf die Aussetzung des Spielbetriebs bis Ende August und die möglichen Szenarien zur Wiederaufnahme der Saison ein. Darüber hinaus wurden die Auswirkungen auf den Schiedsrichterbereich aufgezeigt. So findet im Sommer analog zu den Mannschaften keine Qualifizierung statt und sämtliche Veranstaltungen sind bis Ende Juni abgesagt. Der Neulingslehrgang, der vom 5. bis 7. Juni stattfinden sollte, bildet dabei vorerst eine Ausnahme. Wie damit verfahren wird, entscheidet sich erst in den nächsten ein bis zwei Wochen. Eine Verschiebung oder ein Ausweichen auf einen Online-Lehrgang stehen im Raum, nicht allerdings eine komplette Absage. Interessenten können sich weiterhin anmelden.

Passend zum neuen Versammlungsformat wurde auch der neue Lehrwart offiziell vorgestellt. Sebastian Stadlmayr (SV Donaumünster-Erlingshofen) folgt auf Manuel Lösch (TSV Nördlingen), der sein Masterstudium im Ausland antritt, sobald es die Corona-Beschränkungen zulassen. Während Lösch seinen letzten Vortrag für die Schiedsrichtergruppe hielt und dabei mittels Regelfragen das theoretische Wissen der Anwesenden prüfte, sprach Stadlmayr mit seinem Vortrag zum Strafstoß erstmals in seiner neuen Funktion vor der Versammlung. Nach Heubergers Dankesworten an den scheidenden Lehrwart und den besten Wünschen für die Gesundheit aller endete die Versammlung nach knapp 60 Minuten. (pm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren