1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Mit Tempospiel den Gegner zermürbt

Basketball

27.02.2013

Mit Tempospiel den Gegner zermürbt

Erfolgreichster Werfer in einem geschlossenen TSV-Team: Kapitän Alex Sieber (am Ball) kam gegen Passau auf starke 21 Punkte.
Bild: Jochen Aumann

Bayernligateam des TSV distanziert nach ausgeglichener erster Halbzeit Gäste aus Passau noch deutlich mit 91:68 (41:35)

Die erste Mannschaft des TSV Nördlingen konnte sich nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung über einen 91:68-Heimsieg gegen den Tabellenachten aus Passau freuen. Im Vorfeld der Partie war die Motivation, sich für die Hinspielniederlage zu revanchieren, deutlich zu merken, und im Gegensatz zum Hinspiel konnten die Nördlinger diesmal personell aus dem Vollen schöpfen.

Obwohl die Gäste aus Passau eine weite Anreise hatten, waren es die Nördlinger Basketballer, die sich nach einem verschlafenen Beginn schnell im Rückstand sahen und nur durch sechs aufeinanderfolgende Punkte von Kapitän Alex Sieber im Spiel blieben. Durch eine Auszeit gelang es Trainer Nagy jedoch, seine Spieler aufzuwecken, und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem sich kein Team absetzen konnte. Folgerichtig ging es mit einem 18:18-Unentschieden in die erste Viertelpause.

Im zweiten Abschnitt konnte die Heimmannschaft das Tempo deutlich erhöhen, sodass es ihr gelang, durch verbessertes Mannschaftsspiel und schön herausgespielte Körbe einen kleinen Vorsprung bis zur Halbzeitpause zu erarbeiten (41:35).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nach dem Seitenwechsel setzten die Spieler die in der Halbzeit vom Trainer angesprochene Marschroute, den Gegner durch aggressive Verteidigung aus dem Tritt zu bringen, erfolgreich um und erarbeiteten sich durch schnelles Fastbreak- Spiel einen 10:0-Lauf. Zudem konnte man den Vorsprung durch wichtige Drei-Punkte-Würfe von Lukas Ferner und Georg Beyschlag deutlich ausbauen. Obwohl die Gäste aus Passau nicht aufsteckten und alles versuchten, ging es bei einem Spielstand von 67:47 in den letzten Spielabschnitt. Hier konnte die Heimmannschaft durch zahlreiche Wechsel das Tempo hoch halten und den Sieg mit 91:68 ungefährdet nach Hause spielen.

Mit diesem Erfolg festigten die Nördlinger den vierten Tabellenplatz und können sich bei noch drei ausstehenden Partien weiter nach oben arbeiten. In der nächsten Partie geht es darum, sich durch einen Auswärtserfolg beim direkten Verfolger Neustadt Luft zu verschaffen und den Aufwärtstrend fortzusetzen. (zna)

TSV Nördlingen: Moritz Pösl 2, Tobias Ruf 10, Dominik Pausch 5, Felix Leitner 1, Alex Sieber 21, Felix Haag 14, Tobias Schmid 5, Johannes Sigg, Lukas Ferner 5/1, Joschka Ferner 4, Georg Beyschlag 10/2, Max Gentner 14/2.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Sven%20L%c3%b6fflad.tif
Kegeln

Wenige Holz geben den Ausschlag

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket