Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Mit dem Spitzenreiter auf Augenhöhe

Frauenfußball-Bezirksoberliga

23.11.2018

Mit dem Spitzenreiter auf Augenhöhe

Athletik liefert dem FC Königsbrunn einen heißen Kampf

80 Minuten lang hat die Bezirksoberliga-Truppe des SC Athletik Nördlingen dem Ligaersten FC Königsbrunn alles abverlangt und war über weite Strecken des Spiels ein ebenbürtiger Gegner.

Nach nur vier Minuten nutzten die Gäste die erste Chance, um in Führung zu gehen. Torjägerin Mahalia Kuhn wurde von ihrer Mitspielerin hervorragend in Szene gesetzt. Gegen die pfeilschnelle Stürmerin waren die SCA-Hintermannschaft und Torfrau Gröner chancenlos. Gekonnt überlief sie die Abwehrreihe und schoss unhaltbar zum 0:1 ein.

Es dauerte 15 Minuten, bis sich die Heimmannschaft von dem frühen Rückschlag erholte und von da an prima mithalten konnte, vor allem wenn man bedenkt, dass von Beginn an nur elf Spielerinnen zur Verfügung standen. Mit der Führung im Rücken hatte der FCK natürlich alle Trümpfe in der Hand und konnte in Folge alle Bemühungen des SCA erfolgreich zunichte machen. Kam der SCA dann zu Torabschlüssen, wurden die Schussversuche von der Torfrau sicher gehalten. Die Königsbrunnerinnen brachten im Verlauf der Partie gegen immer stärker werdende Nördlingerinnen nichts Konstruktives mehr zustande. Athletik versuchte gegen Ende noch alles, um den Ausgleich zu erzielen und lief in der letzten Spielminute in einen genialen Konter, den das Gästeteam aus kurzer Distanz zum 0:2 im Tor unterbrachte. Trotz einer sehr guten spielerischen Leistung des SCA endete das Spiel ohne etwas Zählbares.

Am kommenden Samstag wird die Partie gegen den TSV Schwaben Augsburg nachgeholt. Das Hinspiel wurde vor zwei Wochen in Augsburg deutlich mit 0:3 verloren. Anpfiff zur letzten Partie vor der Winterpause ist um 14.30 Uhr auf dem Sportplatz Augsburger Straße. (anwa)

SC Athletik Gröner, Nieß, Brinner, Eberhardt, Bruckmeier, Stähle, Bengesser, Wünsch, Ernst, Dürr, Radajewski

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren