1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Möttingen hält im Verfolgerduell gut mit

Fußball-Kreisliga Nord

16.10.2017

Möttingen hält im Verfolgerduell gut mit

Bei erkennbar schönem Herbstwetter hielten die Möttinger (in weiß) im Duell der Ex-Bezirksligisten das Spiel offen und kamen zu einem verdienten 2:2-Unentschieden.
Bild: Dieter Mack

2:2 gegen Wertingen. Das ist gut für Tabellenführer Holzkirchen, der sich mit einem 7:2 gegen Altisheim/Leitheim drei Punkte Vorsprung erarbeitet. Schlusslicht Wemding erringt seinen ersten Punkt

TSV Möttingen - TSV Wertingen 2:2 (2:2). – Im schnellen und kämpferischen Verfolgerduell kamen die Gastgeber zu Beginn gefährlich über links und Raphael Schmid köpfte einen Standard zur Heimführung ein. Nur sechs Minuten später köpfte auch Dominic Schäble mithilfe eines Gastes einen Kerscher-Freistoß zum 2:0 ein. Postwendend aber der Anschluss, als eine Ecke von einem Einheimischen ins eigene Tor gelenkt wurde. Danach erarbeiteten sich die Gastgeber weiter Chancen, bei der größten schoss Schmid aber freistehend aus zehn Metern übers Gehäuse und wurde dabei auch noch verletzt. Noch vor der Pause kam der Zweite durch Prestel zum Ausgleich. Auch mit den zur Pause eingewechselten Metzger und Wiedemann hatten die Rieser anfangs Mühe ins Spiel zu kommen. Danach entwickelte sich ein tolles Spiel, wobei Wittke die größte Heimsieg-Chance vergab.

Tore: 1:0 Raphael Schmid (15.), 2:0 Dominic Schäble (21.), 2:1 Eigentor (22.), 2:2 Christoph Prestel (37.) – ZS 120.

SpVgg Deiningen - SG Alerheim 1:3 (1:1). – Die Heimelf verlor das Derby verdient, obwohl sie besser ins Spiel kam. Doch Gästetorwart Leonhard klärte vor Jais und Kutscherauer wurde noch geblockt. Danach erkämpften sich die Gäste ein leichtes Übergewicht, doch zunächst verfehlte Spielertrainer Leimer aus der Distanz. Dann doch die Gästeführung durch Moritz Taglieber aus 18 Metern mit abgefälschtem Freistoß. Danach hatte die SpVgg ihre beste Phase, doch Joshua Zwickel köpfte nur an den Pfosten. Maxi Kutscherauer schaffte zwar den Ausgleich, doch Jais köpfte freistehend am Tor vorbei und nach schöner Kombi schoss auch Marc van Bree übers Tor. Nach dem Wechsel verhinderte zunächst Stefan Hahn gegen Lars Rau und Kai Rau den Rückstand, bevor der freie Martin Schörger die erneute Gästeführung nach Leimer-Ecke einköpfte. Wenig Minuten später sogar das 1:3 durch Jan Wagner. In der Schlussphase drängte die Heimelf noch einmal, doch Jais scheiterte an Leonhard und Gerstmeier schoss aus Kurzdistanz drüber.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Tore: 0:1 Moritz Taglieber (35.), 1:1 Maxi Kutscherauer (38.), 1:2 Martin Schörger (72.), 1:3 Jan Wagner (76.) – ZS 200.

SG Unterringingen/Amerdingen – FSV Reimlingen 2:2 (1:1). – Im Duell der Aufsteiger gab es ein gerechtes Remis. Dabei hatten die Gastgeber den besseren Start und auch mehr Chancen. Bereits die erste nutzte Philipp Weng nach Schiele-Flanke, doch auch die Gäste glichen bald durch Daniel Böhm nach Kremer-Pass aus. Eine Kremer-Flanke köpfte Baumann übers Tor, und der durchgelaufene Weng traf nur das Lattenkreuz. Mittring scheiterte dann an Diethei und nach Engel-Pass verfehlte Kohnle. Nach Oßwald-Pass verstolperte Weng und nach Oßwald-Flanke hob Senz den Ball übers Tor. Auch lenkte Diethei einen Senz-Kopfball nach Ecke übers Tor. Nach dem Wechsel vergab Manuel Schiele zunächst die erneute Heimführung, machte es später aber besser. Schließlich war auch Torjäger Kohnle zur Stelle, als er nach Pfostenschuss von Baumann den gerechten Ausgleich markierte.

Tore: 1:0 Philipp Weng (3.), 1:1 Daniel Böhm (8.), 2:1 Manuel Schiele (70.), 2:2 Dominik Kohnle (85.) – Zuschauer 130

SV Holzkirchen – SpVgg Altisheim/Leitheim 7:2 (2:0). – Selbst gegen spielstarke Gäste setzte sich der Tabellenführer deutlich durch. Dabei schoss Tobias Rau bereits in der sechsten Minute die Führung heraus, während Sven Rotzer die ersten Gästechancen vergeigte. So nutzte Armin Rau einen Rückpass von Tobias Rau nach einer halben Stunde zum 2:0. Nach dem Wechsel ließ auch Koch eine Gästemöglichkeit aus, sodass Tobias Rau bald einen Rückpass von Micha Köhnlein zum 3:0 nutzte. Nach Foul an Christoph Greiner verwandelte Armin Rau den Strafstoß bereits zum 4:0. Die Gäste steckten aber nicht auf und nach einer Stunde fälschte Sven Rotzer einen Freistoß zum 4:1 ab und verkürzte bald darauf aus 25 Metern mit Knaller ins lange Eck zum 4:2. Im Anschluss ließ der SVH gleich drei große Chancen aus, bevor Jannik Beck die Führung ausbaute. Bald darauf hob Simon Gruber den Ball zum 6:2 ins Netz und machte nach weitem Schröppel-Abschlag auch den Endstand.

Tore 1:0 Tobias Rau (6.), 2:0 Armin Rau (33.), 3:0 Tobias Rau (50.), 4:0 Armin Rau (57., FE), 4:1 Sven Rotzer (60.), 4:2 Sven Rotzer (63.), 5:2 Jannik Beck (78.), 6:2 Simon Gruber (81.), 7:2 Simon Gruber (88.) – Zuschauer 150.

TSV Unterthürheim – TSV Hainsfarth 3:1 (1:1). – Beim erneuten Unterthürheimer Sieg egalisierte Daniel Gumpp nach einer halben Stunde den frühen Rückstand durch Bastian Mebert, als er nach Mattes-Ecke am schnellsten reagierte. Im zweiten Abschnitt waren die Hausherren die bessere Mannschaft und erneut Mattes bereitete mit Ecke ein Tor vor, als diesmal Mathias Moser einköpfte. Hainsfarth öffnete danach die Räume, drängte auf den Ausgleich, doch Gabriel Baur reagierte super (75.). In der Nachspielzeit machte schließlich der eingewechselte Alexander Baur alles klar.

Tore: 0:1 Bastian Mebert (9.), 1:1 Daniel Gumpp (36.), 2:1 Mathias Moser (60.), 3:1 Alex Baur (90.+2) – Zuschauer: 120

SSV Höchstädt – TSV Wemding 0:0. – Schnell war zu sehen, warum der Absteiger bisher alle Spiele verloren hatte, dennoch enttäuschte die Heimelf vor 60 Zuschauern. Sie vergab vier Großchancen, die größte davon Kölle, als er bereits an Gästekeeper Linsmeier vorbei war, aber zu lange zögerte. Auch in der zweiten Hälfte passten sich die Höch-städter den Gästen an und rannten bis zum Schluss fehlerhaft und kopflos gegen die sattelfeste Defensive der Gäste an. Die hätten den Spielverlauf in der Nachspielzeit beinahe auf den Kopf gestellt, doch Sinan Kulac schob den Ball aus einem Meter am leeren SSV-Tor vorbei.

FC Mertingen – FC Maihingen 3:1 (1:0). – Bereits bei der ersten Chance schoss Christoph Haas aus 16 Metern die Heimführung heraus, während Aaron Stimpfle an Brazinskas scheiterte. Die Einzelaktion von Wagner beendete der Gästetorwart und den 25-Meter-Freistoß von Aaron Stimpfle hielt Brazinskas. Kurz vor der Pause spielte Wagner wieder drei Gegner aus, schoss aber knapp am Tor vorbei. So glich Aaron Stimpfle nach einer Stunde per Foulelfmeter aus. Die Gäste drückten weiter, doch Göck wurde im letzten Moment gehindert. Dagegen traf Schroll aus 16 Metern zum 2:1 unter die Latte und der wiedergenesene Spingler kurz vor Schluss.

Tore 1:0 Christoph Haas (9.), 1:1 Aaron Stimpfle (66., FE), 2:1 Sebastian Schroll (80.), 3:1 Stefan Spingler (87.) – ZS 120.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Roland%20Hagner%20004.tif
Kunstturnen

Perfekter Start in die neue Saison

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen