1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Nach aufopferungsvollem Kampf nur ein Remis

Fußball-Kreisliga Nord

26.03.2018

Nach aufopferungsvollem Kampf nur ein Remis

1:1 endete des Riesderby der Kreisliga Nord: Hainsfarth gegen Möttingen. Hier zieht Nico Härtle (2) vor Ludwig Hagel (12) ab, scheitert aber an Gästekeeper Christoph Husel.
Bild: Dieter Mack

Hainsfarth führt lange gegen Möttingen, muss sich am Ende aber mit einem 1:1 begnügen. Holzkirchen verliert nach Niederlage in Unterthürheim die Tabellenführung. Maihingen landet einzigen Rieser Sieg

TSV Hainsfarth – TSV Möttingen 1:1 (1:0). – Nach aufopferungsvollem Kampf musste sich die Heimelf letztlich mit einem Punkt begnügen. Nach einer Viertelstunde vergab David Hertle einen Freistoß, machte es aber nach genauem Zuspiel von Nico Leister besser und traf zum 1:0. Danach scheiterten Nico Härtle und Linn Hertle noch vor der Halbzeit am guten Gästekeeper Husel.

Nach dem Wechsel verstärkten die Möttinger ihre Angriffsbemühungen, wobei Heimtorwart Max Jung einen Freistoß von Kerscher und einen Schuss von Husel hielt. Eine gelb-rote Karte gegen Härtle dezimierte die Heimelf nach einer Stunde und so wurde es immer enger. Trotz aufopferungsvollem Kampf fiel dann zwei Minuten vor dem Ende noch der glückliche Ausgleich durch einen abgefälschten Schuss von Patrick Wunder.

Tore: 1:0 David Hertle (23.), 1:1 Patrick Wunder (88.) – Gelb-Rot Nico Härtle (67., Hainsfarth) – Zuschauer 90.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

FC Maihingen – SG Unterringingen/Amerdingen 2:1 (2:0). – In einer intensiven Anfangsphase scheiterten die Gäste bei einer Großchance am glänzend parierenden Keeper Fischer. Besser machten es die Platzherren, bei denen Aaron Stimpfle nach schöner Kombination und Querpass von Nikos Singer die Heimführung erzielte. Nachdem der Aufsteiger sogar eine Doppelchance vergab, kam es noch schlimmer für die Gäste, die nach einem weiten Ball von Jürgen Liebhard selbst zum 2:0 ins eigene Netz köpften. Aaron Stimpfle köpfte danach einen Freistoß nur an den Pfosten und auch Philipp Weng scheiterte an Fischer. In der ausgeglichenen und chancenarmen zweiten Halbzeit schoss zunächst Liebhard per Direktabnahme am Tor vorbei, bevor Manuel Schiele nach einer knappen Stunde und Unstimmigkeiten der Heimabwehr der Anschluss gelang. Danach setzte Schiele einen Freistoß übers Tor und Göck köpfte freistehend weit über das Gehäuse. Und schließlich war Fischer auch bei der letzten Zufallschance zur Stelle.

Tore: 1:0 Aaron Stimpfle, 2:0 Eigentor, 2:1 Manuel Schiele – Zuschauer 110.

SG Alerheim – SSV Höchstädt 2:2(1:1). – Nach vorsichtigem Beginn schoss Taglieber nach schönem Angriff über Hecht aus Kurzdistanz drüber, während Florian Kratzer nach überlegter Vorlage von Patrick Wanek keine Mühe mit dem 0:1 hatte. Nur zwei Minuten später glich Moritz Taglieber nach abgefälschtem Freistoß aber aus, während kurz vor der Pause weder Deuter, Berghoff noch Taglieber den Ball im Gästetor unterbrachten. Nach dem Wechsel kam Wanek nach schöner Flanke nicht ganz hinter den Ball und köpfte danach ebenfalls übers Tor. Obwohl die Gäste zu diesem Zeitpunkt mehr vom Spiel hatten, ging die Heimelf durch Leimers Direktabnahme nach Taglieber-Flanke erstmals in Führung. Drei Minuten später klärte Wörle den Schuss von Wanek zur Ecke und nachdem sich die Gäste im Getümmel gegenseitig behinderten, gab es einen unberechtigten Strafstoß, mit dem Wanek ausglich.

Tore: 0:1 Florian Kratzer (29.), 1:1 Moritz Taglieber (31.), 2:1 (74.) Martin Leimer, 2:2 (FE) Sebastian Wanek (82.)– Zuschauer 100.

SpVgg Deiningen – FC Mertingen 3:3 (1:0). – In einem schwachen Spiel, das keinen Sieger verdient hatte, kam die Heimelf letztlich erst in der Nachspielzeit zu einem glücklichen Punkt. In der esten Halbzeit gab es nur einen Höhepunkt, als Robin Welchner nach zehn Minuten und schönem Zuspiel von Fabian Chlebisz zur Heimführung traf. Nach dem Wechsel verfehlte dann zunächst Markus Link nach Ecke knapp das Ziel und auf der Gegenseite vergab auch Stefan Neuwirt eine Großchance. Nach einer Stunde glich dann Stefan Spingler nach langem Pass aus, doch nach schnellem Angriff brachte Michael Jais seine Farben erneut in Front (70.). Gegen nicht stabile Heimabwehr glich Moritz Wagner aber bald erneut aus und nochmal Spingler (81.) schafte sogar die erstmalige Gästeführung. Die SpVgg warf danach alles nach vorne, doch erst in der Nachspielzeit köpfte Tim Betzler zumindest zum Ausgleich ein.

Tore: 1:0 Robin Welchner (10.), 1:1 Stefan Spingler (61.), 2:1 Michael Jais (70.), 2:2 Moritz Wagner (78.), 2:3 Stefan Spingler (81.), 3:3 Tim Betzler (94.) – Zuschauer 100.

FSV Reimlingen - TSV Wertingen 1:3 (1:1). – Nach einer offenen ersten Halbzeit kamen die Gäste aufgrund der überlegenen zweiten Hälfte zu einem verdienten Sieg. Nach Ecke von Markus Sauer vergab Dominik Kohnle die erste Kopfballchance und FSV-Keeper Markus Diethei rettete gegen Nicolas Korselt. Als die Gäste nicht klärten, markierte Markus Schneele unbedrängt die Heimführung durch sehenswerten Drehschuss. Einen Kopfball aus Kurzdistanz parierte Diethei, war aber beim Ausgleich von Alexander Wiedemann machtlos.

Auch den besseren Start in die zweiten Halbzeit hatten die Gäste und gingen mit einem Doppelschlag von Sebastian Kolmer und Alexander Wiedemann in Führung. Weitere Möglichkeiten ließ der neue Tabellenführer sogar noch aus.

Tore: 1:0 Markus Schneele (27.), 1:1 Alexander Wiedemann (33.), 1:2 Sebastian Kolmer (50.), 1:3 Alexander Wiedemann (51.) – Zuschauer: 120.

TSV Unterthürheim – SV Holzkirchen 2:1 (1:1). – Ausgerechnet der abstiegsgefährdete TSV stürzte den Tabellenführer mit einer tollen taktischen Leistung sogar verdient von der Tabellenspitze. Von Beginn an hatten die Hausherren die Gäste im Griff und setzten selbst Konter-Nadelstiche. Nach einer Viertelstunde setzte sich Lechner durch und Florian Miller nutzte die Hereingabe zur Heimführung. Holzkirchen wurde danach stärker und Simon Gruber glich nach guter Vorarbeit aus. Den Rückstand verhinderte der Heimkeeper nach einem Freistoß. Nach dem Wechsel dauerte es nicht lange bis zur erneuten Führung durch Alexander Lechner, nach Vorarbeit von Spielertrainer Christoph Wirth und Daniel Gumpp. Der Tabellenführer drängte zwar noch auf den Ausgleich, aber Unterthürheim ließ nichts mehr zählbares zu.

Tore: 1:0 Florian Miller (14.), 1:1 Simon Gruber (38.), 2:1 Alexander Lechner (53.) – Zuschauer: 110.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren