Ju-Jutsu

06.08.2019

Neue Gürtel für den Nachwuchs

Das Bild zeigt die erfolgreichen Prüflinge mit Prüfer Tobias Bruckmeier (rechts stehend). Es fehlt Adrian Schmitzer.
Bild: Mike Thienel

13 jugendliche Kampfsportler des TSV Nördlingen bestehen die Prüfungen

Zum Ferienbeginn stellten sich 13 jugendliche Kampfsportler des TSV Nördlingen den hohen Anforderungen zum gelben, orangen und grünen Gürtel. Bewegungslehre, Fallschule, Boden-, Atem-, Hebel-, Wurf-, Gegen-, Weiterführungs- und Selbstverteidigungstechniken mussten von den Prüflingen vorgezeigt werden.

Zusätzlich kamen dann noch die beiden Prüfungsfächer Komplexaufgabe und freie Auseinandersetzung dazu. Da wurden die jungen Sportler auch körperlich ganz schön gefordert. Die Prüfungen zeigten, dass alle Prüflinge sehr gut trainiert hatten und von ihren jeweiligen Trainern optimal auf die Prüfung vorbereitet waren. So konnte Prüfer Tobias Bruckmeier (3. Dan Ju-Jutsu) in der Schlussansprache den Prüflingen großes Lob zollen und allen zur bestandenen Prüfung gratulieren.

Die Prüfung zum gelben Gürtel hat Melody Cornu erfolgreich absolviert. Den orangen Gürtel dürfen sich Jana Schindler, Miriam Dörr, Tamara Eckmeier, Tam Truong, Konstantin Schreiner, Marisa Mayer, Julius Knappe, Felix Breu, Krystian Roguski und Tim Wiedemann sowie Adrian Schmitzer umbinden.

Den höchsten Gürtelgrad dieser Prüfung – den grünen Gürtel – schaffte Antonia Leitner. (fp)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren