Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch

Volleyball

26.02.2018

Nördlinger mit Maximalausbeute

Die Herren schlagen sowohl Leipheim als auch Friedberg

Als Überraschungsteam des Kreis- und Bezirkspokals haben die Nördlinger Volleyballer das Pokal-Aus nach der 4. Runde vergangene Woche gegen Bezirksligist FC Langweid gut verkraftet und das nächste Ausrufezeichen in der Kreisliga Nord gesetzt.

Nach langen und ausgeglichenen Spielzügen zogen die Rieser dem Tabellenzweiten aus Leipheim davon und machten den ersten Satz mit 25:21 fest. Das schien den Leip-heimern den Zahn zu ziehen, im zweiten Spielabschnitt gelangen den Gästen nach konstantem Spiel der Nördlinger gerade einmal 14 Punkte. In der Folge ließ das Heimteam aber nach, war im Block oft zu langsam und gab den dritten Satz ab.

Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich endlich das erwartete Spitzenspiel. Die Ballwechsel wurden länger und umkämpfter bis zum 20:20, als den Nördlingern fünf erlösende Punkte zum Sieg reichten – 3:1 (25:21, 25:14, 22:25, 25:20).

Obwohl Friedberg aktuell auf Rang drei steht, war der 3:0 Sieg für Nördlingen nur Formsache. In zwei Wochen können die TSV-Volleyballer im Rückspiel gegen Leipheim die vorzeitige Meisterschaft eintüten. (af)

Für Nördlingen spielten: Kilian Och, Uwe Bachmann, Philipp Kramer, Johannes Rühl, Matthias Schlosser, Benjamin Mack, Pascal Jansen, Nico Graf, Andreas Frisch, Lothar Weber

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren