1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Nördlingerinnen unterliegen beim Tabellenersten

Basketball-Frauen Regionalliga

04.12.2019

Nördlingerinnen unterliegen beim Tabellenersten

Der TSV Nördlingen verliert gegen TuS Bad Aibling mit 67:63. Eine Minute vor Schluss sah das Ergebnis noch anders aus

Es war als eines der Spitzenspiele der Damen-Regionalliga angekündigt. Der Tabellenerste Bad Aibling empfing die Nördlinger TSV-Mädels. Auch wenn es nicht gerade überdurchschnittlich viele sehenswerte Momente gab, so war die Partie doch bis zur letzten Minute spannend und umkämpft.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Beide Teams starteten nervös und etwas unkoordiniert ins Spiel und brachten in den ersten Spielminuten nicht viel zustande. Immerhin hatten die Gäste aus Schwaben zu diesem Zeitpunkt in der Verteidigung noch alles im Griff und erlaubten den Bad Aiblingern nicht allzu viele Punkte. Dann legte die Heimmannschaft jedoch zu und konnte sich erstmals etwas absetzen.

Auch im zweiten Viertel gab es keine Verbesserung und erfolgreiche Aktionen der Rieserinnen wurden zur echten Rarität. Zwischenzeitlich waren ihre Gastgeberinnen gar mit 13 Punkten davongezogen. Isabella Schenk, die mit starken Aktionen Richtung Korb ging, und Mona Modrik mit einem lupenreinen Dreipunktwurf konnten einen größeren Rückstand als das 36:28 zur Halbzeit zwar verhindern, dennoch war Trainer Ajtony Imreh alles andere als zufrieden mit seiner Mannschaft.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Ansprache in der Pause zeigte dann aber auch eine bemerkenswerte Wirkung. Die Nördlingerinnen schienen wie ausgewechselt und spielten mit einer völlig anderen Intensität. Mit einem 16:0-Lauf starteten sie in die zweite Hälfte und rissen die Führung an sich. Ihre völlig überrannten Gegner konnten zeitweise nur dabei zusehen wie ihre Gäste das Spiel drehten. Erst nach mehr als fünf Minuten konnten sie die ersten Punkte des Viertels erzielen und die Partie wieder ausgeglichen gestalten. Dennoch machte Lucy Michel per Dreier die Rieser 46:51-Führung nach 30 Minuten klar.

Der letzte Spielabschnitt war sehr zerfahren und brachte jede Menge Fouls und Freiwürfe mit sich. Zunächst schien es als hätten die Rieserinnen das Ruder wieder einigermaßen in der Hand und sie konnten ihren Vorsprung auf neun Punkte ausbauen (34. Minute). Bad Aibling war allerdings noch lange nicht bereit aufzugeben und kämpfte sich wieder heran.

Eine Minute vor Ende waren die Nördlingerinnen mit einem Punkt in Front. Dann folgte der Niedergang. Freiwürfe für die Gastgerinnen und ein unaufmerksamer Moment in der Verteidigung und schon sahen sich die Rieser Mädels mit 65:63 im Rückstand. Auch der letzte Angriff brachte diesmal nicht den gewünschten Erfolg und so ging eine spannende Partie sehr unglücklich mit 67:63 verloren.

Für Nördlingen spielten: I. Schenk (9), P. Steinmeyer (4/1 Dreier), K. Schenk (7/1), N. Link, M. Berlitz (20), S. Keller (3/1), M. Modrzik (3/1), P. Wittig (5), K. Gerstmeyr (7), L. Michel (5/1)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren