Newsticker
Markus Söder appelliert an Bund: Konkretes Konzept für Corona-Schnelltests nötig

Burgschützen Steinhart

25.01.2019

Nur ein Schuss pro Abend

Die erfolgreichsten Burgschützen (vorne von links): Maximilian Kleinert, Jannik Schwefel, Schützenkönig Matthias Gutmann, Jugendkönigin Marlene Maier, Jasmin Fleichaus sowie (dahinter) Sportwart Fritz Niederlöhner, Florian Fleichaus, Uwe Schwefel, 1. Schützenmeister Stefan Hertle und Wolfgang Fleichaus.
Bild: Michaela Kröppel

Die Königsdisziplin hat bei dem kleinen Nordrieser Verein ihre eigenen Regeln

Das Sportjahr der Burgschützen Steinhart begann traditionsgemäß mit der Königsproklamation 2019. Der 1. Schützenmeister Stefan Hertle begrüßte dazu die zahlreichen Gäste.

Sportleiter Fritz Niederlöhner nahm zunächst die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaft 2018 vor. Dabei wurden erstmals die fünf besten Ergebnisse des vergangenen Jahres gewertet. In der Schützenklasse konnte sich Stefan Hertle mit gesamt 1901 Ringen Platz eins sichern, gefolgt von Maximilian Kleinert (1890) und Florian Fleichaus (1887). Mit sehr guten 1872 Ringen kam Jannik Schwefel in der Jugendklasse auf Platz eins. Den zweiten Platz sicherte sich Marlene Strohmeier (1809), dicht gefolgt von Jakob Maier (1806). In der Schülerklasse lag mit hervorragenden 932 Ringen Marlene Maier auf Platz eins vor den Geschwistern Sarah (832) und Leni Löfflad (808).

Den von Walter Schröder gestifteten Wanderpokal für das beste Jahres-Blattl gewann Jasmin Fleichaus mit einem 2,9 Teiler. Den Wanderpokal der Jugend sicherte sich Jannik Schwefel mit einem 3,0 Teiler.

Der 1. Schützenmeister Stefan Hertle gab im Anschluss die Ergebnisse des Königsschießens bekannt. Den besten Tiefschuss auf die Punktscheibe erzielte Maximilian Kleinert mit einem 17,9 Teiler. Die Blattl-Prämie sicherte sich dieses Jahr ebenfalls Maximilian Kleinert mit einem gesamt 58,8 Teiler. Bei den Jugendlichen siegte souverän Jannik Schwefel (79,7 Teiler). Die Fünfer-Serien wurden in Zehntel-Wertung gemessen. Platz eins sicherte sich Florian Fleichaus mit 52,5 Ringen knapp vor Maximilian Kleinert (52,2). Bei den Jugendlichen siegte Jannik Schwefel mit 51,8 Ringen. Platz zwei ging an Marlene Maier (51,5 Ringe). Die von Elli Staudinger gestiftete Geburtstagsscheibe gewann ihr Enkel Maximilian Kleinert mit einem 12,2 Teiler Bei der Gaudi-Scheibe lag Uwe Schwefel mit 500 Punkten vorne.

Höhepunkt des Abends war die diesjährige Königsproklamation. In dieser Disziplin kann pro Schießabend nur ein Schuss abgegeben werden. Zum wiederholten Mal konnte sich Matthias Gutmann mit einem sehr guten 31,3 Teiler die Königswürde sichern. Erster Ritter wurde der Pistolenschütze Wolfgang Fleichaus mit einem 85,6 Teiler. In der Jugendklasse sicherte sich Marlene Maier souverän mit einem 20,9 Teiler die Königswürde. Zweiter wurde Jannik Schwefel mit einem 92,3 Teiler.

Weitere Ergebnisse: König Schützenklasse: 3. Fritz Hensolt jun. 132,2 Teiler. – König Jugend-/Schülerklasse: 3. Leni Löfflad 116,2 Teiler. – Wanderpokal Schützenklasse: 2. Stefan Hertle 3,8 Teiler, 3. Jakob Maier 5,2 Teiler. – Wanderpokal Jugend-/Schülerklasse: 2. Marlene Maier 7,7 Teiler, 3. Marlene Strohmeier 19,9 Teiler. – Geburtstagsscheibe: 2. Harald Bauer 14,1 Teiler, 3. Jannik Schwefel 19,1 Teiler. – Gaudischeibe: 2. Jasmin Fleichaus 500 Punkte, 3. Stefan Hertle 450 Punkte. – Punktscheibe (Sachpreise): 2. Karl Reuter jun. 21,7 Teiler, 3. Florian Fleichaus 28,2 Teiler. – Fünfer-Serie Schützenklasse (Zehntelwertung): 3. Stefan Hertle 51,2 Ringe. – Fünfer-Serie Jugend-/Schülerklasse (Zehntelwertung): 3. Isabell Meyer 47,2 Ringe. Blattl-Prämie Schützenklasse: 2. Florian Fleichaus 91,8 Teiler, 3. Stefan Hertle 120,8 Teiler. – Blattl-Prämie Jugend-/Schülerklasse: 2. Marlene Maier 126 Teiler, 3. Leni Löfflad 343,4 Teiler.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren