1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Nur noch ein Pünktchen fehlt zum Aufstieg

Kreisklasse Nord 1

06.05.2016

Nur noch ein Pünktchen fehlt zum Aufstieg

Zweikampf zwischen Oettingens Thorsten Lindner (links) und dem Ederheimer Deniz Karabal. Die Kontrahenten trennten sich letztlich 1:1.
Bild: Dieter Mack

Alerheim nach 3:0-Erfolg auf dem Sprung in die Kreisliga. Enges Rennen um den Relegationsplatz

SpVgg Ederheim – TSV Oettingen 1:1 (0:0). – In der ersten Halbzeit waren ausschließlich Möglichkeiten der Gäste zu verzeichnen, wobei sich Tormann Sven Steinle mehrere Male auszeichnen konnte (24./33./36.). Folgerichtig brachte Benedikt Kaufmann den TSV Oettingen nach einer Stunde mit 1:0 in Führung. Doch wenig später gelang Deniz Karabal mit einem Traumtor aus 35 Metern der 1:1-Ausgleich (67.). Als die Gäste im Strafraum frei zum Schuss kamen, rettete Steinle mit einer tollen Parade einen Punkt für seine Mannschaft (82.).

Tore 0:1 Benedikt Kaufmann (60.), 1:1 Deniz Karabal (67.). – Zuschauer 75.

SV Niederhofen/Ehingen – SpVgg Löpsingen 4:0 (2:0). – Die Heimmannschaft dominierte von Beginn an und ging nach Wittichs Freistoßflanke durch Markus Käser mit 1:0 in Front (15.). Der SVNE blieb weiterhin überlegen. Ein Eigentor brachte das 2:0 (24.), ehe Mielich und zweimal Schmutterer klare Chancen liegen ließen. Doch auch nach dem Wechsel gaben die Gäste nicht auf: Haubers Kopfball landete auf der Latte und auch Weingärtner und Lechler besaßen gute Chancen zum Anschlusstreffer. Gegen Spielende nahm die Heimelf das Heft wieder in die Hand. Mit einem Doppelpack (69./90.) sorgte Albert Mielich für den ebenso deutlichen wie verdienten Heimsieg für den Aufstiegsaspiranten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Tore 1:0 Markus Käser (15.), 2:0 Eigentor (24.), 3:0 und 4:0 Albert Mielich (69./90.). – Zuschauer 75.

FC Pfäfflingen/Dürrenzimmern – SC Nähermemingen/Baldingen 1:1 (1:1). – Die ersatzgeschwächte Heimelf kam besser ins Match, doch Grubers 25-Meter-Kracher landete am Balken (16.) und nach Foul an Hertle blieb der Elfmeterpfiff aus (19.). Überraschend dann das 0:1, als Abdurrahman Gülmez nach einem Querschläger einschob (26.). Kurz vor dem Pausenpfiff glich Jörg Gruber mit einem verwandelten Strafstoß zum 1:1 aus. Im ausgeglichenen zweiten Abschnitt verfehlte Eigenrauch das Heimtor knapp (75.), ehe gegenüber Heinze nach schöner Gruber-Flanke an die Latte köpfte (83.). Haas und Keller vergaben für den SCNB, doch letztlich hatte die schwache Partie auch keinen Sieger verdient.

Tore 0:1 Abdurrahman Gülmez (26.), 1:1 Jörg Gruber (45., Strafstoß). – Zuschauer 40.

SV Wechingen – TSV Gundelsheim 1:1 (0:1). – In der ausgeglichenen ersten Halbzeit besaß Singer die erste Gästechance (4.), gegenüber verpasste Axel Dürrwanger die Führung (6.). Meyrs Freistoß (13.) und Singers Direktschuss (30.) brachten Gefahr für das Heimtor, während Lars und Axel Dürrwanger an Gästetormann Färber scheiterten (30./42.). Kurz vor der Pause gelang Markus Meyr mit einem Schuss aus zehn Metern das 0:1 für Gundelsheim (44.). In der zweiten Spielhälfte agierte Wechingen klar feldüberlegen und Simon Greiner glich nach Lars Dürrwangers Zuspiel zum 1:1 aus (55.). Färber parierte einen Fernschuss von Daniel Dürrwanger, im Gegenzug scheiterte Lehr freistehend an Heimtormann Hertle (79.), der auch Meyrs Distanzschuss mit einer Glanzparade entschärfte (83.). Ein Gerangel im Gästestrafraum brachte trotz mehrerer Möglichkeiten nicht mehr den erhofften Siegtreffer (89.).

Tore 0:1 Markus Meyr (44.), 1:1 Simon Greiner (55.). – Zuschauer 40.

SG Alerheim – FC Birkhausen 3:0 (2:0). – Schon früh stellte der Titelfavorit die Weichen auf Sieg, als Martin Schörger Alexander Schmidts Flanke zum 1:0 einköpfte (13.). Gästetormann Hofer klärte gegen Wagner und Schörger (25.), bevor er nach mustergültigem Zuspiel von Alexander Schmidt gegen Spielertrainer Martin Leimers überlegten 16-Meter-Schuss zum 2:0 keine Chance hatte (34.). Erneut Leimer zielte knapp vorbei, doch nach dem Wechsel kam Birkhausen besser ins Spiel. Aber nach Wagners Vorarbeit traf Martin Leimer zum entscheidenden 3:0 (67.). Thomas Meyer setzte sich schön durch, verpasste jedoch den Ehrentreffer (80.). Gegenüber lenkte Hofer Simon Schmidts Schuss noch an die Querlatte (90.).

Tore 1:0 Martin Schörger (13.), 2:0 und 3:0 Martin Leimer (34./67.). – Zuschauer 60.

TSV Hainsfarth – Lauber SV 3:2 (0:2). – Die Gäste legten einen Blitzstart hin und führten durch die Tore von Markus Meyer und Thomas Seefried bereits nach einer Viertelstunde mit 2:0. Nach Seitenwechsel gelang Hainsfarth nach vielen vergebenen Chancen innerhalb von 15 Minuten die Wende: Nico Härtle, Nico Leister und Philipp Schneid trafen für die Gastgeber zwischen der 68. und 83. Minute.

Tore 0:1 Markus Meyer (4.), 0:2 Thomas Seefried (14.), 1:2 Nico Härtle (68.), 2:2 Nico Leister (73.), 3:2 Philipp Schneid (83.). – Gelb-Rot Thomas Seefried (Laub, 75.) – Zuschauer 100.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2020180916_184037.tif
Volleyball

Frischer Wind in Marktoffingen

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket