Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Reduziertes Starterfeld beim Futsal

08.11.2017

Reduziertes Starterfeld beim Futsal

Der TSV Nördlingen (links Jakob Mayer im Zweikampf mit Matthias Bosch von der SpVgg Deiningen) nimmt am 5. Januar beim Vorrundenturnier zur schwäbischen Futsalmeisterschaft in Wertingen teil.
Bild: Klaus Jais

Sieben Vorrunden mit 42 Mannschaften

42 Teams fordern die Futsal-Könige von Türkspor Augsburg bei der schwäbischen Hallenmeisterschaft heraus. Die zum 39. Mal ausgespielten Titelkämpfe laufen als abgespeckte Version. 43 Teams bewerben sich um den Titel, wobei Titelverteidiger Türkspor Augsburg bereits für die Endrunde am 13. Januar in Günzburg qualifiziert ist. Wer die Futsal-Könige des Vorjahres dorthin begleitet, wird in sieben Vorrundenturnieren zwischen dem 29. Dezember und 7. Januar ermittelt.

Die schwäbischen Regionalligisten FC Augsburg II, FV Illertissen, FC Memmingen und der fußballtechnisch im Bezirk angesiedelte FC Pipinsried fehlen schon länger auf der Teilnehmerliste, aus der Bayernliga haben immerhin der TSV Rain und Schwaben Augsburg gemeldet. Was früher ein Selbstläufer war, ist mittlerweile harte Arbeit für den neuen Bezirksspielleiter. Der erstmals für die Titelkämpfe verantwortliche Reinhold Mießl hatte letztlich alle Hände voll zu tun, um das ohnehin schon reduzierte Starterfeld zusammen zu bekommen.

Die sieben Vorrundenturniere finden in Fischach, Hawangen, Günzburg, Wertingen, Kaufbeuren, Friedberg und Meitingen statt. Aus dem Landkreis Donau-Ries nehmen vier Mannschaften teil, drei beim Turnier in Wertingen (am 5. Januar) und der SV Wörnitzstein-Berg beim Turnier in Meitingen (am 7. Januar). Beim Turnier in Wertingen sind die beiden Gruppen völlig ungleich besetzt (oder gelost?), denn in Gruppe I sind der Bayernligist TSV Rain, der Landesligist TSV Nördlingen und der Kreisliga-Tabellenführer SV Holzkirchen unter sich. In der anderen Gruppe spielen die beiden Bezirksligisten FC Ehekirchen und SSV Glött und der Kreisligist TSV Wertingen. (wab/jais)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren