1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Reimlingen gewinnt das Schlagerspiel

Kreisklasse Nord 1

14.11.2016

Reimlingen gewinnt das Schlagerspiel

Reimlingens Johannes Maletzke am Ball. Seine Mannschaft setzte sich mit 2:0 durch.
Bild: Dieter Mack

Aufsteiger Hausen/Schopflohe und Wallerstein führen weiter die Tabelle an

– Obwohl die Gäste mehr Spielanteile besaßen, kamen sie zu keiner nennenswerten Torchance. So ging der Heimsieg unter der sicheren Leitung von Schiedsrichter Georg Häfele in Ordnung. Reimlingen besaß Chancen bei Kohnles Kopfball an den Pfosten (8.) und durch Böhm, der mit seinem Schlenzer an Tormann Lierheimer scheiterte (35.). Der freistehende Kohnle köpfte knapp vorbei, ehe Tim Hurler mehrere Gegenspieler stehen ließ und zum 1:0 traf (63.). Den Schlusspunkt setzte Sebastian Engel, der per 18-Meter-Freistoß das 2:0 markierte (90.).

Tore:1:0 Tim Hurler (63.), 2:0 Sebastian Engel (90.). Zuschauer: 180.

SV Schwörsheim/Munningen – SC Wallerstein 0:1 (0:0). – Die erste Gästechance besaß Stelzle (10.), auf der anderen Seite verzog Jonas Eber zunächst (16.) und brachte dann keinen Druck hinter den Ball (30.). Auch Deubler (38.) und Hertle (51.) vergaben, gegenüber klärte Tormann Zellinger in höchster Not (53.). Das Tor des Tages gelang Tobias Stelzle, der einen Freistoß aus 18 Metern unhaltbar versenkte (69.).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Rapita hätte erhöhen können (73.), aber auch der Ausgleich war möglich: Jedoch kam Schwarzländer bei Ebers Flanke zu spät (77.), bei einem rotwürdigen Foul kamen die Gäste gut weg (80.) und Schwarzländer traf das Tor nicht (88.). So blieb es beim glücklichen Gästesieg.

Tor: 0:1 Tobias Stelzle (69.). Zuschauer: 120.

TSV Oettingen – Lauber SV 5:1 (3:0). – Mit zwei Eigentoren brachten sich die Gäste schnell ins Hintertreffen (3./13.). Danach prüfte Preiß Gästetormann Lechner per Freistoß (27.), ehe BurimSaliu aus 20 Metern zum 3:0 traf (42.). Heimkeeper Molder rettete gegen Baumann, gegenüber zielte Schröppel vorbei (57.). Mit schönem Direktschuss verkürzte Stefan Fischer auf 3:1 (63.), vergab dann aber das 3:2 (78.). So sorgten MatusMozol und Pascal Lanzendörfer per Direktabnahme für den klaren 5:1-Endstand.

Tore:1:0 und 2:0 Eigentore (3./13.), 3:0 Burim Saliu (42.), 3:1 Stefan Fischer (63.), 4:1 Matus Mozol (82.), 5:1 Pascal Lanzendörfer (85.). Zuschauer: 100.

FSV Marktoffingen – SpVgg Ederheim 2:0 (2:0). – Wegen des Fehlens einiger Stammkräfte begann die Heimelf defensiv, doch die Gäste konnten keinen Druck aufbauen. Regele scheiterte an Gästetormann Ilg (21.), ehe Andreas Birkle aus 30 Metern das 1:0 erzielte (23.). Faußner vergab aus der Kurzdistanz (29.), doch nach Mainkas energischem Einsatz lief Birkle frei durch und traf zum 2:0 (32.). Bei der besten Gästeszene klärte Regele auf der Linie (36.), auf der anderen Seite vergab Faußner einen Foulelfmeter (38.). Nach dem Wechsel verlor die Heimelf den Faden, doch die nun druckvolleren Gäste kamen nur zu wenigen Chancen. Die beste vergab Kolitsch aus acht Metern (90.).

Tore:1:0 und 2:0 Andreas Birkle (23./32.). Zuschauer: 50.

SC Nähermemmingen/Baldingen – SV Niederhofen/Ehingen 3:1 (3:0). – In einer begeisternden ersten Halbzeit köpfte Kai Willer nach Kießling-Flanke zum 1:0 ein (14.). Heimtormann Rebbe klärte Meyrs satten Schuss glänzend (18.), ehe erneut Willer überlegt zum 2:0 einschob (37.). Hanni Hopfs Fernschuss ging knapp vorbei, ehe Domenico Kießling nach Labinots Rückpass zum 3:0 traf (44.). Mielich scheiterte freistehend an Rebbe (45.), gegenüber klärt Fuchs gegen Labinot (46.). Im zweiten Durchgang dominierte der Gast und Andreas Eichberger köpfte eine Ecke zum 3:1 ins Netz (73.). Nachdem Meyer nur den Pfosten des Heimtores traf (83.) und Rebbe klärte (87.), blieb es beim verdienten Heimsieg.

Tore: 1:0 und 2:0 Kai Willer (14./37.), 3:0 Domenico Kießling (44.), 3:1 Andreas Eichberger (73.). Zuschauer: 90.

TSV Gundelsheim/FC Weilheim-Rehau – SV Hausen/Schopflohe 2:3 (2:0). – Der Abstiegskandidat hatte den Spitzenreiter nach starker erster Halbzeit am Rande der Niederlage. Markus Meyr leistete zuerst tolle Vorarbeit bei Mario Dürnbergers 1:0 (15.) und schloss nach schönem Solo selbst zum 2:0 ab (30.). Nach der Pause wurden die Gäste stärker: Christoph Schneider drückte einen Latten-Abpraller zum 2:1 ins Tor (58.) und Adrian Greiner köpfte zum 2:2-Ausgleich ein (68.). Fast mit dem Schlusspfiff versenkte Simon Gruber einen Strafstoß zum 2:3-Siegtreffer.

Tore:1:0 Mario Dürnberger (15.), 2:0 Markus Meyr (30.), 2:1 Christoph Schneider (58.), 2:2 Adrian Greiner (68.), 2:3 Simon Gruber (88., Foulelfmeter). Zuschauer: 50.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Dewein_Daniel1.tif
Fußball-Bayernliga Süd

Die „Löwen“ kommen mit Verstärkung

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden