1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Reimlingen macht sein Meisterstück

Kreisklasse Nord 1

22.05.2017

Reimlingen macht sein Meisterstück

Der Moment purer Emotionen in Reimlingen: Dominik Kohnle (rechts) hat soeben das entscheidende 2:1 erzielt und entledigt sich seines Trikots, Hainsfarths Keeper Maximilian Jung sinkt enttäuscht zu Boden und Tim Hurler, Torschütze zum 1:0 (links), setzt zum Spurt in Richtung des FSV-Goalgetters an.
Bild: Dieter Mack

Das 2:1 gegen Verfolger Hainsfarth bringt den Aufstieg in die Kreisliga

FSV Marktoffingen – Lauber SV 6:3 (4:2). – Die Gastgeber begannen druckvoll: Andreas Birkle schob zum 1:0 ins Eck und erhöhte per Freistoß auf 2:0. Daniel Lingel köpfte eine Flanke zum 3:0 ein, ehe die Abwehr überlistet wurde und Andreas Estner zum 4:0 traf. Nach Unkonzentriertheiten verkürzten Richard Haas und Michael Dannemann zum 4:2-Pausenstand. Alexander Kirchenbaur schoss zum 5:2 ins lange Eck, ehe der eingewechselte Lauber Trainer Heiko Spielvogel an Tormann Regele scheiterte, dann aber per Freistoß zum 5:3 traf. Den Schlusspunkt setzte Moritz Faußner mit dem 6:3.

Tore 1:0 und 2:0 Andreas Birkle (13./22.), 3:0 Daniel Lingel (35.), 4:0 Andreas Estner (37.), 4:1 Richard Haas (39.), 4:2 Michael Dannemann (42.), 5:2 Alexander Kirchenbaur (58.), 5:3 Heiko Spielvogel (67.), 6:3 Moritz Faußner (84.). – Zuschauer 20.

FSV Reimlingen – TSV Hainsfarth 2:1 (0:0). – Vor großer Kulisse stellten die Gäste im entscheidenden Match das aktivere Team und besaßen mehr Spielanteile. Im chancenarmen ersten Durchgang besaßen Nico Leister (35.) und Schneid (41.) für den Gast sowie Kohnle (45.) für die Heimelf gute Chancen, doch Reimlingens Tormann Diethei parierte ebenso stark wie sein Gegenüber Jung. Linn Hertle besaß die Großchance zum 0:1 (62.), ehe Tim Hurler nach tollem Wick-Zuspiel überlegt zum umjubelten 1:0 traf. Diethei verhinderte den Ausgleich gegen den freistehenden Leister, Kohnle und Hurler verpassten die Entscheidung (81.). Als Nico Hensolt das späte 1:1 gelang, kam noch einmal Spannung auf. Doch Dominik Kohnle machte mit dem 2:1 die Meisterschaft perfekt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Tore 1:0 Tim Hurler (62.), 1:1 Nico Hensolt (90.), 2:1 Dominik Kohnle (90.+3). – Zuschauer 450.

SpVgg Ederheim – Sportclub D.L.P. 4:1 (1:1). – Die erste Chance besaßen die Gäste (6.), gegenüber waren Deniz Karabal (13.) und Christian Kolitsch (14.) gefährlich, der wenig später per Strafstoß zum 1:0 traf (17.). Noch vor der Pause gelang Pascal Heinze das 1:1. Nach dem Wechsel gab es Chancen für Ederheims Trifan und D.L.P.-Akteur Gruber, ehe Christian Kolitsch mit einem Hattrick die Partie im Alleingang entschied.

Tore 1:0 Christian Kolitsch (17., Strafstoß), 1:1 Pascal Heinze (37.), 2:1, 3:1 und 4:1 Christian Kolitsch (48./54./89.). –Zuschauer 70.

TSV Oettingen – SV Niederhofen/Ehingen 0:2 (0:1). – Zunächst hatten die Gäste mehr vom Spiel und kamen zu drei guten Chancen. Gegenüber scheiterten Preiß und Mozol am starken Tormann Fuchs. Nach schöner Aktion brachte Albert Mielich den SVNE in Front. Wittich scheiterte an Heimkeeper Molder (55.) und Marco Meyers Freistoß senkte sich auf die Latte des Heimtores (65.). Oettingen hielt dagegen, doch Fuchs fischte Kaufmanns Weitschuss aus dem Winkel (75.) und der freistehende Holzmann jagte den Ball hoch übers Gästetor (85.). Für die Entscheidung sorgte David Meyer, der einen Konter zum 0:2 abschloss.

Tore 0:1 Albert Mielich (44.), 0:2 David Meyer (88.). – Zuschauer 100.

SC Nähermemmingen/Baldingen – SV Hausen/Schopflohe 4:5 (1:2). – Hausens Schneider visierte das Lattenkreuz an (9.), ehe Simon Gruber per Foulelfmeter zum 0:1 traf. Heimtormann Rebbe hielt zweimal klasse und einmal rettete der Pfosten, ehe Stefan Keller nach Ecke zum 1:1 einschob. Gästekeeper Uhl parierte gegen Willer, Strauß und Kröll, doch nach Doppelpass gelang Max Holzmeier das 1:2. Nach der Pause brachten Daniel Kröll nach Abwehrfehler und Thomas Strauß den SCNB mit 3:2 erstmals in Front. Doch mit einem Doppelschlag zum 3:4 - jeweils aus abseitsverdächtiger Position - drehte Simon Gruber die Partie erneut. Mit einem 25-Meter-Vollspann erzielte Christian Krämer das das 4:4 (77.). Nach mehreren Glanztaten von Rebbe gelang Simon Gruber die Entscheidung in der Nachspielzeit.

Tore 0:1 Simon Gruber (28., Foulelfmeter), 1:1 Stefan Keller (35.), 1:2 Max Holzmeier (43.), 2:2 Daniel Kröll (54.), 3:2 Thomas Strauß (58.), 3:3 und 3:4 Simon Gruber (70./75.), 4:4 Christian Kremer (77.), 4:5 Simon Gruber (90.+1). Zuschauer 70.

TSV Gundelsheim/FC Weilheim-Rehau – SV Schwörsheim/Munningen 4:2 (3:1). – Bereits mit dem ersten Angriff ging die Heimelf in Führung und erhöhte nach einer guten halben Stunde durch einen Doppelschlag zum 3:0. Nach einer Unsicherheit von Ersatzkeeper Weber verkürzte Lukas Deubler. In der zweiten Hälfte verpasste es die Heimelf, für klare Verhältnisse zu sorgen. Erst Bastian Roßkopf traf zum 4:1. In der Nachspielzeit verkürzte der SVS noch mit einem fragwürdigen Elfmeter.

Tore 1:0 und 2:0 Markus Meyr (1./32.), 3:0 Johannes Meyr (35.), 3:1 Jonas Eber (38.), 4:1 Bastian Roßkopf (65.), 4:2 Stefan Kienberger (89.). - Zuschauer 50.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2020181013_111411.tif
Special Olympics-Schwimmfest

SG Handicap-Team bringt viele Medaillen mit

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden