1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Riesbürg erneut mit guter Bilanz

12.07.2018

Riesbürg erneut mit guter Bilanz

Drei Teams haben Aufstiegschancen

Eine positive Bilanz hatten die Aktiven des Riesbürger Tennisclubs am vergangenen Spieltag. Mit einem 6:3-Auswärtserfolg in Schnaitheim festigten die Damen 40 ihren zweiten Tabellenplatz in der Bezirksoberliga. Mit klaren Zweisatzerfolgen von Alexia Gritzbach, Heike Geiss, Sonja Braun und Sabine Walke, bei Niederlagen von Melanie Slavik sowie Inge Spieth, ging das Team mit einer 4:2- Führung einigermaßen siegessicher in die Doppel. Etwas unruhig wurde es dann aber, als Gritzbach/Braun im ersten Satz mit 0:6 überrollt wurden. Aber die Ladys kämpften sich zurück ins Match, holten den zweiten Satz mit 6:2 und hatten dann etwas Glück im Matchtiebreak (10:8). Zuvor hatten aber schon Geiss/Walke den entscheidenden fünften Punkt eingefahren. Slavik/Spieth blieben dagegen auch im Doppel ohne Erfolg.

Nicht ganz so gut machten es die Damen, die auf heimischer Halde gegen Satteldorf knapp mit 4:5 den Kürzeren zogen. In den Einzeln konnten nur Lea Geiss und Tanja Albert in einem dramatischen Match punkten. Kerstin Rauch, Anki und Verena Kurz sowie Katharina Sobek kassierten dagegen herbe Niederlagen. Fast wäre trotzdem noch der Gesamtsieg geglückt, denn V. Kurz/Geiss und A. Kurz/Rauch egalisierten schnell. Monika Vierkorn, die Tanja Albert ersetzte, rackerte zusammen mit K. Sobek bis in den dritten Satz, der unglücklich mit 8:10 verloren ging. Damit fielen die Mädels auf den zweiten Platz in der Bezirksklasse 2 zurück. Mit einem hohen Sieg im letzten Spiel könnte aber noch der Aufstieg gelingen.

Mit Kantersiegen von jeweils 6:0 stehen sowohl die Herren 40 als auch die Herren 30 vor Meisterschaft und Aufstieg. Im Heimspiel gegen Gaildorf gewannen Michael Schulz, Markus Ostertag und Markus Wohlfahrt souverän in zwei Sätzen. Nur Michael Steidle musste sich etwas strecken und benötigte für seinen Erfolg die Verlängerung des Matchtiebreaks. Die Doppel wurden alle locker nach Hause gefahren. Noch eindrucksvoller war der Auftritt der Herren 30 in Kirchdorf. Im Einzel und Doppel blieben Frank Hala, Ralf Lindner, Steffen Weiß und Maximilian Sobek ohne Satzverlust.

Ohne Druck gingen auch die Oldies im Heimspiel gegen Königsbronn an den Start. Angesichts der Hinspielniederlage von 0:9 waren die Erfolgsaussichten in der Wiederauflage des Bezirksoberliga-Duells nicht gerade rosig, zumal Spielertrainer Volker Roocks und Josef Tischinger immer noch auf der Verletztenliste standen. Nah dran an einem Einzelerfolg war Thomas Geiss, der den ersten Satz fulminant mit 6:0 gewann, zunehmend aber vom laufstarken Gegner zermürbt wurde, um schließlich mit 7:10 im Matchtiebreak klein beigeben zu müssen. Alfred Singer, Jockel Herrling, Hubert Singer, Herbert Herrle und Horst Faaß schauten den Bällen meist nur hinterher. Herrling/Herrle sowie Geiss/Faaß boten auch in den Doppeln nur geringe Gegenwehr. Für den Ehrenpunkt sorgte der für Hubert Singer eingewechselte Hannes Rathgeber an der Seite von Alfred Singer. Dennoch sollte der Klassenerhalt mit einem Erfolg über die bislang noch sieglosen Allmersbacher im letzten Saisonspiel zu schaffen sein. (vr)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Saisonabschluss-2018%20(9).tif
Jahresabschlussfeier

Positive Saisonbilanz im Deininger Tennis

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden