1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Rieser Kreisligisten schließen auf

Fußball

23.03.2015

Rieser Kreisligisten schließen auf

Marktoffingens Moritz Faußner (rechts) scheint den Ball auf dem Kopf zu jonglieren. Links Sebastian Schroll von der SpVgg Altisheim-Leitheim.
Bild: Dieter Mack

TSV Nördlingen U23 und Maihingen gewinnen. Spitzenreiter Lauingen erreicht gegen Deiningen nur ein 1:1

TSV Nördlingen U23 – TSV Oettingen 2:0 (2:0). – Die Gastgeber gingen nach 19 Minuten in Führung, als Daniel Kienle eine Freistoßflanke von Robin Helmschrott über die Linie drückte. Bei der besten Gästechance köpfte Martin Stano eine Ecke von Matus Mozol aus fünf Metern übers Tor, so dass nach einer halben Stunde das 2:0 durch Sascha Hemayatkar-Fink im Anschluss an eine Ranftl-Ecke fiel. Sehenswert ein Seitfallzieher von Mozol, doch Nördlingens Keeper Daniel Wagner reagierte prächtig (37.). Auch Oettingens Keeper Simon Molder hatte eine starke Szene, als er den Schuss von Stefan Klaß aus Kurzdistanz entschärfte.

Im zweiten Durchgang hielten die Gastgeber die Wörnitzstädter von ihrem Tor entfernt, hatten aber auch selbst kaum Gelegenheiten zur Resultatsverbesserung. Timo Stachs Distanzschuss flog knapp über die Latte (55.) und Ertan Battal klärte bei einem Schuss von Johannes Höhenberger vor der Torlinie (80.).

SC Nähermemmingen/Baldingen – SSV Höchstädt 0:2 (0:1). – Bei der Niederlage gegen den Abstiegskonkurrenten klärte zunächst Stefan Keller auf der Linie und Sabahudin Cama parierte einen strammen Schuss von Letzig. Dann schoss Steffen Wiche nach einem tollen Solo am Gästetor vorbei und Letzig traf nur den Heimpfosten. Nach einer halben Stunde schließlich die Gästeführung nachdem Sebastian Wanek einen Abpralle von Cama nutzte. Nach einer Stunde vergab Thomas Kehrle zweimal hintereinander genauso die Vorentscheidung wie einmal Wanek. Die besorgte schließlich Florian Kratzer nach einer Heimunsicherheit (79.).

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

FC Lauingen – SpVgg Deiningen 1:1 (1:0). – In einer hektischen und ruppigen Partie kam der Spitzenreiter nicht über ein Remis gegen den Tabellenvierten hinaus. Die Rieser spielten gut mit und hatten auch Torchancen. Bei Lauingen lief es nach der Winterpause noch nicht so rund wie gewohnt, was sich vor allem im Abschluss bemerkbar machte. So vergab Christoph Marek freistehend, aber auch Michael Jais schoss aus 15 Metern knapp drüber (28.). Hakan Polats Freistoß aus 20 Metern strich über die Querlatte genauso wie Waldemar Völkers Schuss aus 16 Metern. Direkt vor der Pause gingen die Mohrenstädter dann doch noch in Führung: Philipp Goldau verwandelte einen an Markus Nsouli verursachten Foulelfmeter.

Bald zurück aus der Kabine fälschte Goldau eine Flanke des Gegners unglücklich ins eigene Tor zum Ausgleich ab (48.), während Jais sogar den möglichen Gästesieg vergab (50.). Im Anschluss rannte der FCL auf das Gästetor an, doch weder Polat (63.), Marek (65.) noch Nsouli waren erfolgreich.

TSV Harburg – FC Paffenhofen/Untere Zusam 3:1 (3:1). – Harburg zeigte in den ersten Minuten schönen Angriffsfußball, hatte mehr Spielanteile und nach Freistoß den Adrian Staniok über die Torlinie schob, ging es verdient in Führung (11.) Nur zwei Minuten später verwandelte Christoph Kehrle aber einen Freistoß direkt zum Ausgleich. Ebenfalls nach Freistoß ging Harburg erneut in Führung, wobei Michael Mugrauer Stefan Kovacs bediente (24.). Pfaffenhofen blieb dran, doch Gerd Gundacker vergabe die Möglichkeit zum Ausgleich. Die Heimelf nutzte erneut eine Standardsituation, als Christian Stelzenmüller mit Freistoß auf 3:1 erhöhte (30.). In der zweiten Halbzeit setzten die Gäste Harburg mehr unter Druck und kamen durch Standards von Christoph Kerle zu Möglichkeiten. Auf der Gegenseite musste Gästetorwart Philipp Glass einen Kopfball von Adrian Staniok mit Glanzparade entschärfen (77.). Gegen Ende des Spiels warf Pfaffenhofen alles nach vorn, konnte aber Harburgs kompakt stehende Abwehr nicht überwinden.

SV Eggelstetten – FC Maihingen 1:2 (0:2). – Vor 100 Zuschauern tat sich der Tabellendritte schwer, gewann aber aufgrund seiner abgeklärten Spielweise letztendlich verdient. Bereits die erste Torchance köpfte Dominik Göck ein (21.), während ein Mitspieler gleich darauf in letzter Sekunde gestört wurde. In der 38. Minute war es wieder Göck, welcher einen Torwartfehler zum 0:2 nutzte.

Kurz nach der Halbzeit vergab Jürgen Liebhard Jürgen die Vorentscheidung als er allein vor Torwart Gritscheneder scheiterte. So kam in der 78. Minute noch mal Spannung auf, als Benjamin Mang aus 14 Metern verkürzte. Danach drückte die nie aufsteckende Heimmannschaft auf den Ausgleich, welcher aber trotz einiger Torchancen nicht mehr gelingen wollte.

SSV Dillingen – TSV Hainsfarth 3:2 (1:1). – In einem zerfahrenen Spiel gab es zunächst leichte Feldvorteile für die Gastgeber, doch den Führungstreffer erzielte das gut dagegenhaltende Schlusslicht, als Philipp Schneid von einem Fehlpass von Keeper Alexej Wachowski profitierte (9.). Elf Minuten später stellte Alexander Kinder nach einer Freistoßflanke von Eduard Bender den Gleichstand her. Die SSV befand sich dann nach der Pause noch im Tiefschlaf und kassierte abermals einen Gegentreffer nach Flanke von Dario Hertle, als der freie Nico Leister einnickte (47.). Die kompakt stehenden Rieser schienen in der Folge dem dritten Treffer sogar näher als die Hildmann-Truppe dem Ausgleich, die dann aber für ihren Siegeswillen noch belohnt wurden. Zunächst glich erneut Kinder nach feinem Pass in die Gasse von Gazmend Nuraj aus (75.) und vier Minuten später köpfte Kapitän Dominik Riedinger eine genaue Belakov-Flanke zum umjubelten Siegtreffer in die Maschen.

FSV Marktoffingen – SpVgg Altisheim/Leitheim 0:1 (0:1). – In einer schwachen Partie, gingen die Gäste als glücklicher Sieger vom Platz. Dabei gab es zunächst viele Zweikämpfe im Mittelfeld und wenig Chancen. Nach einer Viertelstunde dann die Gästeführung, nach die FSV-Abwehr nach Flanke nicht klärte und Oliver Dix freistehend einschob. In der Folge zogen sich die Gäste zurück, aber als sich Moritz Faußner durchsetzte wurde der einschussbereite Andreas Birkle gerade noch gestört. Auch Andreas Estner verfehlte aus spitzen Winkel knapp das Gehäuse und kurz vor der Pause wieder Estner aus 17 Metern.

Auch in der zweiten Halbzeit war der FSV um den Spielaufbau bemüht und die Gäste immer wieder durch Konter gefährlich. Ein Torschuss von Jochen Seitz wurde von Torhüter Münch gerade noch zur Ecke geklärt. Zum Ende der Partie setzte die Rieser die Gäste nochmals unter Druck, ohne aber zu klaren Chancen zu kommen.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20ob_faul.tif
Verleihung

Olomouc-Stadtpreis für Hermann Faul

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen