Newsticker

Steigende Infektionszahlen: Bundesregierung spricht für ganz Belgien eine Reisewarnung aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Schon im Mittelalter weit mehr als ein Pferderennen

21.07.2010

Schon im Mittelalter weit mehr als ein Pferderennen

Die Elite-Fohlenauktion gehört zu den Höhepunkten des Rahmenprogramms.

Zum 50. Mal seit 1948 wird vom 22. bis 25. Juli das Scharlachrennen auf der Kaiserwiese veranstaltet. Und wer die Historie der mittelalterlichen Scharlachrennen kennt, weiß, dass dieses Ereignis früher mehr war als nur ein Pferderennen. Es war für die Stadt Nördlingen eine wichtige Veranstaltung, die Besucher aus nah und fern in die Stadt lockte und den Umsatz ankurbelte. Bei Laune gehalten wurden die zahlreichen Gäste mit verschiedenen Bällen und Empfängen.

Auch im Jahr 2010 wird beim Scharlachrennen wieder ein hochkarätiges Rahmenprogramm geboten: Country-Time ist am Freitagabend im Anschluss an das Horze-Mannschaftsspringen und die erste Präsentation der Elite-Fohlenkollektion auf der Rennbahn angesagt. Die Youkon-Country-Band macht den Auftakt. Begleitet wird die Band von einer Linedance-Gruppe, die mehrere Tänze vorführen wird. Eine Modenschau aus den Jahren um 1860 rundet diesen Abend, an dem der Eintritt frei ist, ab.

Auktion mit 70 Spitzenfohlen

Am Samstagabend wird um 12 Uhr zum zweiten Mal die Elite-Fohlenkollektion präsentiert. Ab 19.30 Uhr sorgt Auktionator Hendrik Schulze Rückamp für beste Unterhaltung bei der Versteigerung der 70 Spitzenfohlen des Jahrgangs 2010 im Event-Zelt. Im Gegensatz zu allen anderen Events ist die Auktion am Samstagabend eintrittspflichtig. Nach der Auktion lädt DJ Bully zum Abtanzen in den Bewirtungsbereich ein. Zur Reiterparty sind alle eingeladen, der Eintritt ist frei.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ein wunderschönes Schaubild, das die Herzen vieler Pferdefreunde höher schlagen lässt, ist der Auftritt des bayerischen Schleppjagdvereins mit seiner Hundemeute. Die Jagdreiter werden sich am Sonntag gegen 13.45 Uhr präsentieren. Eine weitere Attraktion ist am Sonntag die Verlosung eines Sattels der Firma Horze. Beim Gewinnspiel können alle Besucher und Reiter mitmachen.

Über die kompletten Turniertage ist rund um das Springstadion eine Ausstellung: Vom Pferde-Lkw über Sättel bis zum Putzzeug kann hier alles gekauft werden. Kulinarisch lockt das Ankerbräu-Event-Team mit einer Schlemmermeile, aber auch die traditionelle Messwurst wird es auf der Kaiserwiese geben. Natürlich gibt es auch Attraktionen für die Jüngsten: Die Nürnberger-Hüpfburg lädt die Kids zum Springen und Toben ein. Darüber hinaus kommt am Wochenende eine Visagistin, die Kinder schminken wird. Das sportliche Programm ist heute noch überschaubar. Für die drei- und vierjährigen Pferde wird ab 14 Uhr auf dem Championatsplatz die Möglichkeit eines Quereinstiegs in die süddeutsche Championatstour geboten. Nachsitzen ist für die Vierbeiner angesagt, die von ihren Pferdezuchtverbänden nicht direkt nominiert wurden oder bei den Sichtungen wegen einer Verletzung nicht an den Start konnten.

Den Aufgalopp auf dem "heiligen Rasen" machen die fünfjährigen Springpferde um 14.15 Uhr. Im Anschluss geht es weiter mit den sechsjährigen Nachwuchspferden. Ab 18 Uhr greifen dann die Reiter aus den Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg in das Geschehen ein.

Viel zu tun gibt es heute im Stallzeltbereich. Die Anreise der fast 800 Vierbeiner, von denen 300 eine Box im Stallzelt beziehen, beginnt. Da hat das Team um Stallmeister Josef Gschwendtner aus Nördlingen viel zu tun, bis alle Pferde ihre Boxen bezogen und sich an die neue Nachbarschaft gewöhnt haben.

Weitere Informationen zum Turnier unter www.csi-noerdlingen.com.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren