TSV Nördlingen

16.04.2019

Seit 70 Jahren Vereinsmitglied

Ungewöhnliche Ehrung (von links): Helmut Beyschlag, Karl Zeitelhack und Wolfgang Winter.
Bild: Rudi Scherer

TSV-Vorstände besuchen den Ehrenvorsitzenden Karl Zeitelhack

Helmut Beyschlag und Wolfgang Winter ließen es sich nicht nehmen, einem der ältesten TSV-Mitglieder für eine ungewöhnlich lange Treue zum Verein persönlich zu danken. Der seit einigen Wochen gesundheitlich etwas angeschlagene Karl Zeitelhack (93) konnte zur TSV-Ehrung im Gewölbe des Rathauses (die RN berichteten) nicht persönlich erscheinen, deswegen besuchten die beiden Vorsitzenden des TSV Karl Zeitelhack zu Hause und überreichten ihm eine Ehrenurkunde und ein kleines Präsent.

Eng verbunden vor allem mit der Turnabteilung

Karl Zeitelhack war bereits vor dem Zweiten Weltkrieg Mitglied im VfR bzw. im VfL Nördlingen, bevor er 1948 in den Nachfolgeverein, den TSV 1861 Nördlingen eintrat. Er war stets durch und durch ein „Turner“ und der Turnabteilung eng verbunden. 1980 wurde er zum Ehrenvorsitzenden des Vereins ernannt. Im persönlichen Gespräch erinnerten sich der Jubilar und Helmut Beyschlag an Erlebnisse und Ereignisse noch unter dem ehemaligen Leiter der Turnabteilung, Hans Mölls, oder mit weiteren langjährigen Weggefährten.

Mit den besten Wünschen und vor allem mit dem Wunsch einer gesundheitlichen Besserung gratulierten Beyschlag und Winter Karl Zeitelhack zu der ungewöhnlich langen Treue zum TSV. „Wir hoffen alle, dass wir dich und deine liebe Frau Hedwig baldmöglich wieder bei Gelegenheiten in der Natur oder gar im Freibad erleben dürfen“, wünschten die Vertreter des Vereins dem Jubilar alles Gute und gute Besserung, auch im Namen des Gesamtvorstandes und aller TSV-Mitglieder. (pm)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren