Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Sportler aus dem Kreis überzeugen

Kegeln

20.02.2018

Sportler aus dem Kreis überzeugen

Die drei Erstplatzierten bei den Frauen (von links): Rita Spahn, Silvia Grötsch und Barbara Lösel.
Bild: M. Großmann

Bei der Bezirksmeisterschaft sind Nördlinger und Schretzheimer vorne dabei

Eine hervorragende Rolle spielte der Kreis III dank des ESV Nördlingen und des BC Schretzheim bei den Bezirksmeisterschaften – zwei von drei möglichen Titeln wurden einkassiert. Im Sprint der Frauen gewann Silvia Grötsch (ESV Nördlingen) den Bezirkstitel. Vizemeister bei den Männern wurde Dennis Zohner (BC Schretzheim). Im Tandem Mixed International waren die Kreismeister Elisabeth Mannert/Thomas Zaschka (ebenfalls BC Schretzheim) nicht zu schlagen und standen auf dem Treppchen ganz oben. Den Erfolg rundeten die Nördlingerin Katrin Gulde mit ihrem Partner Patrick Kerle (BC Schretzheim) mit der Vizemeisterschaft in dieser Disziplin ab.

Sprint Frauen Mit vier Starterinnen ging hier der Kreis ins Rennen. Neben der Schretzheimerin Marion Frey war der ESV Nördlingen mit Silvia Grötsch, Katrin Gulde und Melanie Steinle präsent. Frey, Steinle und Gulde verabschiedeten sich im Viertelfinale. Grötsch hingegen zog unangefochten mit jeweils 2:0 Punkten in das Finale ein, gewann auch dieses mit diesem Ergebnis und wurde überlegen Bezirksmeisterin.

Sprint Männer In der Platzierungsrunde zeigte der Schretzheimer Thomas Zaschka die beste Leistung (203), der jedoch nach dem Viertelfinale ausschied. Besser machte es sein Vereinskamerad Dennis Zohner. Dieser kegelte sich bis ins Finale, unterlag jedoch dann nach 1:1-Satzpunkten im „Sudden Victory“ mit 19:23. Die weiteren Starter Patrick Kerle und Manuel Els (beide BC Schretzheim) überstanden die erste Runde nicht.

Mixed Neun Paare – zum Teil kreisübergreifende – gingen an den Start. Die Platzierungsrunde gewannen Nicole Weitmann-Griesinger/Daniel Stenke (BC Schretzheim/Fortuna Schwabmünchen). Dann ging es weiter im K.O.-System. Im Halbfinale waren dann in allen Paarungen Kegler aus dem Kreis III mit von der Partie. Zunächst trafen Weitmann/Stenke auf die Schretzheimer Elisabeth Mannert/Thomas Zaschka. Die Letzteren setzten sich 2:0 durch. Im anderen Halbfinale spielten die gemischten Duos Marion Frey/Harald Hoyer (BC Schretzheim/KF Jedesheim) und Katrin Gulde/Kerle Patrick (ESV Nördlingen/BC Schretzheim) gegeneinander. Gulde/Kerle siegten nach 1:1 im „Sudden Victory“ mit 16:12. Im Finale setzten sich dann Mannert/Zaschka mit 2:0 gegen Gulde/Kerle durch. (pm)

Für die bayerischen Meisterschaften haben sich Mannert/Zaschka, Zohner und Grötsch qualifiziert.

Ergebnisse: Tandem Mixed International (in Zuchering): 1. Elisabeth Mannert/Thomas Zaschka (BC Schretzheim), 2. Katrin Gulde/Patrick Kerle (ESV Nördlingen/BC Schretzheim), 3. Nicole Weitmann-Griesinger/Daniel Stenke (BC Schretzheim/Fortuna Schwabmünchen). Sprint Männer (in Zuchering): 1. Michael Baumgarten, SV Zuchering; 2. Dennis Zohner, BC Schretzheim; 3. Christoph Weiser, SKC Haldenwang. Sprint Frauen (in Mühlried): 1. Silvia Grötsch, ESV Nördlingen; 2. Barbara Lösel, SV Zuchering; 3. Rita Spahn, TSGAugsburg.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren