Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Sportliche und gesellschaftliche Höhepunkte

Edelweiß Minderoffingen

01.04.2015

Sportliche und gesellschaftliche Höhepunkte

Neubau des Schützenheims mit viel Engagement angepackt. Lob für das Pistolenteam

Kürzlich fand in der „Alten Schule“ in Minderoffingen die ordentliche Generalversammlung des Schützenvereins Edelweiß statt. Nach der Begrüßung durch den 1. Schützenmeister Uwe Habersaat folgten die verschiedenen Jahresberichte. Berichtet wurde von den vielen Schießaktivitäten und Veranstaltungen des vergangenen Jahres. Höhepunkte waren das Maifest mit Schafkopfturnier und das spektakuläre Rasenmäherbulldogrennen, das auch heuer wieder am 1. Mai stattfinden wird.

Am 14. Juli begann der Bau des Schützenheims. Nach nur sechs Monaten Bauzeit waren die Rohbauarbeiten beendet, Fenster und Türen gesetzt, der Innenbereich verputzt, und das größtenteils in Eigenleistung. Am 20. September konnte das Richtfest mit der Trachtenkapelle Marktoffingen gefeiert werden. Am nächsten Tag fand ein Tag der offenen Baustelle statt. Hier war für jedermann ersichtlich, mit welch großem Engagement die Mitglieder gearbeitet hatten.

Trotz der Bauphase beteiligte man sich am Ferienprogramm, bei dem 38 Kinder einen schönen Nachmittag verbrachten. Der Ausflug führte mit dem Rad zu den Ofnethöhlen, der Alten Bürg und zum Niederhaus, wo jeweils eine Führung stattfand. Im Oktober veranstaltete der neu gegründete Förderverein das Wein-und Mostfest. Zum Jahresende folgten das traditionelle Königsschießen und die Jahresabschlussfeier.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In ihrem Jahresbericht zählte Sportwart Tina Wagner ausführlich die Schießaktivitäten und Wettbewerbe des vergangenen Jahres auf. Besonders hob sie die Meisterschaft der Bogenmannschaft, sowie der ersten und zweiten Mannschaft hervor, vor allem aber den Aufstieg der Luftpistolenmannschaft in die Bezirksliga. Die Chancen stehen gut, nun sogar den Aufstiegskampf in die Bezirksoberliga antreten zu dürfen, so Wagner. Sie berichtete außerdem über die einzelnen Erfolge beim Gaujugendpokal, bei der Gaumeisterschaft bis hin zur Bayerischen Meisterschaft und vom Masterscup in Wassertrüdingen, bei dem Wolfgang Bosch den ersten Platz mit der Luftpistole belegte. Sehr erfreulich sei auch, dass seit Herbst zwei Schülermannschaften im Rundenwettkampf an den Start gehen.

Beim Gaukönigsschießen gewann Julian Hönle den Wanderpokal für das beste Blattl auf der Punktscheibe, und Rita Wagner sicherte sich beim Damen-Weihnachtsschießen den ersten Platz beim Aufgelegt-Wettbewerb. Auch 2015 konnten bereits einige Erfolge verzeichnet werden. Gaumeister wurde Christoph Merz in der Disziplin Luftgewehr Schüler und Dreistellung, und Wolfgang Bosch mit der Luftpistole und der freien Pistole.

Nach seinem Grußwort überreicht Gauschützenmeister Richard Pfaller zusammen mit Uwe Habersaat die Gauehrenzeichen des Bayrischen Sportschützenbundes. Für 60-jährige Mitgliedschaft erhielten Xaver Leister und Helmut Stempfle das Abzeichen, für 50-jährige Mitgliedschaft Alfons Grimm, Lorenz Mattman, Johann Mayer und Paul Wagne, sowie für 25-jährige Mitgliedschaft Gerhard Jaumann, Matthias Kienle und Cornelia Mayer.

Zum Schluss dankt Habersaat der Vorstandschaft für die Bemühungen des vergangenen Jahres, allen Helferinnen und Helfern am Bau und allen Spendern. (uke)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren