Newsticker
RKI meldet 17.855 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 129
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. TSV-Nachwuchs verliert in Deggendorf

U19-Landesliga

07.11.2019

TSV-Nachwuchs verliert in Deggendorf

Nico Vandelli (links) stand erstmals in dieser Saison in der Startelf.
Foto: Jais

Die Mannschaft rutscht durch die Niederlage in der Tabelle weiter ab

Die Fußball-U19-Junioren des TSV Nördlingen sind nach der 1:4-Niederlage beim neuen Tabellenzweiten SpVgg GW Deggendorf auf den neunten Tabellenplatz abgerutscht und nur noch drei Punkte vom Relegationsplatz entfernt. Von den letzten vier Spielen hat die Mannschaft drei verloren.

In der ersten Halbzeit fanden die Rieser überhaupt nicht ins Spiel. Die Zweikämpfe wurden nicht angenommen und die Laufbereitschaft fehlte. Personell fehlte Fabian Lechler (schulische Gründe) und beim Warmmachen signalisierte Benedikt Günther, dass er nicht spielen könne. So kam der Kirchheimer Nico Vandelli zum Startelfdebüt in der U19. Dass die Gäste in der ersten Halbzeit mit dem Kopf nicht bei der Sache waren, zeigte das frühe 1:0. Martin Kauschinger stand in der Mitte relativ frei und konnte die Niederbayern bereits nach vier Minuten in Führung bringen. In der 22. Minute das 2:0. Danach waren die Gäste zu offen im Abwehrzentrum, sodass Sebastian Kett erhöhen konnte. Zwei Minuten später die erste TSV-Chance durch Kapitän Mirko Puscher, der über das Tor zielte. „Ein Mirko in Normalform hätte getroffen“, sagt TSV-Trainer Meyer. In der 33. Minute sogar das 3:0 für die Gastgeber, als ein Ball über die Abwehr gespielt wurde und erneut Kauschinger allein vor Torwart Marcel Randi zur Stelle war. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Leonhard Burghartswieser Pech für die Gäste, denn ein Schuss von Puscher landete an der Latte.

In der zweiten Halbzeit war die Leistung der Rieser für Trainer Meyer in Ordnung. Zunächst kassierte Maximilian Beck wegen Reklamierens eine Zeitstrafe (52.), die aber schadlos überstanden wurde. Auch die Platzherren kassierten eine Zeitstrafe (63.), während der sich die Rieser keine Vorteile erspielen konnten. Eine Viertelstunde vor Spielende verkürzte Puscher auf 3:1 für die nun gleichwertigen Gäste. Danach ergab sich noch die eine oder andere Gelegenheit zum 3:2, doch den Riesern lief die Zeit davon. In der 90. Minute markierte der eingewechselte Korbinian Nagl den 4:1-Endstand. „In der ersten Halbzeit war meine Mannschaft nicht anwesend, doch in der zweiten Halbzeit stimmte der läuferische Einsatz. Am nächsten Samstag in Schwabmünchen muss ein Dreier her“, sagte Coach Meyer. (jais)

TSV Nördlingen U19: Randi; Wille, Jaumann, Imeri, Marb, Puscher, Eckstein, Beck, Hertle (ab 59. Seitz), Vandelli, Ott.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren