Mädchenfußball

17.06.2018

Tolles Turnier ander Costa Brava

Die Delegation des SV Kleinerdlingen sammelte beim mit insgesamt 116 Mannschaften besetzten Turnier in Spanien viele neue Eindrücke.
Bild: Michael Schulz

SV Kleinerdlingen mit zwei Teams bei Turnier im spanischen Pineda de Mar vertreten.

Bei strahlendem Sonnenschein machten sich 18 Spielerinnen und zwei Trainer des SV Kleinerdlingen zusammen mit 18 Begleitpersonen mit dem Bus auf den Weg zu einem internationalen Turnier nach Pineda de Mar an der spanischen Costa Brava. Nach einem Tag Eingewöhnung war der erste Höhepunkt der Reise das Stadion des FC Barcelona. Nach der Stadiontour wurde noch das Olympiastadion von 1992 besichtigt, das auf einer Anhöhe liegt, von der man ganz Barcelona überblicken kann.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Mit einer beeindruckenden Eröffnungsfeier, bei der alle teilnehmenden Vereine mit ihren Nationalhymnen begrüßt wurden, begann am nächsten Tag das Turnier. Das erste Spiel des SV Kleinerdlingen 1 gegen SF Dornstadt gewann das Rieser Team mit einem Tor von Viktoria Leitner mit 1:0. Im zweiten Spiel schlugen die Spielerinnen den SV Kaster (bei Köln) mit 3:0, wobei sich Maja Greiner, Leonie Oswald und Viktoria Leitner in die Torschützenliste eintragen konnten. Am nächsten Tag ging es gegen die Kreisauswahl Wuppertal 2 im letzten Gruppenspiel um die Qualifikation für das Viertelfinale. Dieses Spiel endete mit 2:2 durch Tore von Julika Leitner und Maja Greiner und das Team beendete die Vorrunde als Gruppensieger. Nach einem Ruhetag wurde am Freitag das Viertelfinale gegen die Kreisauswahl Wuppertal 1 ausgetragen. Nach dem 1:1 (Tor von Maja Greiner) ging es ins Neunmeter-Schießen. Dort zeigte Torfrau Alina Stahl ihre Klasse und man konnte mit 3:2 ins Halbfinale einziehen. Dort war der Krusenbuscher SV (bei Oldenburg) der Gegner. Nach einem spannenden und kräfteraubenden Spiel konnten die Rieserinnen auf das späte 3:2 der Oldenburgerinnen nicht mehr reagieren und sie verloren knapp. Der dritte Platz wurde direkt im Anschluss in einem Neunmeter-Schießen ausgetragen, wobei man dem SC Regensburg mit 2:4 unterlag.

Die zweite Mannschaft musste sich im ersten Spiel gegen die späteren Siegerinnen vom Krusenbuscher SV mit 2:4 geschlagen geben. Das zweite Spiel gegen den SV Kray (bei Essen) wurde klar mit 5:0 gewonnen. Nach dem 0:1 gegen Oppenweiler und dem 2:4 gegen den SC Regensburg im letzten Gruppenspiel schied das Team nach großem Kampf aus und wurde in der Endabrechnung Neunter.

Am Freitagabend fand die Siegerehrung im großen Stil im Stadion von Pineda de Mar statt. Mit einem Feuerwerk endeten die Turniere. Mit großartigen Eindrücken, neuen Freundschaften und den Vorsätzen auf eine Wiederholung reise das Team wieder nach Hause. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren