Frauenfußball-Bezirksliga Nord

12.09.2018

Torfestival zum Auftakt

Hannah Neher (vorne im orangefarbenen Trikot), nach langer Verletzungspause wieder zurück im Maihinger Bezirksliga-Team, traf gleich beim ersten Einsatz. <b>Foto: Elisabeth Koukol</b>
Bild: Elisabeth Koukol

Der FC Maihingen überzeugt in der ersten Halbzeit, baut aber nach Seitenwechsel seine Gäste mit haarsträubenden Abwehrfehlern immer wieder auf

Maihingen So hatte sich Trainer Rene Groß den Saisonauftakt seines Teams nicht vorgestellt. Mit der ersten Halbzeit nach überlegener Spielweise und einer deutlichen 3:0- Führung noch zufrieden, lieferten die Maihinger in der zweiten Halbzeit unverständliche Abspielfehler und brachten die Gäste wieder ins Spiel. Torreich verlief dann die Schlussviertelstunde mit Treffern auf beiden Seiten.

Nach zähem Beginn verlagerte sich das Spielgeschehen immer mehr in die Hälfte der Gäste, die aber in der Abwehr gut standen. Erst nach zehn Minuten die ersten gute Abschlüsse der FC-Damen und in der 17. Minute das 1:0. Lena Stimpfle spielte steil auf Lisa Koukol, die den Ball an der Torhüterin vorbeischlenzte. Die Gäste kamen kaum über die Mittellinie und hatten bis dahin keinen Torabschluss. In der 22. Minute setzte sich Emily Uhl links durch, und ihre hohe Hereingabe hob Lisa Koukol über die Torhüterin zum 2:0 ins Netz. Andrea Koukol scheiterte wenig später an der gut postierten Torhüterin und ein satter Schuss von Alina Lang verfehlte das Tor knapp. In der 36. Minute führte eine Kombination von Emily Uhl über Lisa Koukol zu Andrea Koukol, die den Ball zum 3:0 ins lange Eck schob. In dieser Spielphase waren die Rieserinnen klar überlegen und hatten vor der Pause noch gute Möglichkeiten, das Ergebnis zu erhöhen.

Nach dem Wechsel ein völlig anderes Bild. Die Gäste wurden deutlich aktiver und setzten die FC-Abwehr unter Druck. Die Sicherheit der ersten Halbzeit war wie weggeblasen, und die Gäste kamen durch Abspielfehler zu zwei guten Chancen, die Franziska Bayrle noch abwehren konnte. Beim 3:1 in der 55. Spielminute war sie gegen die völlig freistehende Gersthofener Spielertrainerin allerdings machtlos. Erst ab der 60. Spielminute wurde die Heimmannschaft wieder besser und hatte durch Raphaela Öttl eine tolle Möglichkeit. Zum 4:1 in der 63. Minute, wieder aufgelegt von Andrea Koukol, traf Lisa Koukol. Anstatt mehr Ruhe ins Spiel zu bringen, führte ein katastrophaler Schnitzer zum 4:2. Und nachdem die FC-Damen ihre Möglichkeiten liegen ließen, konterten die Gäste in der 84. Minute zum 4:3-Anschlusstreffer. Einen optimalen Wiedereinstieg hatte Hannah Neher, die nach langer Verletzungspause in den Schlussminuten zum Einsatz kam. Drei Minuten vor Schluss hämmerte sie einen Freistoß, von Andrea Koukol aufgelegt, aus sechs Metern zum 5:3 ins rechte Toreck. Im Gegenzug kam Gersthofen ebenfalls durch einen Freistoß, den eine Gästespielerin freistehend ins Tor weiterleitete, zum 5:4. Wenigstens ließen die Maihingerinnen in den Schlussminuten keinen Gästeangriff mehr zu, sodass es bei diesem Ergebnis blieb. (ke)

FC Maihingen Franziska Bayrle im Tor, Lena Wiedemann, Sarah Klaus, Manuela Klier, Alina Lang, Natalie Faas, Nina Lämmer, Lena Stimpfle, Andrea Koukol, Lisa Koukol, Emily Uhl, Katharina Hofmann, Raphaela Öttl, Mia Stenger und Hannah Neher.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Sven.tif
Tischtennis

Zu spät auf Betriebstemperatur

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden