Futsal

29.12.2017

Überraschungen bleiben aus

Im Vorrundenspiel trennten sich die späteren Halbfinalsieger TSV Nördlingen (grünes Trikot) und SV Holzkirchen (in Gelb) 2:2. Von links: Thomas Rau, Florian Lamprecht und Micha Köhnlein.
Bild: Szilvia Izsò

Beim zweiten Vorrundenturnier der Hallenmasters sichern sich der TSV Nördlingen und der SV Holzkirchen die Endrundentickets. Auch der TSV Oettingen mischt ordentlich mit, aber das restliche Feld schwächelt

Alles andere wäre eine Überraschung gewesen: Der TSV Nördlingen und der SV Holzkirchen sicherten sich die beiden Tickets für das Endturnier der Futsal-Hallenmasters um den Disco-Kingz-Cup. Während der SV Holzkirchen sein Halbfinale gegen den gut mitspielenden TSV Oettingen mit 3:1 gewann, hatte der TSV Nördlingen beim 5:0 gegen den TSV Hainsfarth keinerlei Probleme.

Vorrundenduell der Top-Teams endet unentschieden

Die rund 250 Zuschauer in der Nördlinger Hermann-Keßler-Halle sahen ein starkes Leistungsgefälle. Der SV Schwörsheim-Munningen verlor gegen den TSV Nördlingen und auch gegen den SV Holzkirchen deutlich. So war das Aufeinandertreffen des TSV Nördlingen und des SVH die einzig spannende Partie dieser Gruppe. Nico Schmidt hatte den TSV in Führung gebracht, doch Yannis Leberfinger gelang nach einer Hereingabe von Simon Gruber der Ausgleich. Die Halle tobte, als Schröter 80 Sekunden vor Spielende die erneute Führung erzielte und dabei Sekunden zuvor ein Foul an Tobias Demel nicht geahndet wurde. Doch 35 Sekunden vor der Schlusssirene gelang Gruber nach einem Zuspiel von Marcel Köhnlein der 2:2-Endstand.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Eine sportliche Farce war die andere Gruppe, in der sich der TSV Oettingen mit zwei 2:0-Siegen den ersten Gruppenplatz sicherte. Trotz zweier Niederlagen und nur einem erzielten Tor wurde der TSV Hainsfarth Gruppenzweiter, weil der TSV Nördlingen mit seiner als Nummer zwei gekennzeichneten Mannschaft außer Konkurrenz mitspielte und damit auf den dritten Gruppenplatz gesetzt wurde. In der zweiten TSV-Mannschaft spielten beispielsweise die beiden Trainer Andreas Schröter und Thomas Ranftl mit, aber auch drei 18-Jährige konnten sich zeigen.

Im ersten Halbfinale zwischen dem TSV Oettingen und dem SV Holzkirchen brachte Danny Draxler den SVH nach einem Zuspiel von Micha Köhnlein in Führung, doch noch in der gleichen Minute traf Andreas Schmutterer zum 1:1. Als die Oettinger Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte, gelang Micha Köhnlein die erneute Führung. Weitere Schüsse von Armin Rau und Gruber parierte Torwart Molder klasse. In der zweiten Hälfte erhöhte Marcel Köhnlein auf 3:1, wobei Armin Rau mit einem Solo über das halbe Feld die Vorarbeit geleistet hatte. Die Wörnitzstädter hatten durchaus Chancen, das Spiel wieder spannend zu gestalten. Allein Christian Seiler vergab drei gute Möglichkeiten zum 2:3.

Das zweite Halbfinale zwischen dem TSV Hainsfarth und dem TSV Nördlingen war in der ersten Hälfte noch torlos und auch ausgeglichen. Bastian Mebert wurde gerade noch vom Ball getrennt, und Dennis Schröppel schoss nur um Zentimeter vorbei. Auf der anderen Seite traf Michael Meir nur den Pfosten, Jakob Mayer scheiterte an Torwart Maximilian Jung, und auch Andreas Kaiser hatte das 1:0 auf dem Fuß. Gleich nach der Pause gelang Leon Dammer ein Doppelschlag, und als Schröter nach einem Mayer-Zuspiel auf 3:0 erhöhte, war die Partie gelaufen. Meir und Schmidt stellten letztlich noch auf 5:0 für den TSV, der eine Mischung aus Landesliga-, Bezirksliga- und A-Jugend-Akteuren aufs Feld geschickt hatte.

Als Schiedsrichter fungierten Tobias Heuberger (TSV Möttingen), Jonathan Schädle (SV Wörnitzstein-Berg) und Sebastian Stadlmayr (SV Donaumünster-Erlingshofen). Mit fünf Toren (davon allein drei beim Auftaktsieg gegen den SVS/M) wurde Alexander Schröter vom TSV Nördlingen der beste Stürmer. Die Wahl zum besten Torhüter gewann Simon Molder vom TSV Oettingen, und als bester Spieler wurde Armin Rau vom SV Holzkirchen ausgezeichnet. Er war interessanterweise der einzige SVH-Feldspieler, der sich nicht in die Torschützenliste eintragen konnte.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Dewein_Daniel1.tif
Fußball-Bayernliga Süd

Die „Löwen“ kommen mit Verstärkung

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen