1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Um einen Strafstoß am Finalturnier vorbeigeschrammt

Futsal

08.01.2018

Um einen Strafstoß am Finalturnier vorbeigeschrammt

Beim Vorrundenturnier in Wertingen glänzten die Rieser Fußballer mit Sonderpreisen (von links): Florian Lamprecht (TSV Nördlingen/bester Feldspieler), Andreas Schröppel (SV Holzkirchen/bester Torwart), Micha Köhnlein (SV Holzkirchen) und Simon Schröttle (FC Ehekirchen, mit je vier Treffern beste Torschützen.
Bild: Klaus Jais

Holzkirchen scheitert bei der schwäbischen Qualifikation in Wertingen unglücklich am FC Ehekirchen

Mit einer Enttäuschung für den SV Holzkirchen endete das Vorrundenturnier der schwäbischen Futsalmeisterschaften. Mit drei überzeugenden Siegen waren die Rieser in der Wertinger Stadthalle ins Finale gestürmt, wo sie dann gegen den FC Ehekirchen nach einem 1:1 ins Sechsmeter-Schießen mussten. Dort scheiterte letztlich Tuncay Havur an Torwart Mehmet Özdemir.

Im Auftaktspiel vor 310 Zuschauern zog der Kreisliga-Tabellenführer dem Bayernligisten TSV Rain frühzeitig den Zahn. Armin Rau gelang nach einem Querpass von Micha Köhnlein der erste Turniertreffer. Mit einem Zehn-Meter-Strafstoß erhöhte Köhnlein auf 2:0. Innerhalb von nur zwei Minuten handelten sich die nominell nicht schlecht aufgestellten Rainer zwei gelb-rote Karten ein. In Unterzahl konnte Marco Luburic verkürzen, doch 28 Sekunden vor Spielende bewies Köhnlein vom Zehnmeterpunkt wieder Nervenstärke – 3:1. Simon Gruber hämmerte einen Sechs-Meter-Strafstoß ans Aluminium, ehe Johannes Müller elf Sekunden vor Spielende der 3:2-Endstand gelang.

Durch diesen überraschenden Sieg des Underdogs musste der ursprüngliche Spielplan geändert werden, der Sieger musste im zweiten Gruppenspiel gegen den TSV Nördlingen ran. Gruber gelang nach Pass von Tuncay Havur das Führungstor, Armin Rau traf den Pfosten und Thomas Rau markierte nach starker Ballbehauptung von Danny Draxler das 2:0. Den Anschlusstreffer verhinderte Torwart Andreas Schröppel gegen Jakob Mayer. Beim 3:0 wurde Gruber von Torwart Daniel Martin angeschossen und hatte dann das leere Tor vor sich und zum 4:0 traf erneut Thomas Rau. Nördlingen war bedient und nutzte selbst eine Strafstoßchance nicht, denn Alexander Schröter schoss vorbei.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im letzten Gruppenspiel hätte dem TSV Rain gegen den TSV Nördlingen bereits ein Remis zur Halbfinalteilnahme genügt. Leon Dammer traf nach 30 Sekunden den Pfosten, ehe Florian Lamprecht, Andreas Kaiser und Schröter eine beruhigend scheinende 3:0-Führung herausspielten. Doch innerhalb von zwei Minuten konnte Niko Schröttle auf 2:3 verkürzen. Jens Schüler konnte die Ausgleichschance vom Zehnmeterpunkt nicht nützen, sodass sich der TSV Rain mit zwei Niederlagen aus dem Wettbewerb verabschiedete. In der anderen Gruppe erreichten Ehekirchen und Lokalmatador Wertingen die Halbfinals; Letzterer traf auf den SV Holzkirchen.

Armin Rau traf nach Zuspiel von Leberfinger zum 1:0 und Micha Köhnlein erhöhte durch ein elegantes Solo auf 2:0. In dieser Phase lag das Anschlusstor in der Luft, doch Christoph Prestel traf nur den Außenpfosten und Torwart Schröppel hielt stark gegen Marco Schiermoch und Nicolas Korselt. Zweieinhalb Minuten vor Spielende öffnete Gruber mit dem 3:0 das Tor zur Endspielteilnahme. Tuncay Havur und erneut Rau erhöhten auf 5:0. Im zweiten Halbfinale zwischen dem TSV Nördlingen und dem FC Ehekirchen gingen die Rieser durch einen Doppelschlag von Mayer und Schröter 2:0 in Führung. Lamprecht traf noch die Latte und Genrich Morasch zielte knapp vorbei. Knapp vier Minuten vor Spielende verkürzte Matthias Rutkowski auf 1:2, beide Teams waren mit je drei Fouls belastet. Als dann Maximilian Knöpfle den Ball vor Sebastian Rutkowski ins Seitenaus spitzelte, entschied der Referée auf Foul, was einen Zehn-Meter-Strafstoß zur Folge hatte. Den spielte Simon Schröttle kurz seitlich nach vorne, wo Simon Schmaus zur Stelle war – 2:2.

Ein irregulärer Treffer, denn die Richtlinien für Hallenfußball regeln eindeutig: „Der ausführende Spieler muss versuchen, aus dem Freistoß direkt ein Tor zu erzielen. Er darf dabei den Ball nicht abspielen.“ Zehn Sekunden vor Spielende wieder ein umstrittenes Foul, das zu einem erneuten Zehn-Meter führte. Diesmal schoss Schröttle direkt zur erstmaligen Führung ein. Zwei Sekunden vor Spielende hatte Schröter noch eine Riesenchance mit dem Rücken zum leeren Tor.

Im Endspiel zwischen dem SV Holzkirchen und dem FC Ehekirchen kamen die Rieser nicht so zur Entfaltung wie in den Spielen zuvor. Die verbale Anweisung von FCE-Spielertrainer Schröttle („fallen lassen“) trug Früchte, denn zu Beginn der zweiten Hälfte waren die Sahin-Schützlinge bereits mit drei Fouls belastet. Die Chancen waren verteilt: Matthias Rutkowski hatte zwei Gelegenheiten, Havur und Köhnlein zielten jeweils vorbei. Eineinhalb Minuten vor Seitenwechsel das Führungstor für den FCE durch Schröttle. In der zweiten Hälfte scheiterte Armin Rau an der tollen Reaktion von Torwart Özdemir. Das vierte SVH-Foul führte zu einem Zehn-Meter-Strafstoß, den Schröttle an die Latte donnerte.

So blieben die Rieser im Spiel und Köhnlein traf nach einem Zuspiel von Armin Rau 124 Sekunden vor Spielende zum Ausgleich. Im Sechsmeter-Schießen trafen die ersten drei (Köhnlein, Gruber, Draxler), ehe es nach dem 4:4-Zwischenstand im Einzelrhythmus weiterging. Armin Rau traf, aber auch Maximilian Jahner ließ Torwart Schröppel keine Chance. Dann scheiterte Havur an Torwart Özdemir und Robert Zisler markierte den Treffer zum 6:5-Endstand.

Holzkirchens Andreas Schröppel wurde als bester Keeper geehrt, den Preis für den besten Spieler nahm der Nördlinger Florian Lamprecht mit nach Hause. Trophäen für die mit je vier Turniertreffern besten Schützen gab es für Ehekirchens Simon Schröttle und Holzkirchens Micha Köhnlein.

SV Holzkirchen: Schröppel; Greiner, Thomas Rau, Draxler, Micha Köhnlein, Havur, Armin Rau, Julian Rau, Leberfinger, Gruber. – TSV Nördlingen: Martin; Mayer, Käser, Schröter, Knöpfle, Dammer, Kaiser, Lamprecht, Morasch.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20megesheim2.tif
Fußball-A-Klasse NordNord

Vier Treffer für Mönchsdeggingen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen