Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Umkämpfter Heimsieg gegen den Tabellennachbarn

Kegeln

09.02.2018

Umkämpfter Heimsieg gegen den Tabellennachbarn

Goldburghausen bezwingt Weißenhorn und verbessert sich auf Rang zwei

Die erste Mannschaft der Goldberg-Kegler spielt weiter vorne mit. Gegen den Tabellennachbarn aus Weißenhorn gelang mit viel Kampfgeist und Moral ein wichtiger Heimsieg. Ebenfalls erfolgreich war die zweite Mannschaft bei ihrem Auswärtsspiel in Schretzheim. Die dritte Mannschaft verlor am Ende etwas unglücklich gegen Rain. Im Spitzenspiel der Jugend gelang ein wichtiger Heimsieg gegen Munningen.

Kreisklasse West: SKV Goldburghausen 1 – FV Weißenhorn 1 4:2 (2130:2091). – Zu Beginn der Partie schien der Matchplan aufzugehen. Thorsten Steinmeyer startete mit hervorragenden 568 Holz. Damit gewann er sein Spiel glatt mit 4:0. Außerdem holte er 49 Holz Vorsprung heraus. In der zweiten Begegnung hatte es Markus Ostertag mit einem Gegenspieler zu tun, dessen Spiel auf Kraft ausgelegt war. Die Partie wogte dann auch hin und her. Nach Satzgleichstand musste er seinen Punkt aufgrund des um vier Holz schlechteren Gesamtergebnisses abgeben. Der Vorsprung betrug trotzdem noch stolze 45 Holz. In der dritten Paarung fand dann Christian Rahm nicht zu seiner gewohnten Form. Er erreichte zwar noch ein 2:2, im Gesamtergebnis war sein Gegner jedoch deutlich besser, und zwar um 45 Holz. Damit war klar: Schlusskegler Jürgen Förstner musste seine Partie gewinnen und zwar mit mindestens einem Holz Vorsprung. Mit einer abgeklärten und routinierten Leistung gelang ihm dass dann auch. Er entschied sein Spiel deutlich mit 3:1 für sich. Außerdem erspielte er 39 Holz Vorsprung, sodass der 4:2-Heimsieg unter Dach und Fach war. Mit diesem Erfolg kletterte die Mannschaft auf den zweiten Tabellenplatz.

Steinmeyer Th. - Hochwimmer 4:0 (563:519), Ostertag - Fuchs 2:2 (540:544), Rahm Ch. - Kurzawa 2:2 (478:523), Förstner J. - Grahlmann 3:1 (544:505)

Kreisklasse A: BC Schretzheim 3 – SKV Goldburghausen 2 1:5 (1870:1964). - Die zweite Mannschaft nutzte die Schwächen der Gastgeber gnadenlos aus. Zu Beginn gelang Martin Förstner ein kleiner Befreiungsschlag. Mit sehr guten 509 Holz und einem klaren 3:1 sorgte er für den ersten Punkt. Auf den Nachbarbahnen gewann Jakob Förstner trotz eines deutlich niedrigeren Ergebnisses ebenfalls mit 3:1, sodass man zur Halbzeit mit 2:0 in Führung lag. In den Schlusspaarungen gab Gotthard Volk seinen Punkt gegen den besten Spieler der Heimmannschaft ab. Im Gegenzug sorgte jedoch Lena Götz mit einem 3:1 für die endgültige Entscheidung.

Wiedenmann - Förstner M. 1:3 (470:509), Grau - Förstner Ja. 1:3 (418:448), Schimpp - Volk 2:2 (529:494), Grauer - Götz L. 1:3 (453:513)

Kreisklasse B1: SKV Goldburghausen 3 – TSV Rain 3 2:4 (1911:1928). – Die Schere zwischen den Ergebnissen klaffte zu weit auseinander. Auf der einen Seite die Männer mit sehr verhaltenen Resultaten (440 und 442 Holz). Auf der anderen Seite die Damen mit hervorragenden Leistungen. Julia Kohler gewann ihr Spiel 3:1 (510 Holz) und Jugendspielerin Jana Götz siegte ebenfalls mit 3:1 (519 Holz). Nach Mannschaftspunkten stand es am Ende 2:2, im Gesamtergebnis fehlten jedoch 17 Holz.

Rahm K. - Landes 0:4 (440:507), Kohler - Ratschker 3:1 (510:453), Pawlowski - Mitschke 1:3 (442:475), Götz J. - Schmelcher 3:1 (519:493)

Kreisklasse Jugend: JSG Nördling./Goldburghausen – Losodica Munningen 1 4:2 (1923:1901). (foe)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren