1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Vereinsjubiläum würdig gefeiert

Nähermemmingen

09.08.2018

Vereinsjubiläum würdig gefeiert

Das offizielle Gruppenbild des Jubiläumsvereins.
Bild: Ulrich Strauß

Ü30-Party, Festabend und Gottesdienst zum 50-jährigen Bestehen der Schützengilde

Mit einer Ü30-Party begannen am Freitag die Jubiläumsfeierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen der Schützengilde Nähermemmingen. Trotz großer Hitze fanden sich die Gäste zur Auftaktveranstaltung mit DJ Jüli im Sportheim Nähermemmingen ein. Auch die Tanzfläche war meist gut besucht.

Am Samstag begann der Festabend mit dem Abholen des Patenvereins und der örtlichen Vereine am Dorfplatz. Der Posaunenchor Nähermemmingen begleitete den Zug zum Sportheim. Ein Gruppenfoto aller anwesenden Schützenvereinsmitglieder folgte.

Nach dem Essen begrüßte der Schützenmeister Bernd Schülein die anwesenden Gründungsmitglieder der Schützengilde, die Ehrengäste, den Patenverein Goldbachschützen Baldingen, die Dorfvereine und alle anderen Gäste. Unter den Ehrengästen waren Schirmherr Oberbürgermeister Hermann Faul, Gauschützenmeister Richard Pfaller und Pfarrerin Burger. Schüleins Dank galt allen, die an der Organisation und Vorbereitung dieses Festes mitgewirkt hatten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Schützenmeister erinnerte an die Gründung des Vereins im Jahre 1968 im Gasthaus Vierkorn und die Anfänge. Oberbürgermeisters Hermann Faul bekräftigte in seinem Grußwort die Wichtigkeit des Vereinslebens einer Gemeinde. Anschließend bedankte sich Heinrich Ruf, 2. Schützenmeister der Goldbachschützen Baldingen, für die langjährige Freundschaft der beiden Vereine und zählte Ereignisse im Jahr 1968, dem Jahr der Gründung, auf. Es folgte Gauschützenmeister Richard Pfaller mit einem weiteren kurzen Grußwort.

Anschließend nahmen Schützenmeister Bernd Schülein und der Gauschützenmeister Richard Pfaller zahlreiche Ehrungen vor.

Einer der Höhepunkte des Abends war der Vortrag von Dieter Vierkorn. Vierkorn führte wichtige Ereignisse des Dorfgeschehens seit 100 Jahren auf und zwar aus der Sicht der Linde vor dem Gasthaus Vierkorn. Die interessanten Anekdoten wurden mit Staunen, Lachen und Aufmerksamkeit verfolgt. Mit Kaffee und Kuchen klang der gelungene Abend aus.

Am Sonntag fand mit Pfarrerin Senta-Victoria Burger der Gottesdienst im Sportheim statt. In ihrer Predigt machte sich Pfarrerin Burger Gedanken darüber, was Schützen denn alles so beachten müssen und erzählte von ihren ersten Erfahrungen mit dem Schießsport. Sie betonte, dass Werte wie Gemeinschaftssinn, Rücksichtnahme, Konzentration oder Disziplin wichtige Bestandteile dieses Sportes seien und diese Werte auch im persönlichen Leben jedes Einzelnen gepflegt werden sollten.

Ein anschließendes Weißwurstfrühstück mit gemütlichem Beisammensein rundete das Fest ab. (mth)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20FIG_wertingenhainsfarth0122wz(1).tif
Fußball-Kreisliga Nord

Hainsfarther Schlappe beim Tabellenführer

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket