Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2500 neue Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Viele gute Platzierungen beim zweiten Ranglistenturnier

16.03.2009

Viele gute Platzierungen beim zweiten Ranglistenturnier

Beim zweiten schwäbischen Ranglistenturnier in Dillingen gingen insgesamt 15 Schüler und Jugendliche der Abteilung Badminton im TSV Nördlingen an den Start und belegten zum Teil höchst anerkennenswerte Plätze.

So erkämpfte sich Dyllan Kohn (U11) in seinem ersten Spiel den Sieg und rutschte damit unter die ersten Acht der Rangliste. Er steigerte sich leistungsmäßig in den darauf folgenden Spielen weiter und landete am Ende verdient auf dem fünften Platz. Sein Vereinskamerad Tobias Semotan zeigte ebenfalls großes Durchsetzungsvermögen und kam bis ins Halbfinale. Dort fehlte ihm dann noch ein wenig Spielpraxis und er belegte schließlich einen dennoch hervorragenden vierten Rang. Bei den Mädchen derselben Altersklasse bewies Miriam Kirschner immer mehr Schlagsicherheit, die mit dem vierten Platz belohnt wurde. Die TSV-lerinnen Anna-Lena Strauß und Isabelle Mader machten das Finale unter sich aus und sicherten sich die Silber- (Strauß) bzw. Goldmedaille (Mader).

Gleich fünf Nördlinger in der U13 am Start

In der Altersklasse U13 starteten gleich fünf Nördlinger. Lukas Probst, Marius Dirr und Jan Wüllner konnten ihre Gegner teilweise schon gut in die Enge treiben und lieferten sich spannende Ballwechsel. Am Ende belegten sie die Plätze 15, 13 und elf. Jakob Leinfelder und Lukas Habel schafften es in die "Top Acht", wobei sich besonders Lukas Habel im Vergleich zur ersten Rangliste von Rang sieben auf Platz fünf steigerte. Jakob Leinfelder kam auf den achten Rang. Alle Nördlinger traten auch noch im Doppel an. Lukas Probst und sein Dillinger Partner landeten auf dem siebten Platz, Dirr/Leinfelder und Wüllner/Habel belegten die Ränge sechs und fünf.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bei den Mädchen der Altersklasse U15 wurde Annika Beck 15., während ihre Vereinskollegin Anette Strauß im Viertelfinale knapp in drei Sätzen unterlag und schließlich Rang fünf belegte. Für das Mädchendoppel hatten beide jeweils eine Partnerin vom TSV Mindelheim. Dabei belegten sie die Plätze fünf (Beck) und zwei (Strauß). Im Mixed trat Annika Beck mit dem Nördlinger Johannes Pham an und die beiden kamen auf den zehnten Platz. Anette Strauß und ihrem Partner vom TSV Mindelheim gelang eine kleine Sensation, indem sie in ihren Spielen unter anderem die Favoriten des Turniers sowie die Finalisten der ersten Rangliste teilweise klar hinter sich ließen und am Ende ganz oben auf dem Treppchen standen. Johannes Pham trat auch noch im Jungendoppel an, wo er mit seinem Mindelheimer Partner einen hervorragenden dritten Platz belegte.

Im Einzel der Altersklasse U19 erkämpften sich Catharina Strauß und Linh Pham die Plätze zehn und fünf. Im gemeinsamen Doppel ebneten sie sich den Weg ins Finale und unterlagen dort nur knapp, sodass sie am Ende die Silbermedaille erhielten. Pham startete mit ihrem Mindelheimer Partner noch im Mixed und belegte dort den fünften Rang.

Mit Spannung wird nun die Auswertung über die Qualifikation zu den südbayerischen Ranglisten erwartet.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren