Bezirksmeisterschaft

30.01.2013

Volleyball-Talente aus Schwaben

Der FSV-Block, hier mit Maria Altenburger (9) und Anna-Lisa Wagner (23) hatte gegen die übermächtigen Sonthofener Mädels, die zum Großteil in der Bayernliga spielen, Schwerstarbeit zu verrichten.
Bild: Wizinger

16 Junioren-Teams zeigten in Nördlingen spannende Begegnungen

Vier Spielfelder mit 16 Mannschaften im Alter von U18 und U14: Der Rieser Sportpark bot am Sonntag eine Präsentation der weiblichen Volleyballtalente Schwabens. Wenn auch die Meistertitel ins Allgäu gingen, Mauerstetten (U14) und Sonthofen (U18), so können die Landkreisvertreter aus Marktoffingen (3), Nördlingen und Marxheim sehr zufrieden sein, dass sie zu diesem illustren Feld zählen.

Der FSV Marktoffingen konnte mit einem dritten Platz in der Altersklasse U18 und einem vierten bei U14 auch beachtenswerte Platzierungen erringen.

Niveau guter Damenligen erreicht

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Das U18-Turnier hatte in vielen Begegnungen durchaus das Niveau einer guten Damenliga. Vor allem die ersten Vier, allen voran der schwäbische Meister Sonthofen, waren eine Klasse für sich. Ihre Spiele waren auch stets umringt von einer Schar Zuschauer. Marktoffingen war an solchen Partien dreimal beteiligt. Zweimal – in der Gruppenphase gegen Sonthofen 2 und im Halbfinale gegen Sonthofen 1 – gab es Niederlagen. Einmal gelang die Revanche gegen Sonthofen 2, was den FSV-Mädchen Platz drei einbrachte.

Auch zwei Riesderbys wurden ausgetragen

Teil dieser Meisterschaft waren auch zwei Riesderbys. Zum Auftakt besiegte Marktoffingen 1 die Mädchen aus Nördlingen mit 2:0 und am Ende kämpften die Nördlingerinnen gegen die FSV-Zweite um den siebten Platz, der mit einem Punkt Vorsprung ins Nordries ging.

Die U14-Mädchen aus Marktoffingen bewiesen eine passable technische Ausbildung, konnten aber in Sachen Aggressivität und Athletik nicht mit der starken Konkurrenz aus dem Süden mithalten. In der Gruppenphase ließen sie Marxheim und Obergünzburg 2 hinter sich. Das Aus folgte dann im Halbfinale gegen Sonthofen. Im Spiel um Platz drei unterlagen sie trotz zeitweise größerer Führung dem TV Obergünzburg 1 mit 2:0. (jw)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren