Newsticker

Krankenkasse DAK: Corona-Krise hat Fehlzeiten bislang nicht erhöht
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Wechinger Wörnitzschützen kämpfen gegen den Verfolger um den Titel

Luftgewehr-Schwabenliga

13.02.2020

Wechinger Wörnitzschützen kämpfen gegen den Verfolger um den Titel

Die erste Mannschaft der Wechinger Wörnitzschützen in der Saison 2019/2020 (von links): Markus Groß, Katja Schröppel, Thomas Groß, Katharina Kuhn und Daniel Keiling.
Bild: Sabrina Hintermeier

Plus Für das Quintett um die Groß-Brüder geht es bereits am vorletzten Wettkampftag um die Meisterschaft. Dabei wird es im Landkreisderby gegen Oberndorf richtig spannend.

Am vorletzten Wettkampftag in der Luftgewehr-Schwabenliga trafen die Wechinger Wörnitzschützen auf ihren direkten Verfolger aus Oberndorf und am Nachmittag auf Binswangen. Im Erfolgsfall war bereits der vorzeitige Gewinn der Meisterschaft möglich.

Wegen drei Achtern fiel Thomas Groß im Duell mit seinem Oberndorfer Kontrahenten zurück (97:91) und sein Gegner war damit bereits uneinholbar enteilt. Trotz einer grandiosen Startserie von 98 Zählern ging Katharina Kuhn im Endspurt die Puste aus und auch sie hatte das Nachsehen. Bei Markus Groß verfehlte dagegen keine Kugel das Zentrum; der Wechinger brillierte mit einem Top-Ergebnis und heimste verdientermaßen den Gewinnpunkt ein. Obwohl ihr Kontrahent peu à peu näherrückte, befand sich Katja Schröppel in einer besseren Position und gewann um einen Ring. In der ersten „Halbzeit“ baute Daniel Keiling ein komfortables Polster auf, das ihm den Siegpunkt und den Wechingern den Gesamterfolg bescherte.

Am Nachmittag nahm es der Branchenführer mit den Frohsinnschützen aus Binswangen auf. Dank zwei 99er-Serien brachte sich Thomas Groß in Führung, die er nicht mehr abgab. Mit einem Vorsprung von zwölf Ringen sprang auch Katharina Kuhn auf die Erfolgswelle auf. Nach anfänglichem Rückstand drehte Daniel Keiling den Spieß um und zog davon. Weil ihr Gegenüber bei den letzten Schüssen drei Ringe liegen ließ, fand sich Katja Schröppel im Stechen wieder. Das Glück war ihr jedoch nicht hold und als einzige gab sie ihren Punkt ab. Besser machte es Markus Groß, dessen Match ebenfalls erst im Stechen entschieden wurde. Mit 10:9 behielt der Wechinger die Kontrolle über seinen Rivalen und komplettierte den 4:1-Teamsieg. Gleichzeitig steht mit diesem Triumph die frühzeitige Meisterschaft der Wörnitzschützen fest.

Wechinger Wörnitzschützen kämpfen gegen den Verfolger um den Titel
Schwabenliga im Überblick:

Wechingen – Oberndorf 3:2 (1912:1910)
Katja Schröppel – Kristina Büchele 388:387; Markus Groß – Florian Fritsch 390:385; Thomas Groß – Katrin Mair 379:387; Katharina Kuhn – Jessica Langer 381:383; Daniel Keiling – Fabian Fritsch 374:368

Wechingen – Binswangen 4:1 (1916:1899)
Katja Schröppel – Elmar Beutmiller 387:387 (Stechschuss 8:10); Markus Groß – Jürgen Rehm 382:382 (Stechschuss 10:9); Thomas Groß – Annika Wiedemann 386:384; Katharina Kuhn – Martin Schwarzbart 386:374; Daniel Keiling – Alexander Lachenmayr 375:372

Tabelle
1. Wechingen 24:0 49:11

22956

2. Oberndorf 18:6 27:23

22787

3. Breitenthal 16:8 32:28

22735

4. Tronetshofen-Wil. 12:12 32:28 22820
5. Binswangen 12:12 29:31 22812
6. Amberg 8:16 27:33 22750
7. Offingen 4:20 19:41 22569
8. Asb.-Bäumenheim 2:22 15:45 19931
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren