Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Zwei Eigentore innerhalb einer Minute

Kreisklasse Nord I

20.11.2017

Zwei Eigentore innerhalb einer Minute

Die SCDLP-Akteure Robin Erdeli (links) und Jonas Stropek (Nummer 4) versuchen Ederheims Deniz Karabal (dunkles Trikot) zu stoppen.
Bild: Dieter Mack

Trotzdem ein knapper 3:2-Erfolg für den Sportclub D.L.P. gegen Ederheim

Kein präzises Bild der sportlichen Kräfteverhältnisse liefert aufgrund der zahlreichen Spielausfälle die derzeitige Tabelle der Kreisklasse Nord I. So hat der TSV Gundelsheim bereits 15 Spiele absolviert, während der Nachbarort Flotzheim und Mitfavorit Marktoffingen erst zwölfmal um Punkte kämpfen durften.

Sportclub D.L.P. – SpVgg Ederheim 3:2 (1:0). – Die Heimelf erwischte den besseren Start und Nico Renners Foulelfmeter brachte schnell das 1:0 (4.). Gegenüber vergaben Deniz Karabal und Kolitsch gute Chancen (30.), ehe Heimkeeper Lierheimer auch Kolitschs Strafstoß parierte (42.). Einen Eintrag ins Kuriositätenkabinett verdienen die zwei Eigentore innerhalb einer Minute, die Ederheim das 1:2 bescherten (47./48.). Doch nach kurzem Schock schnürte Jörg Gruber mit feiner Einzelleistung einen Doppelpack zum 3:2, der die Heimelf auf die Siegerstraße brachte (51./60.). Trotz einer hektischen Schlussphase ohne Höhepunkte blieb es beim verdienten Heimsieg.

Tore 1:0 Nico Renner (4., Foulelfmeter), 1:1 Eigentor (47.), 1:2 Eigentor (48.), 2:2 und 3:2 Jörg Gruber (51./60.). Zuschauer 125.

TSV Gundelsheim/FC Weilheim-Rehau - SV Schwörsheim/Munningen 1:0 (1:0). – Ein ebenso wichtiger wie verdienter Sieg für die Platzherren. Schon früh erzielte David Singer mit einem unhaltbaren 16-Meter-Schuss das „Tor des Tages“ (8.). Schuster hätte auf 2:0 erhöhen können, gegenüber verpasste Deubler den Ausgleich. Johannes Meyrs Solo wurde gestoppt und Roßkopf zielte übers Gästetor. Heimtormann Färber rettete den Sieg, als er gegen Hertle, Tengler und den durchgelaufenen Schmidt klärte (68.). Gundelsheim versäumte es gegen Spielende, den Sack zuzumachen, und musste bis zum Schlusspfiff um den Sieg zittern.

Tor 1:0 David Singer (9.). Zuschauer 110.

SV Hausen/Schopflohe – TSV Monheim 2:2 (2:2). – In der kämpferischen Partie mit zahlreichen gelben Karten waren die Gäste oftmals spritziger. Jürgen Wurms Glücksschuss brachte das frühe 0:1 (3.), doch mit einem technischen Kabinettstück glich Max Holzmeier wenig später aus. Per Foulelfmeter traf Patrick Henle zur erneuten Gästeführung, ehe Vitus Wolf aus der Kurzdistanz zum 2:2 traf. Monheims Angreifer scheiterten in der Folge gleich zweimal am Querbalken (34./35.). Nach Gelb-Rot gegen Hausens Schneider (48.) verteidigte die Heimelf das Remis aufopferungsvoll. Die beste Chance für Monheim vergab Förster, dessen Strafstoß Heimtormann Patrick Uhl glänzend parierte (51.). (aku)

Tore 0:1 Jürgen Wurm (3.), 1:1 Max Holzmeier (8.), 1:2 Patrick Henle (17., Foulelfmeter), 2:2 Vitus Wolf (22.). Zuschauer 110.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren