Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Lohnendes Investment: Als grobe Richtschnur sollten Radler zehn Prozent des Fahrradpreises in die Absicherung investieren. Foto: Christin Klose
Tipps gegen Diebe

Doppelt hält das Fahrradschloss besser

Nach wie vor werden in Deutschland jedes Jahr mehr als 300.000 Fahrräder geklaut. Die Auswahl an Schlössern ist groß, und die Digitalisierung ist auch bei den Zweirädern angekommen. Nachhaltiger aber sind nach wie vor die handfesten Lösungen.

«Ackerschnackertour» bis «Hufeisenroute»: In Niedersachsen können Radreisende auf verschiedenen Themen-Radrouten Land und Leute kennenlernen. Foto: Ingo Wagner
Krimitour und Seeadlersichtung

Neue Routen für Radler in Niedersachsen

Für Radtouristen im Norden beginnt die Saison - und viele Regionen in Niedersachsen haben in diesem Jahr neue Touren ausgearbeitet. Dabei können Radler zwischen Weser, Ems und Küste einiges über Land und Leute lernen. Doch es gibt auch Touren mit Gruselfaktor.

Auf der Straße lauern für Radfahrer viele Gefahren. Foto: Maja Hitij
Saisonstart mit Hindernissen

Die größten Gefahren für Radler

Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen wird es auf den Straßen wieder deutlich enger und gefährlicher. Neben Pkw und Lkw gibt es für Radfahrer auch andere potenzielle Unfallquellen.

MMA_0327.jpg
Landkreis Augsburg

Radltest: Meitingen liegt im Mittelfeld

Der Fahrradclub ADFC hat auch zwei Orte im Landkreis begutachtet – mit unterschiedlichen Ergebnissen.

_AKY9216.JPG
Verkehr

Stimmung auf den Augsburger Radwegen wird schlechter

In der Wahrnehmung der Augsburger Radler sind die Bedingungen schlechter geworden. Der ADFC fordert Konsequenzen aus Fahrradklimatest.

Copy%20of%20133862444.tif
Fahrradexpedition

Radeln zu den Naturjuwelen an der Donau

Mit dem Projekt „Cycling the Danube“ geht es 3000 Kilometer mit dem Fahrrad zu den Naturschätzen der Donau. Wer will, kann sich beteiligen und eine Etappe mitfahren. Wann es wo losgeht

Copy%20of%20_WYSHERFAHR_006.tif

Radler sind in Bayern unzufrieden

Manche Städte schneiden aber gut ab

ADFC-Fahrradklima-Test 2018 - Münster
Fahrradklima-Test

Radfahrer in Bayern sind unzufrieden - auch in der Region

Parkende Autos auf Radwegen oder fehlende Mitnahmemöglichkeiten im Bus: Die Radfahrer in Bayern haben viel Kritik. Wie schneiden Städte in der Region ab?

Viele Radfahrer in Deutschland wünschen sich vom Autoverkehr getrennte, glatt asphaltierte Radwege, die breit genug sind fürs Überholen. Foto: Boris Roessler
"Fahrradklima-Test" des ADFC

Freude und Frust beim Fahrradfahren in Deutschland

Radfahren ist in Deutschland beliebt. Doch der Mangel an sicherer Infrastruktur sorgt beim neuen "Fahrradklima"-Test für schlechte Noten. Was läuft da schief?

Hohes Risiko: Viele Radfahrer scheuen die Radspuren im dichten Innenstadtverkehr. Foto: Oliver Berg/Archiv
ADFC-Studie

Umfrage des ADFC zeigt: Die bayerischen Radfahrer sind unzufrieden

Fahrradfahrer leben im Straßenverkehr nicht ungefährlich. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club zeigt im Fahrradklima-Test, wo es weniger unangenehm ist.