AfD
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Bild: Scholz, dpa

Auf dieser Seite lesen Sie aktuelle Artikel zur AfD, mit denen Sie alle News und Hintergründe bekommen. Die Alternative für Deutschland wurde im Jahr 2013 als EU-skeptische Partei gegründet. Bei der Bundestagswahl im selben Jahr zog sie nicht in das Parlament ein, scheiterte mit 4,7 Prozent aber nur knapp an der Fünf-Prozent-Hürde.

 

Im Laufe der Jahre wandelte sich die AfD immer mehr in eine rechtspopulistische Partei. Einschneidend war dabei der Parteitag im Jahr 2015. Dabei erlebte der gemäßigte Flügel eine Niederlage, als Frauke Petry und Jörg Meuthen zur neuen Führung gewählt wurden - der abgewählte Mitgründer Bernd Lucke verließ die AfD. 2017 trat auch Frauke Petry aus der Partei aus, nachdem die Alternative für Deutschland weiter nach rechts gerückt war.

 

Die AfD kritisiert vor allem die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung. Dabei steht sie immer wieder in der Kritik, da sie auch Mitglieder hat, die rechtsextreme Positionen vertreten. Seit 2017 ist die AfD im Bundestag vertreten, nachdem sie bei der Bundestagswahl auf ein Ergebnis von 12,6 Prozent gekommen war. Bei Landtagswahlen konnte sie weitere Erfolge erringen - vor allem im Osten. Eine Regierungsbeteiligung hat sie aber in keinem Bundesland.

 

Zu den prominentesten Parteimitgliedern gehören Alexander Gauland, Björn Höcke, Alice Weidel und Beatrix von Storch. Die aktuellen Parteivorsitzenden sind Jörg Meuthen und Tino Chrupalla. Alle News rund um die AfD-Politiker und die Partei lesen Sie hier.

Artikel zu "AfD"

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth beklagt eine vergiftete Debattenkultur bei Flüchtlingsthemen.
Bundestagsvizepräsidentin

Claudia Roth beklagt vergiftete Debattenkultur bei Flüchtlingsthemen

Exklusiv Claudia Roth kritisiert die Reaktionen auf den Vorstoß zur Aufnahme von Flüchtlingskindern: Wer bei jedem Anlass Angst schüre, leiste Hass im Netz Vorschub.

Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU, l) schwört seinen Amtseid bei der Vereidigung in der Sitzung des sächsischen Landtags neben Matthias Rößler (CDU), Landtagspräsident.
CDU, Grüne und SPD

Sachsen-Koalition steht - Kretschmer bleibt Regierungschef

Die Wahl zum Ministerpräsidenten fällt knapp aus: Nicht alle Koalitionäre geben CDU-Mann Kretschmer ihre Stimme. Nach dreieinhalb Monaten steht nun das neue Dreierbündnis für Sachsen.

Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) und seine Lebenspartnerin Annett Hofmann sprechen mit den Medien nach der Vereidiung im sächsischen Landtag.
Sachsen

Sachsen-Koalition bestätigt Kretschmer als Ministerpräsident

Michael Kretschmer wird im ersten Wahlgang als Regierungschef bestätigt. Einige Mitglieder der Koalition aus CDU, Grünen und SPD versagen ihm die Unterstützung.

Parteilogo auf dem Landesparteitag der CDU Sachsen-Anhalt. Landeschef Holger Stahlknecht hat angegeben, dass der Kreispolitiker Robert Möritz in seinem jetzigen Zustand, mit Neonazi-Tattoo, nicht Mitglied der CDU sein könne.
Rechtsextremismus-Verdacht

Fall Möritz: Kein Platz in der CDU mit Neonazi-Tattoo

Er trägt ein bei Rechtsextremen beliebtes Symbol auf der Haut, war Ordner bei einer Neonazi-Demo und bekam trotzdem das Vertrauen seiner Kreis-CDU: Der Fall Robert Möritz sorgt seit Tagen für bundesweite Debatten - jetzt gibt es eine Entscheidung der Landespartei.

„Wir sind das Volk" steht auf der Wand am Stand der rechtskonservativen Wochenzeitung "Junge Freiheit" auf der Buchmesse in Leipzig im Jahr 2016.
Rückblick aufs Jahrzehnt

Die Zehnerjahre - das Jahrzehnt der Populisten

Polterer wie Trump oder Parteien wie AfD und FPÖ: Populisten geben sich gerne als Volksversteher. Sind wirtschaftliche Fragen wirklich die Ursache für Populismus?

In Deutschland gibt es bisher keine Mehrheit für ein Tempolimit.
Kommentar

Tempolimit-Debatte: Es wird Zeit für nachhaltige Entschleunigung

Die Debatte um ein Tempolimit ist in Deutschland so alt wie die Autos schnell sind. Dabei geht es längst nicht mehr um "freie Fahrt für freie Bürger".

AfD-Landeschef Björn Höcke nach seiner Stimmabgabe im thüringischen Bornhagen.
AfD-Politiker

ZDF will Björn Höcke nicht mehr in Talkshows einladen

ZDF-Chefredakteur Peter Frey will den AfD-Politiker Björn Höcke nicht mehr als Gast in den Talkshows seines Senders sehen. Wie er den Schritt begründet.

Björn Höcke, Landessprecher der AfD in Thüringen, auf der Bühne beim Landesparteitag.
Pro

Das ZDF sollte Extremisten wie Björn Höcke keine Bühne bieten

Das ZDF will Björn Höcke nicht mehr in Talkshows einladen. Ein richtiger Schritt, denn zu einer echten Auseinandersetzung mit Themen kommt es in solchen Sendungen meist eh nicht.

Björn Höcke ist Fraktionsvorsitzender der AfD im Thüringer Landtag.
Kontra

Der ZDF-Boykott ist Wasser auf die Mühlen der Höcke-Fans

Das ZDF will Björn Höcke nicht mehr in Talkshows einladen. Der Schritt zeugt von einem Mangel an journalistischem Selbstbewusstsein - und hilft vor allem der AfD.

Grünen-Spitzenpersonal in Hamburg: Bürgermeisterkandidatin Katharina Fegebank und Fraktionschef Anjes Tjarks.
Umfrage

SPD und Grüne fast gleichauf in Hamburg - AfD bei 7 Prozent

Gut zwei Monate vor der Bürgerschaftswahl in Hamburg liegen SPD und Grüne einer Umfrage zufolge nahezu gleichauf.

Bund und Länder haben sich geeinigt: Der CO2-Preis soll zum 1. Januar 2021 von derzeit 10 auf 25 Euro steigen.
Kommentar

Der Klima-Kompromiss ist ein beruhigendes Signal in einer aufgeheizten Debatte

Nach dem Gerangel der letzten Wochen reißen sich Union und SPD am Riemen – und einigen sich mit den Grünen auf einen guten Kompromiss.

Björn Höcke von der AfD war vor seiner Politik-Karriere Lehrer.
Online-Petition

150.000 Menschen wollen, dass Höcke als Lehrer entlassen wird

Der AfD-Vorsitzende Björn Höcke soll nie wieder als Lehrer arbeiten – das ist das Ziel einer Online-Petition. Wie stehen die Chancen?

Eine Pistole und Patronen auf einer Waffenbesitzkarte.
Überprüfung und Meldepflicht

Mehr Kontrolle und Überwachung: Waffenrecht wird verschärft

Mit einer schärferen Kontrolle des legalen Waffenbesitzes in Deutschland wollen die Regierungsparteien für mehr Sicherheit sorgen. Dass Extremisten keine Waffen haben sollen, ist im Bundestag Konsens. Über den richtigen Weg gibt es Streit bis zur letzten Minute.

Der Bendlerblock, der Berliner Dienstsitz des Bundesverteidigungsministeriums.
Berateraffäre

Kritik an Aktenschwärzung im Verteidigungsministerium

Hat das Verteidigungsministerium in einer Akte zur Berateraffäre brisante Passagen absichtlich geschwärzt? Abgeordnete im Bundestag sind sauer - und sprechen sogar von "krimineller Energie".

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender (M.) besuchen mit Bürgermeisterin Barbara Lüke den Wochenmarkt in Pulsnitz.
AfD-Hochburg in Sachsen

Die unzufriedenen Zufriedenen - Steinmeier besucht Pulsnitz

Raus ins Land zu den Menschen - nach diesem Motto verlässt der Bundespräsident gern Schloss Bellevue. Diesmal fährt er 200 Kilometer weit nach Sachsen. Er trifft eine alte Bekannte. Und Bürger, die in ihrer Zufriedenheit seltsam unzufrieden sind.

So sieht es aus, wenn der Bundestag nachts tagt.
Bundestag

Bundestag entscheidet: Keine Debatten mehr bis spät in die Nacht?

Die Sitzungen des Bundestags sollen künftig früher zu Ende gehen. Dafür wird die Tagesordnung geändert. Nur eine Partei stellt sich quer.

Fast eine Million Menschen beziehen seit mindestens zehn Jahren dauerhaft Hartz-IV-Leistungen.
"Drehtür-Effekt"

Rund jeder fünfte Empfänger dauerhaft im Hartz-IV-System

Mehr als 5 Millionen Menschen sind auf Hartz-IV-Leistungen angewiesen. Daten der Bundesagentur für Arbeit zeigen: Viele kommen aus dem System kaum mehr heraus.

Der ehemalige SPD-Vizevorsitzende Ralf Stegner ist auf den Telefonscherz eines Youtubers hereingefallen, der ihm den Posten von Finanzminister Olaf Scholz angeboten hatte.
AfD-naher Youtuber Kilic

Vizekanzler Stegner? Ex-SPD-Vize fiel auf Telefonscherz rein

Der ehemalige SPD-Vizevorsitzende Ralf Stegner ist vor dem Bundesparteitag auf den Telefonscherz eines Youtubers hereingefallen, der ihm den Posten von Finanzminister Olaf Scholz angeboten hatte.

Ralf Stegner beim SPD-Bundesparteitag in Berlin. In einem Telefonstreich wurde er von Youtuber Kilic hereingelegt.
SPD

Stegner fällt auf Telefon-Streich rein - und will Vize-Kanzler Scholz ersetzen

Ein Youtuber gibt sich als SPD-Vorsitzender Walter-Borjans aus und fragt Ralf Stegner, ob er nicht Olaf Scholz in der Regierung ersetzen wolle. Er sagt zu.

Der christdemokratische Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff, spricht auf dem kleinen Parteitag der CDU Sachsen-Anhalt in Magdeburg.
Nach monatelangen Kontroversen

CDU in Sachsen-Anhalt: Keine Koalition mit AfD und Linken

Nach monatelangen Debatten hat die CDU in Sachsen-Anhalt ihren Richtungsstreit vorerst beigelegt.

«In die neue Zeit»: Die neue Parteispitze der SPD auf dem Parteitag in Berlin.
Umfrage "Trendbarometer"

SPD rutscht nach Entscheidung für neue Parteispitze ab

Nach der Mitgliederentscheidung über die neue SPD-Spitze hat die Partei einer Umfrage zufolge an Rückhalt verloren.

Auf der Innenministerkonferenz im schleswig-holsteinischen Kiel halten Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU, l-r) und Hans-Joachim Grote (CDU), Innenminister von Schleswig-Holstein, eine Pressekonferenz zusammen.
Konferenz in Kiel

Innenminister bei Kernthema uneins

Ist es wichtig zu erfahren, welchen Pass ein Straftäter hat? Ist die Nationalität bei jeder Tat relevant - und sollte die Polizei sie von sich aus nennen? Die Innenminister der Länder beantworten diese Fragen ganz unterschiedlich.

Anja Siegesmund von den Grünen, Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) und Wolfgang Tiefensee von der SPD bei einer TV-Debatte vor der Wahl im Oktober.
Nach Verlust der Mehrheit

Thüringen: Spitzen von Rot-Rot-Grün für Minderheitsregierung

Einen Monat nach der Landtagswahl scheint es in Thüringen keine andere Alternative als die Fortsetzung von Rot-Rot-Grün zu geben - als Minderheitsregierung. Dafür sind Linke, SPD und Grüne aber auf Unterstützung angewiesen.

Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat sich mit Grünen und SPD auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Die Zustimmung aus den Parteien steht noch aus.
Kenia-Koalition

CDU, Grüne und SPD in Sachsen einigen sich auf Koalitionsvertrag

Der Koalitionsvertrag der Kenia-Koalition in Sachsen steht. Bei der CDU steht die Bestätigung durch den Parteitag aus, bei Grünen und SPD entscheidet die Basis.

Jörg Meuthen (3.v.r.) und Tino Chrupalla (2.v.r.), sind die neu gewählten Bundessprecher der AfD.
Kommentar

Bürgerlichkeit der AfD ist bloße Fassade

Der AfD-Parteitag stand ganz im Zeichen der Einigkeit, auch mit der Wahl wurde ein starker Rechtsruck vermieden. Doch die Partei ist eines mitnichten: bürgerlich.