AKW Gundremmingen
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "AKW Gundremmingen"

Im Müllheizkraftwerk Weißenhorn wird Strahlenmüll verbrannt.
Weißenhorn

Müllverbrennung: Der Müll soll auf Strahlung getestet werden

In Weißenhorn könnten in Zukunft spezielle Geräte den Abfall vor der Verbrennung auf Radioaktivität überprüfen.

In Katastrophen kann die Bundeswehr zum Einsatz kommen – und braucht dann unter Umständen die Hilfe von zivilen Organisationen.
Ulm

Tagung in Ulm: Die Bundeswehr lernt vom Paketdienst

Auf einer Konferenz zur zivil-militärischen Zusammenarbeit geht es um Vorkehrungen für Katastrophen. Die beiden Ulmer Kommandos spielen eine wichtige Rolle.

Immer noch sind viele Wildschweine, die im Landkreis Dillingen erlegt werden, atomar belastet. Und das mehr als 30 Jahre nach der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl.
Landkreis

30 Jahre nach Tschernobyl: Viele Wildschweine belastet

Plus Die AKW-Gegner präsentieren dramatische Zahlen. Sie fürchten, dass in der Klimadebatte die Gefahren der AKW-Technologie in den Hintergrund treten.

Am Standort des Atomkraftwerkes Gundremmingen dürfte kein Windrad gebaut werden – der Abstand zu den nächsten Wohnhäusern wäre zu klein.
Kreis Günzburg

Wo das AKW Gundremmingen steht, dürfte kein Windrad hin

Plus Ein Gesetzentwurf sieht vor, dass Windräder mindestens 1000 Meter von Siedlungen entfernt sein müssen. Für Kraftwerke dagegen gibt es keinen Mindestabstand.

Mit einem Gruppenbild stellten sich die Mitglieder der neuen Feuerwehrinspektion und die Fachberater den Kommandanten in der Dienstversammlung in Ursberg vor. Links der neue Kreisbrandrat Stefan Müller.
Landkreis Günzburg

Die Feuerwehr wird neu aufgestellt

Der scheidende Kreisbrandrat Robert Spiller verabschiedet selbst eine Reihe langjähriger Mitglieder. Das sind die Personalien.

Noch ist es unvorstellbar, dass das Atomkraftwerk Gundremmingen einmal aus dem Orts- und Landschaftsbild verschwinden könnte. Doch die endgültige Abschaltung der Anlage rückt näher und der Rückbau schreitet voran.
Landkreis Günzburg

Was wird aus Gundremmingen ohne das Atomkraftwerk?

Plus Das will ein Professor mit Studenten herausfinden und Optionen für eine Umnutzung aufzeigen. Es geht auch darum, wie viel der Anlage erhalten werden soll.

Schlamm soll aus dem Stausee raus

Lauinger SPD war vor Ort

Die Offingerin Luise Bader ist für den Fraktionsvorsitzenden der SPD, Gerd Olbrich (links) und Kreisvorsitzenden Achim Fißl die ideale Landratskandidatin. Am 9. November findet die Nominierungsversammlung der Kreis-SPD statt.
Landkreis Günzburg

Landratswahl: Luise Bader will für die SPD in Günzburg Gesicht zeigen

Die Offingerin steigt als bislang einzige Frau in das Rennen um die Nachfolge Hubert Hafners als Günzburger Landrat ein. Vor der männlichen Konkurrenz fürchtet sie sich nicht – die ist sie nämlich gewohnt.

In solchen Tüten wird der immer noch leicht strahlende Abfall aus dem Atomkraftwerk in Gundremmingen nach Weißenhorn geliefert und dort verbrannt.
Landkreis Neu-Ulm

Wie sehr belastet der strahlende AKW-Abfall den Raum Weißenhorn?

Plus Der Gutachter des Freiburger Öko-Instituts kommt für die Verbrennung in Weißenhorn zu einem sehr eindeutigen Ergebnis. Dennoch gibt es einen Zweifler.

Wanderfalken Nisten auf dem Gelände des Kernkraftwerks Gundremmingen.
Gundremmingen

Das Kernkraftwerk Gundremmingen ist die Heimat von seltenen Wanderfalken

In 80 Meter Höhe nisten die Tiere an den beiden Kühltürmen. Warum das Gelände für die Tiere das ideale Zuhause ist.

Die Todesursache des vermissten Mannes aus Offingen, der tot in einem Kanal gefunden wurde, ist nicht mehr feststellbar.
Offingen

Toter im Kanal: Todesursache nicht mehr feststellbar

Woran der 57-jährige Mann aus Offingen, der vermisst war und tot in einem Kanal gefunden wurde, gestorben ist, ist nicht mehr eindeutig feststellbar.

Bereits am Sonntag führte der Marsch der Verbundenheit durch den Landkreis. Das Foto entstand in Höchstädt, von dort marschierten die Reservisten in Richtung Dillingen. Am Montag geht es in Lauingen und Gundelfingen weiter, bevor der Marsch am Dienstag das Zusamtal erreicht.
Aktion

Marsch der Verbundenheit führt durchs Zusamtal

Reservisten wollen sichtbares Zeichen der Solidarität mit den im Auslandseinsatz stehenden Soldaten sein

Die Suche nach dem vermissten Offinger geht weiter.
Offingen

Vermisster Mann aus Offingen tot im Kanal entdeckt

Fast eine Woche lang wurde ein 57 Jahre alter Mann aus Offingen vermisst. Nun ist klar: Der Vermisste ist tot. Er wurde im Kanal gefunden.

Feuerwehrübung im Gersthofer Industriepark: Dort befinden sich drei so genannte Störfallbetriebe. Wegen der für die Produktion verwendeten Stoffe sind besondere Sicherheitsvorkehrungen nötig.
Landkreis Augsburg

Heute heulen im Augsburger Land die Sirenen

In vielen Kommunen gibt es heute einen Probealarm. Dies hat einen Grund, was auch ein Vorfall vor einigen Tagen zeigt. Wo überall die Sirenen heulen.

Ein Schwimmbad ohne Wasser? Das geht natürlich nicht. Etwa 24000 Kubikmeter werden hier im Jahr verbraucht.
Serie (6)

Wo im Landkreis Günzburg viel Wasser gebraucht wird

Plus Leipheimer Gartenhallenbad, Gundremminger Atomkraftwerk, Autenrieder Brauerei: An drei Beispielen zeigt sich, welche Bedeutung die Flüssigkeit für Einrichtungen und Betriebe in der Region hat – und wie kostbar sie ist.

Auf einer Fläche hinter dem Burgauer Bahnhof soll der neue Motorsportplatz des AMC entstehen.
Kommentar

Kritik an Burgauer Motorsportplatz fehlt die Substanz

Die Grünen wollen das Projekt am Bahnhof verhindern. Doch die Art und Weise ihres Vorgehens ist nicht in Ordnung.

Welche Themen die IHK-Regionalversammlung in den kommenden Jahren anpacken will, haben Regionalgeschäftsführer Oliver Stipar, Vorsitzender Hermann Hutter und Vizepräsident Roland Kober im Gespräch mit unserer Zeitung erläutert.
Landkreis Günzburg

Die IHK-Regionalversammlung blickt in die Zukunft

Das Gremium der Industrie- und Handelskammer im Landkreis ist jünger und weiblicher geworden. Was sich die Vorsitzenden davon versprechen – und was sie anpacken wollen.

Das Atomkraftwerk Gundremmingen.
Gundremmingen

Grünen-Abgeordneter Deisenhofer zu AKW: „Grob fahrlässig“

Der Grünen-Landtagsabgeordnete sieht Gefahren für das Personal. Was genau er kritisiert und was die Betreiber sowie das Ministerium dazu sagen.

In Bayern ist im ersten Halbjahr dieses Jahres kein einziges Windrad in Betrieb gegangen. Jetzt hat die Branche einen Hilferuf ausgesandt.
Energiewende

Warum in Bayern 2019 noch kein einziges Windrad gebaut wurde

Plus Die erneuerbaren Energien sollen die Stromversorgung in Zukunft sichern. Doch in Bayern ging im ersten Halbjahr 2019 kein einziges neues Windrad in Betrieb.

Die IHK will den Einzelhändlern in Freidberg noch effektiver helfen.
Aichach-Friedberg

IHK will dem Einzelhandel in Aichach-Friedberg stärker helfen

Gemeinsamer Arbeitskreis der IHK mit den Werbegemeinschaften von Aichach und Friedberg soll den Wissenstransfer fördern.

Die Weißenhorner Bürgerinitiative hat die Müllverbrennung im Eschach genau im Blick.
Weißenhorn

Bürgerinitiative gegen Müllverbrennung will Biotonne und Transparenz

Bei der Mitgliederversammlung gibt es wieder viel zu besprechen über den Weißenhorner Müllofen. Der Verein stellt einige Forderungen auf.

Deutschland will bis zum Jahr 2022 aus der Atomkraft aussteigen. Doch eine Einrichtung wird dann in Gundremmingen noch lange in Betrieb sein: Das Zwischenlager für die Brennstäbe, es ist im Hintergrund zu sehen – das weiße Gebäude hinterhalb des hohen Schornsteins.
AKW Gundremmingen

Wohin mit dem Atommüll aus Gundremmingen?

Plus Deutschland steigt aus der Kernkraft aus. Die Suche nach einem Endlager wird Jahre dauern. Bis das gefunden ist, bleiben in Gundremmingen hunderte Brennstäbe.

In solchen Tüten wird das immer noch leicht strahlende „freigemessene“ Material aus dem Kernkraftwerk Gundremmingen nach Weißenhorn geliefert. Das Bild entstand bei einem Pressetermin im Februar.
Landkreis Neu-Ulm

Entwarnung bei Strahlenmüll aus dem Atomkraftwerk

Bei der Messung in der Weißenhorner Verbrennungsanlage fanden die Experten nur wenig radioaktive Teilchen. Das meiste bekommen die Abfalltransporteure ab.

50 Minuten nach dem Start des Staffellaufes brach ein Gewitter über Hochwang herein. Zahlreiche Läufer erwischte es voll. Der 20 Minuten dauernde Starkregen mit Blitz und Donner führte schließlich zum Abbruch des Landkreislaufes.
Landkreislauf Günzburg

Heftiges Gewitter erzwingt erstmals Abbruch des Staffellaufs

Erstmals in der Geschichte des Landkreislaufs muss der Staffellauf abgebrochen werden. Andere Läufe können aber noch stattfinden. Wie es nach dem Abbruch weiterging.

Dass auch der Gastgeber Spaß beim Laufen haben kann, zeigten im vergangenen Jahr die Mädels aus Balzhausen. Der SV Hochwang stellt in diesem Jahr acht Mannschaften.
Landkreislauf Günzburg 2019

So bereiten sich Organisatoren und Teams auf den Landkreislauf vor

Am Samstag findet in Hochwang der 30. Landkreislauf statt. Das ganze Dorf hat sich auf den großen Tag vorbereitet. Und die Titelverteidiger haben ehrgeizige Ziele.