Angela Merkel
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Bild: Michael Kappeler, dpa

Hier finden Sie unsere Artikel mit allen News rund um Angela Merkel. Wir liefern die Nachrichten und Neuigkeiten zu der CDU-Politikerin, die seit dem 22. November 2005 deutsche Bundeskanzlerin ist. Von 2000 bis 2018 war sie außerdem Vorsitzende der CDU, bevor sie das Amt an Annegret Kramp-Karrenbauer abgab. Spätestens mit dem Ende der Legislaturperiode im Jahr 2021 will sie sich aus der Politik zurückziehen.

Angela Dorothea Merkel - so ihr kompletter Name - wurde 1954 in Hamburg geboren. Nur wenige Wochen nach der Geburt siedelte ihre Familie in die DDR über. Merkel wuchs dort auf und arbeitete als Physikerin am Zentralinstitut für Physikalische Chemie in Berlin. In der DDR war sie nicht politisch aktiv. Nach der Wende trat sie 1990 der CDU bei und zog noch im selben Jahr in den Bundestag ein. Unter Bundeskanzler Helmut Kohl war sie von 1991 bis 1994 Familienministerin und von 1994 bis 1998 Umweltministerin. 1998 wurde sie Generalsekretärin, 2000 Parteivorsitzende - und 2005 schließlich Bundeskanzlerin.

In ihrer vierten Amtszeit führt Angela Merkel aktuell die Große Koalition aus Union und SPD an. International genießt sie große Anerkennung und gilt als eine der mächtigsten Frauen der Welt. Auch in Deutschland hat sie gute Beliebtheitswerte. Es gibt aber auch viele Kritiker, die ihr unter anderem Fehler in der Asylpolitik vorwerfen. Auf dieser Seite finden Sie unsere Artikel mit aktuellen News rund um Angela Merkel.

Artikel zu "Angela Merkel"

Olaf Scholz (SPD), Finanzminister, hat das Rennen um den Parteivorsitz verloren. Nun zieht er doch noch an den beiden Vorsitzenden Walter-Borjans und Esken vorbei.
Analyse

Warum Scholz die letzte Hoffnung der SPD ist

Die SPD hat eine lange Talfahrt hinter sich. Olaf Scholz soll sie stoppen. Als Kanzlerkandidat könnte er von der Schwäche seiner Gegner profitieren.

Friedrich Merz forderte: "Wir brauchen endlich Wlan in jeder Schule und eine Mailadresse für jeden Schüler."
Glosse

"Mailadresse für jeden Schüler": Die Politik und die Tücken der Technik

Viele Politiker tun sich schwer mit der Technik. Mit einer - nun ja, eher antiquierten - Forderung zog CDU-Politiker Friedrich Merz jetzt mal wieder Spott auf sich.

Begleitet von Kriegsschiffen kreuzte das türkische Forschungsschiff Oruc Reis vor den griechischen Inseln.
Griechenland/Türkei

Streit um Erdgas: Türkisches Säbelrasseln im Mittelmeer

Nach Vermittlungsversuchen von Kanzlerin Merkel setzte die Türkei die umstrittene Suche aus. Jetzt schickt Erdogan doch ein Forschungsschiff und Kriegsmarine in griechische Gewässer.

Scheut in der Corona-Krise offenbar die Konfrontation mit den Ländern: Bundesfamilienministerin Franziska Giffey.
Kommentar

Familienministerin Giffey ist im Corona-Kampf weitgehend unsichtbar

Familienministerin Franziska Giffey entwickelt in der Corona-Krise Perspektiven für irgendwann und wartet ab, was passiert. Das reicht bei weitem nicht aus.

Flüchtlinge im Oktober 2015 an der deutsch-österreichischen Grenze.
Gesellschaft

Fünf Jahre nach dem Flüchtlingssommer: Asylpolitik trennt

Das Elend in den Krisenregionen der Welt kennen die meisten Deutschen nur vom Bildschirm. Vor fünf Jahren standen Hunderttausende Geflüchtete mit einem Mal vor der Tür. Die Sympathie war anfangs groß. Und heute?

Michael Sack ist der neue Chef der CDU-Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern.
CDU Mecklenburg-Vorpommern

Nach Amthor-Affäre: CDU-Landesgruppe wirkt verloren

Eigentlich hätte Philipp Amthor Vorsitzender der CDU in Mecklenburg-Vorpommern wollen. Doch der ist über eine Berater-Affäre gestolpert. Nun gab es Neuwahlen.

Bringen Olaf Scholz und Kevin Kühnert als neues Dreamteam die SPD wieder auf Kurs?
Kommentar

Dreamteam: Bringen Scholz und Kühnert die SPD wieder auf Kurs?

Machen Olaf Scholz und Kevin Kühnert gemeinsame Sache? Gut ein Jahr vor der Bundestagswahl sortiert sich die Sozialdemokratie neu. Wieder einmal.

Drei US-Senatoren haben dem Fährhafen Sassnitz in Mecklenburg-Vorpommern in einem Brief mit schweren Sanktionen wegen seiner Rolle beim Bau der Ostseepipeline Nord Stream 2 gedroht.
Ostseehafen Sassnitz-Mukran

Neue US-Sanktionsdrohung trifft Merkels Wahlkreis

Stück für Stück haben die USA die Sanktionsschraube gegen Nord Stream 2 angezogen. Jetzt geht es direkt gegen deutsche Unternehmen. Damit wird endgültig eine rote Linie überschritten, meinen viele. Der Druck auf die Bundesregierung wächst, dagegen zu halten.

Der Angeklagte sitzt vor Beginn seines Prozesses in einem Saal des Aachener Landgerichts neben seinem Rechtsanwalt.
211.000 Euro abkassiert

Betrugsprozess: Anwalt soll NSU-Opfer erfunden haben

Sie sollte sogar von Bundeskanzlerin Angela Merkel empfangen worden sein: eine Frau, die beim Kölner NSU-Anschlag verletzt worden war. Den Anschlag gab es, er war verheerend. Aber das Opfer war erfunden - laut Staatsanwaltschaft von einem Anwalt. Jetzt steht er vor Gericht.

Stephan Ernst hat vor Gericht zugegeben, den tödlichen Schuss auf den CDU-Politiker Walter Lübcke abgegeben zu haben.
Belastung von Mitangeklagtem

Stephan Ernst gesteht tödlichen Schuss auf Lübcke

Der Hauptverdächtige im Mordfall Lübcke räumt erstmals vor Gericht die Tat ein. Damit kehrt er zu seinem ersten, widerrufenen Geständnis zurück. Allerdings gibt es einen wesentlichen Unterschied.

Swetlana Tichanowskaja kandidiert bei der Präsidentenwahl in Belarus.
Appell an Deutschland

Präsidentenkandidatin in Belarus: "Wir wollen keinen Krieg"

Wenige Tage sind es noch bis zur wichtigen Präsidentenwahl in Belarus. Staatschef Lukaschenko geht im Wahlkampf hart gegen seine Gegner vor. Nun kommt aus dem Land ein Hilferuf an Deutschland.

Hans Steininger, Vorsitzender von MT Aerospace, neben der Trägerrakete Ariane 6.
Augsburg

MT Aerospace: Der Raumfahrtzulieferer ist massiv gefährdet

Plus MT Aerospace ist Augsburgs Tor zum Weltraum. Nun leidet der Zulieferer für die Ariane-Rakete massiv unter den Corona-Folgen. Der Standort ist gefährdet.

Armin Laschet im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos. Laschet befindet sich auf einem mehrtägigen Besuch in Griechenland.
Griechenland

In der "Hölle" von Lesbos: Laschet bricht Besuch in Flüchtlingslager Moria ab

Obwohl er seinen Besuch aus Sicherheitsbedenken vorzeitig beenden musste, hörte der NRW-Ministerpräsident den „Aufschrei der Verzweifelten“. Er fordert eine dauerhafte Lösung.

Viel Arbeit haben (von links) Günter Hensel, Jürgen Drexler und Dominic Huber beim Abstauben und Putzen der Modelleisenbahnanlage im Bahnpark Augsburg.
Augsburg

Die Modelleisenbahn-Welt muss aus dem Bahnpark ausziehen

Plus Am Sonntag eröffnet die Modelleisenbahn-Welt im Augsburger Bahnpark wieder - allerdings nur noch bis Oktober. Die Räume werden künftig anders genutzt.

Ärzte wenden sich an Merkel

Regionalgruppe will Ende der Atomwaffen

Die Bundesregierung genehmigt weiterhin Rüstungslieferungen an die Türkei.
Auch nach Syrien-Einmarsch

Rüstung für die Türkei in Millionenhöhe bleibt

Seit mehr als neun Monaten gilt ein teilweiser Rüstungsexportstopp für die Türkei. Grund war der Einmarsch türkischer Truppen in Nordsyrien. In der Exportstatistik schlägt sich die Sanktion gegen den Nato-Partner aber nicht nieder.

Der Ulmer Anwalt Markus Haintz war bei der Querdenker-Demo in Berlin dabei.
Ulm/Berlin

Corona-Demo in Berlin: Ulmer Anwalt Markus Haintz festgenommen

Plus Der Ulmer Corona-Anwalt Markus Haintz beteuert, er habe im Gegensatz zur Polizei am Samstag bei der Querdenker-Demo in Berlin deeskalieren wollen.

Markus Söder steht kurz vor dem Interview vor dem Reichstagsgebäude.
ARD-"Sommerinterview"

Söder: März guter Zeitpunkt für Kür des Kanzlerkandidaten

Wer soll im kommenden Jahr für die Union ins Rennen ums Kanzleramt gehen? Nach Ansicht von Markus Söder sollten die Parteien bei der Beantwortung dieser Frage nichts überstürzen.

Die „Oruc Reis“ liegt zwar vor Anker, aber jetzt hat die Türkei ein anderes Forschungsschiff losgeschickt.
Mittelmeer

Streit um Erdgas flammt neu auf

Kanzlerin Angela Merkel hat im Streit zwischen Türkei und Griechenland vermittelt – doch jetzt lässt Erdogan die Suche nach Erdgas fortsetzen.

Bahn-Chef Richard Lutz (links) und Vorstandsmitglied Ronald Pofalla.
Deutsche Bahn

FDP fordert Ablösung von Bahn-Managern Lutz und Pofalla

Exklusiv Die Deutsche Bahn hat zuletzt den höchsten Verlust ihrer Geschichte eingefahren. Für die FDP gibt es deshalb nur eine Lösung: Den Austausch der bekanntesten Bahn-Manager.

Russland reagiert mit Genugtuung auf den geplanten Abzug von US-Truppen aus Deutschland.
Plan von US-Präsident Trump

Russland reagiert mit Genugtuung auf US-Truppenabzug

Wer profitiert am meisten vom US-Truppenabzug aus Deutschland? Die Kritiker Trumps sind sich einig, dass derjenige nicht innerhalb der Nato zu finden ist. Sie dürfen sich nun durch eine erste Reaktion aus der östlichen Nachbarschaft des Bündnisses bestätigt fühlen.

US-Präsident Donald Trump wettert weiter gegen den politischen Konkurrenten.
Kommentar

Trumps Truppenabzug widerspricht jeder militärischen Vernunft

So radikal, wie der US-Präsident es plant, wird der Truppenabzug aus Deutschland nicht ausfallen. In seine Sicherheit wird Deutschland künftig dennoch mehr investieren müssen.

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen: Im Kampf gegen die Corona-Wirtschaftskrise haben sich die EU-Staaten auf das größte Haushalts- und Finanzpaket ihrer Geschichte geeinigt.
Widerstand im Europaparlament?

Mega-EU-Finanzpaket nimmt erste Hürde

Können ab 1. Januar die Hilfsmilliarden für Europas Krisenregionen fließen? Vorher stehen noch schwierige Verhandlungen an. Und die Zeit ist knapp.

NS-Opfer aus den Niederlanden fordern Entschädigungen für Zugfahrten ins KZ.
Schreiben an Angela Merkel

Niederländische NS-Opfer fordern Entschädigung

Niederländische Juden mussten während dem Holocaust für Transporte in Konzentrationslager bezahlen. Dafür soll Deutschland nun finanziell aufkommen. Auch von jüdischen Organisationen gibt es Forderungen - allerdings an Facebook.

Die EU-Staaten hatten sich erst vorige Woche im Kampf gegen die Corona-Wirtschaftskrise auf das größte Haushalts- und Finanzpaket ihrer Geschichte geeinigt. Nun werden harte Verhandlungen im Parlament erwartet.
Harte Verhandlungen erwartet

EU-Haushalt: Europaparlament pocht auf Zugeständnisse

Nach tagelangen Verhandlungen fanden die EU-Staats- und Regierungschefs vorige Woche endlich einen Kompromiss beim 1,8 Billionen Euro schweren Paket für den EU-Haushalt und die Corona-Hilfen. Doch der Streit ist nicht vorbei.