Angela Merkel
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Bild: Michael Kappeler, dpa

Hier finden Sie unsere Artikel mit allen News rund um Angela Merkel. Wir liefern die Nachrichten und Neuigkeiten zu der CDU-Politikerin, die seit dem 22. November 2005 deutsche Bundeskanzlerin ist. Von 2000 bis 2018 war sie außerdem Vorsitzende der CDU, bevor sie das Amt an Annegret Kramp-Karrenbauer abgab. Spätestens mit dem Ende der Legislaturperiode im Jahr 2021 will sie sich aus der Politik zurückziehen.

Angela Dorothea Merkel - so ihr kompletter Name - wurde 1954 in Hamburg geboren. Nur wenige Wochen nach der Geburt siedelte ihre Familie in die DDR über. Merkel wuchs dort auf und arbeitete als Physikerin am Zentralinstitut für Physikalische Chemie in Berlin. In der DDR war sie nicht politisch aktiv. Nach der Wende trat sie 1990 der CDU bei und zog noch im selben Jahr in den Bundestag ein. Unter Bundeskanzler Helmut Kohl war sie von 1991 bis 1994 Familienministerin und von 1994 bis 1998 Umweltministerin. 1998 wurde sie Generalsekretärin, 2000 Parteivorsitzende - und 2005 schließlich Bundeskanzlerin.

In ihrer vierten Amtszeit führt Angela Merkel aktuell die Große Koalition aus Union und SPD an. International genießt sie große Anerkennung und gilt als eine der mächtigsten Frauen der Welt. Auch in Deutschland hat sie gute Beliebtheitswerte. Es gibt aber auch viele Kritiker, die ihr unter anderem Fehler in der Asylpolitik vorwerfen. Auf dieser Seite finden Sie unsere Artikel mit aktuellen News rund um Angela Merkel.

Artikel zu "Angela Merkel"

SPD-Chef Norbert Walter-Borjans unterstützt die Einschätzung von Merkel.
Corona-Krise

SPD-Chef warnt vor Schüren falscher Erwartungen

Nach der Kanzlerin machen auch führende SPD-Politiker deutlich, dass eine Lockerung der Corona-Maßnahmen derzeit noch nicht ansteht. NRW-Ministerpräsident Laschet sieht aber jetzt die Zeit, "Maßstäbe" für die Rückkehr ins soziale Leben zu entwickeln.

Jeden Abend um 20 Uhr erhalten Sie von uns kuratierte Artikel zum Coronavirus.
Coronavirus

Das Corona-Update vom 28. März

Jeden Tag laufen unzählige Nachrichten zum Coronavirus über den Ticker. Wir sammeln an dieser Stelle alles, was heute wichtig war – mit besonderem Blick auf Bayern und unsere Region.

Ein selbstgebasteltes Schild mit der Aufschrift «Abstand Halten».
Große Mehrheit meidet Kontakt

Merkel bittet in Corona-Krise um Geduld

Auch wenn die Ungeduld der Menschen wächst: Die Bundesregierung dämpft die Hoffnung auf eine schnelle Lockerung der Regeln im Kampf gegen das Coronavirus. Die Kanzlerin meldet sich mit einer persönlichen Botschaft aus der Quarantäne.

Für Deutschland soll Wasserstoff eine wichtige Rolle spielen. Es geht nicht mehr um die Frage, ob, sondern wie er eingesetzt wird, um den Energiehunger zu stillen.
Energie

Wasserstoff-Technologie - der Stoff, aus dem noch Träume sind

Die Bundesregierung kommt mit ihrer Wasserstoffstrategie nicht voran. Die Zeit aber drängt, sagt Forschungsministerin Karliczek.

Die Ansprache der Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zur Lage im Zusammenhang mit dem Coronavirus.
"Mobilisieren, was wir können"

Merkels Botschaft aus der Quarantäne: "Seien Sie geduldig"

Auch die Kanzlerin freut sich schon wieder auf Nähe zu anderen Menschen - wie viele andere verlässt Merkel derzeit ihre Wohnung nicht. Immerhin mit dem Homeoffice laufe es ganz gut, berichtet sie - und richtet einen eindringlichen Appell an die Bürger.

Die Bundeskanzlerin läuft in der Krise zur Hochform auf. Das zahlt sich aus: Die Wählerinnen und Wähler fassen wieder mehr Vertrauen in die CDU.
Volksparteien

Die Deutschen trauen Union und SPD wieder die Führung zu

Plus Umfragen zeigen: Von der Corona-Krise profitieren vor allem CDU und CSU. Das Virus ist eine Chance für die Politik, weil die Bürger ihr wieder vertrauen.

Ein Landwirt bearbeitet ein Feld bei rotem Abendhimmel. Den ersten dämmert's schon: Die Coronakrise kann auch eine Chance für die Landwirtschaft sein.

Warum die Coronakrise ein Weckruf für die Landwirtschaft sein kann

Die Bauernproteste haben gezeigt, wie sehr sich Verbraucher und Landwirte voneinander entfremdet haben, obwohl sie aufeinander angewiesen sind. Zeit für eine Paartherapie.

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht bei einer Pressekonferenz am 22. März. Momentan hält es Merkel für viel zu früh, über eine Lockerung der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie zu sprechen.
Eindämmung der Pandemie

Merkel: Debatte über Lockerung der Corona-Maßnahmen verfrüht

Die Mehrheit der Deutschen ist einer Umfrage zufolge zufrieden mit dem Krisenmanagement. Die Kanzlerin macht derweil klar, was sie von der Debatte um eine Lockerung der Corona-Maßnahmen hält.

Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) im Gespräch mit Markus Söder (CSU).
Corona-Krise

Union springt in Umfrage auf Langzeit-Hoch

Immer wieder waren auch die Umfragewerte der Union nicht rosig - jetzt tut sich was. Offenbar können sich CDU und CSU in der aktuellen Krise mehr Zustimmung sichern.

Bundeskanzlerin Merkel (oben links) und andere europäische Staats- und Regierungschefs, sowie Mitglieder des Europäischen Rates, während einer Videokonferenz.
Enttäuschung und Kritik

EU-Krisengipfel vertagt zentrale Antwort auf Corona-Krise

Zwei Wochen geben sich die EU-Staaten für ihre entscheidende Antwort auf die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise. Das kommt im Europaparlament gar nicht gut an.

Boris Johnson, Premierminister von Großbritannien, hat sich mit dem Coronavirus infiziert.
Covid-19

Britischer Premierminister Johnson positiv auf Coronavirus getestet

Er habe nur milde Symptome, sagte Boris Johnson in einer Videobotschaft. Er arbeite nun von zuhause aus. Johnson will den Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie weiter anführen.

Leere Büros wegen der Corona-Krise: Doch ob und wie die Maßnahmen wirken, lässt sich erst nach einiger Zeit sagen.
Kommentar

Im Kampf gegen das Coronavirus ist Geduld im Augenblick alles

Seit Montag gelten die bundesweiten Ausgangsbeschränkungen - und schon diskutieren einzelne Politiker, wann man die Maßnahmen wieder lockern könnte. Doch im Moment hilft nur eines: Geduld.

Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission, spricht während einer Pressekonferenz nach dem Treffen der Europäischen Kommissare im EU-Hauptquartier. Angesichts der erwarteten Wirtschaftskrise infolge der Coronavirus-Pandemie will die EU-Kommission die Haushaltsregeln lockern. (zu dpa «EU-Kommission will wegen Corona-Krise Haushaltsregeln lockern").
EU-Videogipfel

EU-Länder ringen hart um Antwort auf Corona-Wirtschaftskrise

Mühsam hatten Diplomaten der 27 EU-Staaten ein Modell vorbereitet, wie man wegen der Pandemie in Not geratene Staaten stützen könnte. Doch Italien fordert mehr. Am Ende gelingt gerade noch ein Kompromiss.

Salman bin Abdelasis al-Saud, König von Saudi-Arabien, hat zu dem Video-Sondergipfel der Staats- und Regierungschefs der führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) eingeladen.
"Gemeinsame Bedrohung"

G20 stemmt sich gegen Krise: Fünf Billionen für Wirtschaft

Die G20 hat schon in der Finanzkrise 2008/2009 eine wichtige Rolle gespielt. Jetzt demonstriert die Gruppe der wichtigsten Wirtschaftsmächte den Willen zum gemeinsamen Kampf gegen die Corona-Krise.

Salman bin Abdelasis al-Saud, König von Saudi-Arabien, soll die Videoschalte der G20-Staats- und Regierungschefs leiten.
Virtuelles Treffen

G20 will über gemeinsamen Kampf gegen Corona beraten

Die G20 repräsentiert zwei Drittel der Weltbevölkerung und 85 Prozent der weltweiten Wirtschaftskraft. Kann sie in der Corona-Krise für globale Antworten sorgen?

Geht bei der Debatte um einen Gehaltsverzict mit gutem Beispiel voran: Bundestrainer Joachim Löw.
Corona-Krise

Joachim Löw als Galionsfigur in großer Gehaltsdebatte

"Macht, Gier und Profit...". Joachim Löw wird in der Debatte um einen Gehaltsverzicht der Fußball-Millionäre zur moralischen Instanz. Der Bundestrainer setzt mit Worten und Taten ein Zeichen, dem nun viele folgen. Löw ist in der richtigen Position, um als Vorbild zu handeln.

Uli Hoeneß wollte sich beim Bayern-Rausch nicht in den Mittelpunkt rücken lassen. foto: Andreas Gebert

Hoeneß schüchtern bei Schweinsteigers Geste

Auch der Tag, der mit dem neuerlichen Champions-League-Gewinn sein Lebenswerk krönte, war kein unbeschwerter für Uli Hoeneß nach dessen Steuersünde. Aber erneut gab es die Gewissheit, dass Club und Mannschaft auch in den schwierigen Tagen zum Macher stehen.

Stühle stehen im Klassenzimmer einer vierten Klasse einer Grundschule nach Schulschluss auf den Tischen.
Welche Folgen hat das?

Schulen und Kitas in Deutschland machen zu

Ein Bundesland nach dem anderen hat am Freitag flächendeckende Schul- und Kitaschließungen bekannt gegeben. Millionen Eltern, Kinder und Jugendliche müssen nun ihren Alltag ganz neu planen.

«Aus Aktuellem Anlass: Wir schenken Ihnen einen Lächeln, aber verzichten auf den Händedruck» steht auf einer Glastür einer Sparkasse.
Schluss mit Bussi

Wuhan-Shake und Ebola-Gruß - Virus ändert Etikette

"Gib schön die Hand" - das war der ungeliebte Spruch der Erwachsenen, und man hasste es als Kind: Mancher drückte zu fest, andere fühlten sich eklig an. Jetzt ist der Händedruck offiziell ausgesetzt. Das Coronavirus hat die Etikette gründlich geändert.

Fardad Hooghoughi geht für ältere Menschen einkaufen.
Nachbarschaftshilfe

"Bleib zuhause - ich geh für dich"

Eine Alleinerziehende, die weiß, wie wichtig ein Netzwerk ist. Ein Lehrer, der jetzt sowieso Homeoffice macht. Ein Student, der selbst eine kranke Mutter hat: Sie alle bieten Hilfe in Corona-Zeiten an.

Ein Aufkleber mit der Aufschrift «Sonderpreis» klebt auf einem Stück Schweinefleisch.
Muss das sein?

Zwei Kilo Hähnchen für 3,99 Euro

Beim Einkauf wollen oder müssen viele Verbraucher auf den Preis achten. Auch Lebensmittelhändler werben deshalb oft mit Tiefpreisen. Doch welche Folgen hat das, zum Beispiel für die Landwirte?

Die Bundesregierung will im Kampf gegen das Coronavirus Zeit gewinnen. Konkret zieht das einige Einschränkungen im Alltag nach sich.
Schach und das Virus

Warum das Ausbreitungstempo bei Corona so entscheidend ist

Im Kampf gegen das Coronavirus drückt die Politik aufs Tempo. Veranstaltungen werden untersagt, Fußballfans ausgeschlossen und Schulen gesperrt. Zu viel des Guten? Keineswegs, sagen Experten.

Kanzlerin und Panzerwagen: Auch Angela Merkel ist im Sonderschutzfahrzeug unterwegs, manchmal mit einem Audi A8 L Security (im Bild), manchmal aber auch im Mercedes S600 Guard oder einem BMW 760Li High Security.
Auto & Verkehr

So werden Autos zu Sonderschutzfahrzeugen

Sonderschutzfahrzeuge bieten Politikern und Managern ein Plus an Sicherheit.

Justin Trudeau und seine Frau Sophie Grégoire Trudeau sind in Quarantäne.
Coronavirus

Regieren im Homeoffice: Was die Kanzlerin mit Justin Trudeau verbindet

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich in häusliche Quarantäne begeben. Vielleicht kann der kanadische Premier ihr einige Tipps geben: Er lebt schon seit zwei Wochen in Isolation.

Die Abiturprüfungen sollen wegen der Corona-Krise in Schleswig-Holstein abgesagt werden.
Abiturprüfungen

Abi-Chaos: Schleswig-Holstein sagt ab - Hessen nicht

In der Corona-Krise zeichnet sich an den Schulen in Deutschland ein großes Durcheinander ab. Während in Hessen und Rheinland-Pfalz weiter Abiturprüfungen geschrieben werden, will Schleswig-Holstein als erstes Bundesland alle Prüfungen absagen.