AWO
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "AWO"

Die Kinder der AWO-Kinderkrippe präsentieren das Gesamtwerk: einen 65 Meter langen äußerst kreativ gestalteten Geduldsfaden.
Stadtbergen

Bei der Stadtberger AWO reißt der Geduldsfaden (noch) nicht

Plus Um die Zeit des Geduldigseins in der Pandemie zu überbrücken und ein wenig abwechslungsreicher zu gestalten, bastelt die AWO einen kunterbunten Geduldsfaden. 

Erst schick gemacht, dann auf zum Tanz – so war das auch schon vor vielen Jahren. Aber die Musik war damals, das Bild stammt aus dem Jahr 1960, eine ganz andere.
Landkreis Dillingen

Kreis Dillingen: Liebe Seniorinnen, wie war das damals beim Tanzen?

Plus Wann waren Sie zuletzt beim Tanzen? Ist wegen Corona vermutlich lange her. Wir haben Seniorinnen nach ihren Erinnerungen an Tanzabende mit Rock'n' Roll, Musik von Peter Alexander in den Tanzlokalen in und um den Landkreis Dillingen gebeten.

Horst Winter
Neuburg

Horst Winter in den Landesvorstand der AWO Bayern gewählt

Der Vorsitzende des Arbeiterwohlfahrt-Kreisverbands Horst Winter ist von nun an stellvertretender Beisitzer im Landesvorstand der AWO Bayern.

Mitarbeiter der AWO bekommen einen freien Tag geschenkt.
Neuburg

Als Dankeschön in der Pandemie: AWO schenkt Mitarbeitern freien Tag

Der schwäbische Wohlfahrtsverband und sein Gesamtbetriebsrat haben einen gesonderten freien Tag für die rund 3000 Beschäftigten beschlossen - als Dankeschön während der Krise.

Freuen sich auf die Einrichtung des Plaudertelefons, das ab Mai beginnt: von links stehend Ramona Markmiller (Leiterin des Mehrgenerationenhaus), Werner Zahn (Leiter der Freiwilligenagentur), Bürgermeister Franz Feigl. Vorne sitzend Rebbeca Ribarek (Leitung Kulturbüro) und auf dem Anker Petra Fischer (stellvertretende Vorsitzende der AWO Königsbrunn).
Königsbrunn

Neues Projekt: Gespräche am Plaudertelefon

So eine Art "Nummer gegen Kummer" gibt es ab Mai in Königsbrunn. Welche Idee hinter der Gemeinschaftsaktion von Mehrgenerationenhaus, Kulturbüro, AWO und der Freiwilligenagentur steckt.

In den Kindergärten und Kitas im Landkreis findet derzeit nur Notbetreuung statt. Jetzt aber schreitet auch die Impfung für die Erzieher voran. Das könnte die Abläufe in den Betreuungseinrichtungen etwas vereinfachen.
Corona

Corona im Donau-Ries: Jetzt werden Erzieher geimpft

Plus Nach den Lehrern wird nun das Personal in den Kitas im Donau-Ries-Kreis immunisiert. Wie das ablaufen soll.

Gemeinsam mit Frauenärztinnen und -ärzten arbeitet der Landkreis Neu-Ulm an einem Projekt gegen Genitalbeschneidungen von Frauen.
Landkreis Neu-Ulm

Projekt gegen Genitalbeschneidung bei Frauen im Kreis Neu-Ulm

Ein Präventionsprogramm will gegen das grausame Ritual der Genitalbeschneidung vorgehen. Was der Landkreis Neu-Ulm dafür tut.

Am 27. Dezember vergangenen Jahres wurden die ersten Impfungen gegen das Coronavirus verabreicht. Start war im Höchstädter AWO- Seniorenheim mit Anton Lang (links). Mit im Bild (von links): Julia Krabler, Einrichtungsleiter Stefan Hintermayr und Dieter Elsässer.
Pandemie

Seit drei Monaten wird gegen Corona geimpft

Der Start direkt nach Weihnachten verläuft im Kreis holprig. Eine Momentaufnahme im Wertinger Impfzentrum

Schutz bedeutet für viele ältere Menschen im Landkreis Augsburg in der aktuellen Situation auch Einsamkeit. Senioren, die in Heimen leben, trifft es besonders hart.
Landkreis Augsburg

Briefe gegen die Einsamkeit in den Seniorenheimen

Plus Neben der gesundheitlichen Gefahr bedeutet die Pandemie für Senioren oftmals Einsamkeit. Mit Briefen und Gebasteltem kann jeder den Bewohnern eine Freude machen.

Ein Mann ist am Neu-Ulmer Amtsgericht wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung angeklagt.
Neu-Ulm

Prozess in Neu-Ulm: Mann tritt Frau und kommt mit Geldauflage davon

Plus Weil er seine Lebensgefährtin geschlagen und getreten hat, muss sich ein 35-Jähriger vor dem Neu-Ulmer Amtsgericht verantworten. Er kommt nicht ins Gefängnis.

Im Haus der Familie in Stadtbergen gab es ein Online-Kindertheater mit der Schaubühne Augsburg.
Stadtbergen

Schaubühne zeigt in Stadtbergen Online-Kindertheater

Kindertheater funktioniert auch online: Die Schaubühne Augsburg hat im Haus der Familie der AWO in Stadtbergen ein Stück rund um eine Schildkröte gezeigt.

Florian Heinbach hatte keinen leichten Start. Doch er will sich mit aller Kraft seiner neuen Aufgabe als AWO-Heimleiter in Königsbrunn widmen.
Königsbrunn

Schwerer Start für den neuen Leiter im AWO-Heim

Plus Florian Heinbach, der neue Chef der Seniorenresidenz der AWO, hat seine ersten Tage in Königsbrunn geschafft. Wer ist der neue Leiter und wie will er arbeiten?

Silke Scherer vom AWO-Schwaben-Vorstand, Christiane Braunmiller sowie Manuela Billing, Fachberatung bei der AWO-Schwaben (von links).
Stadtbergen-Deuringen

Der AWO-Kindergarten Deuringen bekommt eine neue Leitung

Nach 14 Jahren will die Chefin des AWO-Kindergartens in Deuringen, Christiane Braunmiller, künftig etwas kürzertreten. Ihre Nachfolgerin steht schon fest.

Evelyn Jonschel vom Haus der Familie, der Bildungsstätte des AWO-Bezirksverbandes Schwaben, beantwortet gerne Fragen rund um das kontaktlose Sommerprogramm.
Stadtbergen

Das Haus der Familie in Stadtbergen bietet kontaktlose Unterhaltung

Plus Corona-bedingt kann die Familienbildungsstätte der AWO derzeit keine Präsenzkurse in Stadtbergen anbieten, erweitert dafür aber das digitale Angebot.

Die Suche der Polizei in Dießen nach einer vermissten 74-jährigen Frau hat bislang keinen Erfolg gebracht.
Dießen

Polizei kann vermisste Dießenerin bislang nicht finden

Aktuell gibt es keine weiteren Hinweise, wo Waltraud Resch aus Dießen sein könnte. Was das Awo-Heim zu dem Fall sagt.

Wohin geht der Weg? Viele Ehrenamtler des Königsbrunner AWO-Seniorenheims wünschen sich eine Rückkehr des beliebten ehemaligen Leiters Holger Repenning. 
Königsbrunn

AWO-Heim: Im Streit um den Heimleiter melden sich die Angehörigen zu Wort

Plus Die Ehrenamtler des Königsbrunner AWO-Heims warten auf Antworten zur Abberufung von Leiter Holger Repenning. Unterstützung kommt von den Angehörigen.

Ein Bild mit Symbolkraft: Ein spärlich bevölkerter Aichacher Stadtplatz, auf dem Schilder auf die Maskenpflicht hinweisen. Nicht anders im Zentrum von Friedberg und in Mering.
Aichach-Friedberg

Ein Jahr mit dem Virus: Wie Corona das Leben in Aichach-Friedberg umkrempelte

Plus Der erste Corona-Fall wird in Aichach-Friedberg am 4. März 2020 labormedizinisch bestätigt. Bald folgen weitere. Es folgt ein nie dagewesenes Ausnahme- und Krisenjahr.

Wenn Frauen Opfer häuslicher Gewalt werden, können sie sich unter anderem an die Augsburger Beratungsstelle via wenden.
Häusliche Gewalt

Kerstin W. berät Betroffene: "Jede Frau kann in Gewaltbeziehung geraten"

Plus Die 31-Jährige arbeitet bei einer Augsburger Beratungsstelle für Frauen, die Opfer von Gewalt werden. Hier schildert sie zwei Fälle, die ihr besonders nahegingen.

Die Arbeiterwohlfahrt sollte auf die ehrenamtlichen Mitarbeiter in Königsbrunn zugehen.
Königsbrunn

AWO-Heim: Die Ehrenamtler verdienen Antworten

Plus Der Leiter des Königsbrunner AWO-Seniorenheims muss gehen, weil er eine Mitarbeiterin geheiratet hat. Die Aktion wirkt wie eine Strafaktion und ist gründlich misslungen.

Holger Repenning hat die Leitung des AWO-Seniorenheims in Königsbrunn abgegeben.
Königsbrunn

Wegen Heirat: Leiter des Königsbrunner AWO-Heims wird versetzt

Plus Seit 17 Jahren leitet Holger Repenning das AWO-Seniorenheim in Königsbrunn. Jetzt hat er geheiratet - und muss deshalb gehen. Das sorgt für Ärger und Unverständnis.

Impfung, Coronatest und Hygieneregeln – mit diesem Dreiklang scheint es jetzt möglich zu sein, die Bewohner und Mitarbeitern in den Pflegeheimen in der Region effektiver vor einer Infektion zu schützen.
Landkreis Donau-Ries

Corona: Erste Entspannung in den Seniorenheimen

Plus Die Altenheime müssen vor Corona besonders geschützt werden. Wie geht es in den Einrichtungen im Donau-Ries-Kreis aktuell? Eine Bestandsaufnahme.

Die schwäbische Arbeiterwohlfahrt (AWO) zieht nach der Affäre um unberechtigt geimpfte Personen Konsequenzen.
Impfaffäre

Impfvordrängler in Pflegeheimen: AWO Schwaben greift durch

Die schwäbische Arbeiterwohlfahrt (AWO) hat im Zusammenhang mit der Affäre um unberechtigt geimpfte Personen arbeitsrechtliche Schritte eingeleitet.

Wer soll die Spritze schnell bekommen? Immer mehr Fälle zeigen, dass die Verteilung nicht immer gerecht abläuft - oder zumindest umstritten ist.
Augsburg

Wie dringend ist die Spritze für Verwaltungsmitarbeiter?

Plus Während viele alte und kranke Menschen noch auf eine Impfung warten, werden in Augsburger Heimen und anderen Einrichtungen Verwaltungsleute geimpft. Ist das in Ordnung?

In Augsburg wird fleißig Elektroschrott gesammelt. Doch wichtige Arbeitsplätze für benachteiligte Menschen fallen jetzt weg.
Augsburg

Stadt kündigt Vertrag mit AWO-Tochter - Kranke und Behinderte verlieren Jobs

Plus Die Stadt Augsburg hat einen Vertrag mit dem Sozialunternehmen Infau gekündigt. Nun verlieren dort in der Elektroschrott-Sortierung benachteiligte Menschen ihren Arbeitsplatz.

Wie hier in Langerringe war das mobile Impfteam des Landkreises auch in den Seniorenheim in Zusmarshausen und Dinkelscherben im Einsatz. Dabei wurden neben Bewohnern und Personal auch ehrenamtliche und die Vorsitzenden der Hospitalstiftung geimpft.
Dinkelscherben/Zusmarshausen

Corona: Bürgermeister sind bereits geimpft

Plus Nach der Debatte um Impf-Drängler kommt nun ans Licht: Auch die Bürgermeister aus Dinkelscherben und Zusmarshausen waren schon an der Reihe.