Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Die Boeing 737-800 der Fluggesellschaft UTair liegt nach der Bruchlandung neben der Rollbahn. Ekaterina Lyzlova/RIA Nowosti Foto: Ekaterina Lyzlova
Ein Helfer stirbt

18 Verletzte bei Bruchlandung von Passagierjet in Sotschi

Mit dem Schrecken davongekommen: Eine Boeing rutscht bei der Landung in Sotschi über das Pistenende hinaus und fängt Feuer. Alle Menschen an Bord überleben, doch ein Helfer am Boden stirbt.

Mindelheim(1).jpg
Unternehmen der Region

Wie die Firma Grob immer weiter stürmisch wächst

Die Maschinenbau-Firma Grob hat wie im vergangenen Jahr 100 Lehrlinge eingestellt. Das Unternehmen setzt als weltweiter Autozulieferer stark auf Elektromobilität.

Die Sojus-FG Startrakete mit dem Raumfahrzeug Sojus startet zur Internationalen Weltraumstation von dem Kosmodrom in Baikonur. Foto: Joel Kowsky/NASA
Moskau: Verlängerung möglich

Vertrag für US-Nutzung von russischen Raumkapseln endet

Seit dem Ende der Space Shuttles sind die USA beim Transport zur ISS auf Russland angewiesen. Neue eigene Transporter sollen erst 2019 bemannt getestet werden. Die Zeit drängt: Der Vertrag mit Russland läuft Moskau zufolge aus.

Airbus-Mitarbeiter arbeiten im Bremer Werk am Flügel eines A350. Foto: Carmen Jaspersen
Vergeltungszölle drohen

Airbus-Subventionsstreit in WTO geht nach EU-Antrag weiter

Auf Verlangen der Europäischen Union geht der seit 14 Jahren andauernde Airbus-Subventionsstreit in der Welthandelsorganisation (WTO) weiter.

Bald wieder mit US-Technik unterwegs: NASA-Astronauten vor dem Raumschiff CST-100 Starliner (l.) und dem Raumschiff von SpaceX Crew Dragon. Foto: NASA/AP
Unabhängiger von Russland

Nasa will Astronauten wieder mit US-Kapseln ins All bringen

Die bemannte amerikanische Raumfahrt will wieder aus eigener Kraft ins All. Derzeit sind die russischen Sojus-Kapseln die einzigen, die Menschen zur Internationale Raumstation bringen. Das soll sich bald ändern. Präsident Trump feiert schon jetzt.

Die undatierte künstlerische Darstellung zeigt den geplanten Raumfrachter CST-100 Starliner von Boeing in einer Erdumlaufbahn. US-Raumschiffe sollen im kommenden Jahr wieder Astronauten ins All bringen. Foto: NASA
Ab 2019

Nasa will Astronauten mit US-Raumkapseln wieder ins All bringen

Derzeit sind die russischen Sojus-Kapseln die einzigen, die Menschen zur Internationale Raumstation bringen. Das könnte sich aber ändern.

Unterm Strich stand bei Rolls-Royce in den ersten sechs Monaten ein Fehlbetrag von 962 Millionen Pfund. Foto: Ralf Hirschberger
Besserung erwartet

Triebwerksbauer Rolls-Royce schreibt rote Zahlen

In vielen Flugzeugen weltweit stecken Triebwerke des britischen Anbieters Rolls-Royce. Zuletzt machten dem Unternehmen aber technische Probleme zu schaffen. Gelingt bald die Wende?

Die Suche nach dem Flugzeug verlief bislang ohne Erfolg. Foto: Fazry Ismail/EPA/dpa
Verschollen im Ozean

MH370-Abschlussbericht enttäuscht Angehörige

Der Fall gehört zu den größten Rätseln der Luftfahrtgeschichte: Eine Boeing der Fluglinie Malaysia Airlines verschwindet mit 239 Menschen an Bord. Jetzt gibt es den Abschlussbericht - doch die Experten wollen sich nicht festlegen.

Ein Airbus A220-300 landet auf dem Flughafen Toulouse-Blagnac. Foto: Frèdèric Scheiber/AP
Gute Kennzahlen

"Höllenritt" für Airbus wegen Triebwerk-Mangels

Bei Airbus stehen immer noch viele fast fertige Flugzeuge vor den Werkshallen. Besserung ist aber in Sicht. Das Geschäft des Luftfahrtkonzerns läuft insgesamt gut, die Aktie steigt.

Die britische Premierministerin Theresa May (M) besucht am Tag der Eröffnung die Farnborough International Airshow. Neben ihr steht Thomas Enders (r), Vorstandsvorsitzender von Airbus. Foto: Andrew Matthews/PA Wire
Weltgrößter Branchentreff

Farnborough: Airbus und Boeing sammeln Großaufträge ein

Die Flugzeugbauer Boeing und Airbus sind mit ersten Großaufträgen in den ersten Messetag in Farnborough gestartet.