Bündnis 90 / Die Grünen
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Bündnis 90 / Die Grünen"

Grüne begrüßen Steinmeier-Rede

Berlin (dpa) - Die Grünen haben die kämpferische Rede von SPD- Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier auf dem SPD-Parteitag begrüßt. "Es ist gut, wenn die SPD jetzt angreift", erklärte die grüne Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl, Renate Künast, am Sonntag in Berlin.

USA bitten Deutschland um neue Hilfe bei Guantánamo

USA bitten Deutschland um neue Hilfe bei Guantánamo

Berlin (dpa) - Die USA haben Deutschland um weitere Hilfe bei der Aufnahme von Häftlingen aus dem Gefangenenlager Guantánamo gebeten.

Künast: Koalition soll Kinderschutzgesetz kippen

Künast: Koalition soll Kinderschutzgesetz kippen

Berlin (dpa) - Die Grünen haben die Koalition aufgefordert, das geplante Kinderschutzgesetz endgültig zu kippen. Die Pläne von Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) seien zu dünn und zielten auf eine "Show auf dem Rücken der Kinder" ab.

Europawahl: Grüne überholen die SPD

Ulm (mru) - Die Grünen haben bei der Europawahl in Ulm 20,0 Prozent der Stimmen bekommen und sind damit erstmals zweitstärkste Kraft in der Münsterstadt geworden. Sie lagen 39 Stimmen vor der SPD, die im Vergleich zur Wahl vor fünf Jahren um -1,9 Prozentpunkte auf 19,9 Prozent abgerutscht ist.

Die Liberalen haben am deutlichsten Gewinne erzielt

Landkreis Die Stimmen sind ausgezählt, Sieger und Verlierer stehen fest, die CSU hat trotz Verlusten (minus 6,22 Prozent) eindeutig gewonnen (58,46 Prozent), die SPD ein historisches Tief erreicht (8,98 Prozent), FDP (3,68 Prozent plus) und Freie Wähler (auf Anhieb 6,97 Prozent) zählen zu den Gewinnern, Bündnis '90/Die Grünen (6,81 Prozent) bleiben relativ konstant (minus 0,24 Prozent). Die Republikaner verlieren und haben nur noch 2,55 Prozent im Landkreis Dillingen und die Linke spielt mit 1,65 Prozent bei uns auch keine politische Rolle.

Gemeinderatswahl in Ulm: Schlappe für CDU und SPD

Ulm So richtig gejubelt hat keiner, als OB Ivo Gönner gestern um 19 Uhr im Rathaus aufs Podium stieg und die Ergebnisse der Gemeinderatswahl bekannt gab. Der große Erdrutsch blieb aus, doch unterm Strich gab es bei den Parteien mehr Verlierer als Gewinner.

In 19 von 46 Gemeinden haben die Grünen die Nase vor der SPD

Landkreis Augsburg In 19 von 46 Gemeinden des Augsburger Landes liegen die Grünen vor der SPD. Diese und noch weitere Spezialitäten der Europawahlen haben wir in den Kommunen unseres Verbreitungsgebietes herausgearbeitet.

Europawahl: Grüne überholen die SPD

Ulm (mru) - Die Grünen haben bei der Europawahl in Ulm 20,0 Prozent der Stimmen bekommen und sind damit erstmals zweitstärkste Kraft in der Münsterstadt geworden. Sie lagen 39 Stimmen vor der SPD, die im Vergleich zur Wahl vor fünf Jahren um -1,9 Prozentpunkte auf 19,9 Prozent abgerutscht ist.

Gemeinderatswahl in Ulm: Schlappe für CDU und SPD

Ulm So richtig gejubelt hat keiner, als OB Ivo Gönner gestern um 19 Uhr im Rathaus aufs Podium stieg und die Ergebnisse der Gemeinderatswahl bekannt gab. Der große Erdrutsch blieb aus, doch unterm Strich gab es bei den Parteien mehr Verlierer als Gewinner.

So wählte das Augsburger Land

In 19 von 46 Gemeinden haben die Grünen die Nase vor der SPD

In 19 von 46 Gemeinden des Augsburger Landes liegen die Grünen vor der SPD. Diese und noch weitere Spezialitäten der Europawahlen haben wir in den Kommunen unseres Verbreitungsgebietes herausgearbeitet. Von Martin Deibl

In 19 von 46 Gemeinden haben die Grünen die Nase vor der SPD

Landkreis Augsburg In 19 von 46 Gemeinden des Augsburger Landes liegen die Grünen vor der SPD. Diese und noch weitere Spezialitäten der Europawahlen haben wir in den Kommunen unseres Verbreitungsgebietes herausgearbeitet.

Die Liberalen haben am deutlichsten Gewinne erzielt

Landkreis Die Stimmen sind ausgezählt, Sieger und Verlierer stehen fest, die CSU hat trotz Verlusten (minus 6,22 Prozent) eindeutig gewonnen (58,46 Prozent), die SPD ein historisches Tief erreicht (8,98 Prozent), FDP (3,68 Prozent plus) und Freie Wähler (auf Anhieb 6,97 Prozent) zählen zu den Gewinnern, Bündnis '90/Die Grünen (6,81 Prozent) bleiben relativ konstant (minus 0,24 Prozent).

CDU siegt trotz Verlusten in vielen Kommunen

CDU siegt trotz Verlusten in vielen Kommunen

Berlin (dpa) - Bei den Kommunalwahlen in sieben Bundesländern hat die CDU trotz teils erheblicher Verluste in vielen Städten gewonnen. Überraschungserfolge konnten vor allem die Grünen verbuchen: Bei der Wahl in Stuttgart lagen sie fast gleichauf mit der CDU.

SPD will nach Debakel Wähler mobilisieren
99 deutsche Abgeordnete

SPD will nach Debakel Wähler mobilisieren

Berlin (dpa) - Nach ihrer schweren Niederlage bei der Europawahl setzt die SPD nun auf eine harte Konfrontation mit der Union und eine höhere Mobilisierung ihrer Anhänger bei der Bundestagswahl im Herbst.

SPD setzt nach Europawahl auf Konfrontation
Nach der Wahl

SPD setzt nach Europawahl auf Konfrontation

Nach ihrer schweren Niederlage bei der Europawahl setzt die SPD nun auf eine harte Konfrontation mit der Union und eine höhere Mobilisierung ihrer Anhänger bei der Bundestagswahl im Herbst.

Hintergrund

Alle Ergebnisse Europas im Überblick

Bei der Wahl zum neuen EU-Parlament haben die Sozialisten in vielen Ländern herbe Einbußen einstecken müssen, rechtspopulistische Parteien erzielten dagegen Erfolge. Die Konservativen bleiben die stärkste Kraft im EU-Parlament. Die teils vorläufigen Ergebnisse in den 27 Ländern im Überblick:

Die EU-Wahl wurde in Europa zur Protestwahl

Die EU-Wahl wurde in Europa zur Protestwahl

Brüssel (dpa) - Viele EU-Bürger haben am Sonntag bei der Abstimmung zum Europaparlament ihre nationalen Regierungen abgestraft. In zahlreichen Ländern erhielten die Oppositionskräfte deutlich mehr Zustimmung als die Regierungsparteien.

CDU verliert massiv

Ostalbkreis (bs) - Massive Verluste für die CDU, erhebliche Gewinne für die FDP. Bei der gestrigen Europawahl verloren im Ostalbkreis die Christdemokraten nach dem vorläufigen Ergebnis knapp acht Prozent und erreichten 46,1 Prozent. Sie bleiben aber stärkste politische Kraft. Dagegen legte die FDP dem bundes- und landespolitischen Trend entsprechend um sechs Punkte auf 11,3 Prozent zu.

Zeit für Veränderungen

Nach jeder Wahl in den zurückliegenden Monaten hatten die Genossen im Landkreis einen Strohhalm an den sie sich klammerten. "Schlimmer geht's nimmer" lautete die Devise. Doch mittlerweile hilft auch dieser Spruch nicht mehr, den Wahlkater des Vorabends zu verscheuchen. Die SPD ist im Landkreis auf unter zehn Prozent der Wählerstimmen gefallen, in einigen Orten schafften die Roten mit Ach und Krach die Fünfprozenthürde. Die Grünen sind mittlerweile enteilt, die FDP vorbeigezogen. Ob in nächsten Monaten tatsächlich grundlegende Änderungen bei den Genossen im Kreis erfolgen? Es stellt sich die Frage, wer diese Veränderungen vornehmen kann. Wer sich heute noch politisch engagiert, sucht sich offenbar andere Parteien, die vielleicht auf ein anderes Erscheinungsbild setzen. Vor allem die FDP hat damit Erfolg gehabt. Sie muss aber erst beweisen, was dahinter steckt.

Die Kreis-SPD im freien Fall

Donauwörth (rom) - Die SPD ist bei der Europawahl im Landkreis Donau-Ries noch heftiger abgestürzt als bundes- und bayernweit. Galten die 12,6 Prozent des Jahres 2004 bereits als "historisches Tief", so verloren die Sozialdemokraten noch einmal mehr als zwei Prozent und hielten sich mit exakt 10,0 Prozent gerade noch im zweistelligen Bereich. Klarer Wahlgewinner war die CSU, die mit 62,1 Prozent der Stimmanteile (minus 4,8 Prozent) sehr zufrieden war.

Stressfreier Tag für die Wahlhelfer

Mindelheim/Unterallgäu Starke Verluste für die CSU, eine FDP im Höhenflug und Freie Wähler, die sich wohl etwas mehr erwartet hatten, so könnte man das Ergebnis zur Europawahl umschrieben. Sorgen muss sich langsam die SPD machen, die in einigen Gemeinden überhaupt keine Rolle mehr spielt.

Die Kreis-SPD im freien Fall

Nördlingen/Donauwörth Die SPD ist bei der gestrigen Europawahl im Landkreis Donau-Ries noch heftiger abgestürzt als bundes- und bayernweit. Galten die 12,6 Prozent des Jahres 2004 bereits als "historisches Tief", so verloren die Sozialdemokraten noch einmal mehr als zwei Prozent und hielten sich mit exakt 10,0 Prozent gerade noch im zweistelligen Bereich. Klarer Wahlgewinner war die CSU, die mit 62,1 Prozent der Stimmanteile (minus 4,8 Prozent) sehr zufrieden war.

Grüne legen in Wertingen kräftig zu

Wertingen Was sagt man denn noch, wenn man einen Kinnhaken bekommen hat? SPD-Stadtrat Otto Horntrich meinte gestern Abend angesichts der bayernweiten Schlappe seiner Partei (Rekordtief von 12,5 Prozent), er sei im Augenblick fast sprachlos: "Ich bin schwer enttäuscht, anscheinend ist da unsere Botschaft nicht rübergekommen!" Horntrich, der als Wahlhelfer im Einsatz war, hatte die Wertinger Zahlen noch nicht erfahren: In Wertingen hatte die SPD sogar nur 8,21 Prozent eingefahren und musste damit den Grünen (11,56 Prozent) den zweiten Platz in der Parteien-Rangfolge abtreten. Der Abstand der Sozialdemokraten zur FDP beträgt in Wertingen nur noch einen Prozentpunkt...

Europawahl als Denkzettel für nationale Regierungen

Europawahl als Denkzettel für nationale Regierungen

Brüssel/London (dpa) - Europawahl als Denkzettel und Protest: Viele Menschen haben am Sonntag bei der Abstimmung zum Europaparlament ihre nationalen Regierungen abgestraft. In zahlreichen Ländern erhielten die Oppositionskräfte deutlich mehr Zustimmung als die Regierungsparteien.

Bundesergebnis EU-Wahl

Union gewinnt Europawahl, SPD im Tief

Die Union ist bei der Europawahl mit 37,9 Prozent (2004: 44,5 Prozent) stärkste Kraft geworden, die SPD schnitt mit 20,8 (21,5) Prozent noch schwächer als vor fünf Jahren ab.