Organisationen /

Bundesärztekammer

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20FS_AZ_B-GES_FOR_316182343(1).tif
Interview

„Mein Herz gehört mir!“

Organspender soll künftig jeder sein, der nicht widerspricht. Gesundheitsminister Jens Spahn plant es so. Kerstin Schlögl-Flierl lehnt dies ab. Was die Augsburger Moraltheologin Christen rät

Organspende_108591806.jpg
Organspende

Moraltheologin zur Widerspruchslösung: "Mein Herz gehört mir!"

Jens Spahn will jeden zum Organspender machen, der nicht widerspricht. Moraltheologin Kerstin Schlögl-Flierl ist Organspenderin und lehnt das ab. Was sie rät.

Copy%20of%2085019478(1).tif
Justiz

Arzt operierte ohne Zulassung

Schönheitschirurg arbeitete weiter, obwohl ihm das verboten war. Eine Patientin berichtet Erschreckendes

_AKY1865.JPG
Prozess in München

"Beispiellose Ignoranz" - Schönheitschirurg muss ins Gefängnis

Ein Münchner Schönheitschirurg muss für drei Jahre ins Gefängnis, weil er Patientinnen operierte, obwohl ihm das Gesundheitsamt das verboten hatte.

«Zigarettenrauch gehört nicht in Kinderlungen», erklärt die Bundesärztekammer und fordert ein bundesweites Rauchverbot in Autos bei Fahrten mit Kindern und Schwangeren. Foto: Arno Burgi/Symbol
Gefahren durch Passivrauchen

Ärzte unterstützen Rauchverbot in Autos mit Kindern

In Ländern wie Frankreich, Finnland, Großbritannien, Italien und Österreich gibt es bereits gesetzliche Regelungen. Die deutschen Ärzte fordern nun auch hierzulande ein bundesweites Rauchverbot in Autos bei Fahrten mit Kindern und Schwangeren.

Thomas_Go%c3%9fner.tif
Kommentar

Patienten haben die schlechteste Lobby in Berlin

Trotz gut gefüllter Kassen stehen Krankenhausträger wie der Landkreis Aichach-Friedberg finanziell unter Dauerdruck.

Fri%20Krankenhaus004.JPG
Medizin

Patienten haben die schlechteste Lobby 

Der Landkreis Aichach-Friedberg steckt viel Geld in seine Kliniken, trotzdem kommt es immer wieder zu Problemen. Der

Copy%20of%20schwanger1.tif
"Schneeflockenkinder"

Embryonenspende: Wie geht es für Betroffene weiter?

Ein Gericht sprach Vertreter einer umstrittenen Embryonenspende frei. Doch für betroffene Paare hat das Urteil gravierende Folgen. Was ihnen Hoffnung macht.

spahn organspende
Organspende

Nach Reaktionen: Jens Spahn verteidigt Reformvorstoß

Auf die Vorstoß des Gesundheitsministers folgten positive wie negative Reaktionen: Jens Spahn verteidigte nun seine Neuregelung zur Organspende.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) befürwortet Organspende auf Wiederruf. Foto: Christoph Soeder
Gesundheit

Spahn-Vorstoß für Organspenden spaltet Union

Gesundheitsminister Spahn will, dass jeder als Spender gilt, der zu Lebzeiten nicht ausdrücklich widerspricht. Das stößt innerhalb der Union auf Widerspruch.