Bundesagentur für Arbeit
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Bundesagentur für Arbeit"

Treffen

Hausaufgaben für die Arbeitsagentur

Die Bundestagsabgeordnete Ekin Deligöz fordert beim DGB-Kreisvorstand eine Neuaufstellung der Behörde

Copy%20of%20Kurzarbeit_Symbolfoto_Nov19_3.tif
Arbeitsmarkt

Kurzarbeit: Ist sie Fluch oder Segen im Landkreis Günzburg?

Christine Jung von der Agentur für Arbeit erklärt, wie Unternehmen entlastet und Jobs gesichert werden.

Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe: Hartz-IV-Sanktionen teilweise verfassungswidrig. Foto: Uli Deck/dpa
Verstoß gegen Menschenwürde

Bundesverfassungsgericht kippt harte Hartz-IV-Sanktionen

Jobcenter drehen Hartz-IV-Beziehern den Geldhahn zu, wenn sie nicht mitziehen. Das verstößt gegen die Menschenwürde, sagt jetzt das Bundesverfassungsgericht. Die Richter schreiten direkt ein - und treten zugleich eine Debatte über Reformen los.

Ausbildungsmesse.jpg
Unterallgäu

Ausbildung im Allgäu: Die Schere öffnet sich weiter

Es gibt auch im Allgäu nach wie vor mehr Ausbildungsstellen als Bewerber. Was viele junge Menschen freut, kann für Unternehmen zum Problem werden.

Der Erste Senats des Bundesverfassungsgerichts verkündet das Urteil über die Rechtmäßigkeit von Hartz-IV-Sanktionen. Foto: Uli Deck/dpa
Verfassungsgericht

Hartz-IV-Sanktionen müssen abgemildert werden

Mit drastischen Leistungskürzungen bringen die Jobcenter Hartz-IV-Bezieher auf Linie. Wer nicht mitzieht, bekommt weniger Geld. Nun ist klar: Das verstößt zum Teil gegen das Grundgesetz.

Wie geht's weiter nach der Schule? Die Berufsberatung der Arbeitsagentur hilft bei der Jobwahl - Jugendliche sollten den Termin aber gut vorbereiten. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn
Jobwahl

Vor Berufsberatung Fragen mit Freunden durchgehen

Was will ich werden? Für Schüler ist das keine einfache Entscheidung. Die Berufsberatung der Arbeitsagentur kann weiterhelfen. Wichtige Fragen sollten Jugendliche aber schon vorab durchdenken.

Copy%20of%20KAYA3994.tif
Bilanz

Jugendliche haben gute Ausbildungschancen

Im Landkreis Neu-Ulm hat es mehr Bewerber als Stellen gegeben. Das trifft besonders zwei Branchen

Copy%20of%20_DSC0283.tif
Landkreis

Im Donau-Ries-Kreis dringend gesucht: Lehrlinge

Weniger junge Menschen als früher entscheiden sich in der Region für eine Ausbildung. Darum bleiben viele Stellen unbesetzt.

Copy%20of%20Arbeitsmarkt_EU_Ausl%c3%a4nder_Fachkr%c3%a4fte.tif
Dillingen

Es gibt noch freie Ausbildungsplätze im Kreis Dillingen

14 junge Menschen im Landkreis Dillingen haben noch keinen Vertrag. Das kann sich schnell ändern.

Zum 1. Januar 2019 steigt der gesetzliche Mindestlohn von derzeit 8,84 Euro auf 9,19 Euro pro Stunde. Foto: Oliver Berg
Interview

Warum sich der Chef einer Augsburger Zeitarbeitsfirma ärgert

Martin Krohne ist Chef einer Augsburger Zeitarbeitsfirma. Er wehrt sich gegen das schlechte Image, das seine Branche hat.

Copy%20of%20_K__0825(1).tif
Arbeitsmarkt

Herbstbelebung hält an

Quote in der Region sinkt auf 1,9, in Neuburg-Schrobenhausen auf 1,8 Prozent. Doch der Abbau hat an Dynamik verloren. Wer sich besonders schwer tut, Arbeit zu finden

Copy%20of%20MdL_Eva_Lettenbauer_Richard_Paul.tif
Ausbildungsbilanz

Der Markt der Bewerber

Fast 200 Stellen sind im Landkreis Günzburg noch unbesetzt

Deutsche Industrieunternehmen greifen laut einer Umfrage des Ifo-Instituts wegen der anhaltenden Konjunkturschwäche stärker auf Kurzarbeit zurück. Foto: Ole Spata
Unterallgäu

Mehr Unterallgäuer Firmen denken über Kurzarbeit nach

Die Zahl der entsprechenden Anfragen zur Kurzarbeit bei der Arbeitsagentur ist gestiegen.

Jobvermittler rechnen in den nächsten Monaten mit einem Anstieg der Arbeitslosenzahlen. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa
Landkreis Neu-Ulm / Landkreis Unterallgäu

Zahl junger Arbeitsloser in der Region ist gesunken

Die Quote im Unterallgäu gehört nach wie vor zu den niedrigsten in ganz Deutschland.

Zahl der jungen Arbeitslosen gesunken

Insgesamt bleibt Quote im Kreis gleich

Arbeitsmarkt bleibt aufnahmefähig

Arbeitslosenquote sinkt auf 2,0 Prozent

Statistik

Arbeitslosenquote sinkt auf 1,9 Prozent

Im Oktober gehen Arbeitslosenzahlen in allen Personengruppen zurück – bis auf einer

dpa_5F9EBC00597BB59C.jpg
Wirtschaft

Schwacher Export verdirbt deutschen Firmen die Laune

Eine Umfrage unter 30.000 Firmen zeichnet ein düsteres Bild. Experten fordern die Politik zum Handeln auf - und zwar dringend. Nur was hilft gegen die Flaute?

Feature
Landkreis Dillingen

Die Arbeitslosenquote im Kreis Dillingen sinkt auf 1,7 Prozent – aber…

2018 war die Zahl im Landkreis Dillingen niedriger. Die Agentur für Arbeit spricht dennoch von einem „erstaunlich guten Ergebnis“.

Copy%20of%20ProjektraumWertachstr_01(1).tif
Augsburg

Was im neuen Projektraum in der Wertachstraße passiert

Quartiersmanagement bietet in dem ehemaligen Imbiss Kino und Gemeinschaftskochen an. Die Anwohner können sich selbst mit Ideen einbringen. Es gibt noch weitere Partner.

Copy%20of%20Arbeitsmarkt_EU_Ausl%c3%a4nder_Fachkr%c3%a4fte.tif
Landkreis Günzburg

Arbeitslosenquote bleibt mit 1,8 Prozent unverändert

Der Arbeitsagenturchef spricht von einem „erstaunlich guten Ergebnis“ im Landkreis Günzburg.

Jobvermittler rechnen in den nächsten Monaten mit einem Anstieg der Arbeitslosenzahlen. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa
Arbeitsmarkt

Zahl der Arbeitslosen in Bayern sinkt

In Bayern haben im Oktober zwar mehr Menschen einen Job als noch einem Monat zu vor. Doch die wirtschaftliche Abkühlung ist auch auf dem Arbeitsmarkt spürbar.

Job

Ausbildung ist auch in Teilzeit möglich

Die Agentur für Arbeit Donauwörth bietet vielseitige und individuelle Förderprogramme an

Bauarbeiter auf einer Großbaustelle: Leiharbeiter verrichten öfter körperlich schwere Arbeiten und leiden unter der Unsicherheit ihrer Jobs. Foto: Julian Stratenschulte
Arbeitsmarkt

"Leiharbeit ist belastend": Darunter leiden Betroffene

Flaut die Konjunktur ab, trifft es ausgeliehene Arbeitskräfte zuerst. Menschen in Zeitarbeit beklagen das Gefühl geringer Wertschätzung und Sicherheit.

Arbeiter auf einer Baustelle: Leiharbeiter verdienen bis zu 1400 Euro weniger pro Monat als regulär Beschäftigte. Foto: Patrick Pleul
Analyse

Warum hat Zeitarbeit einen so schlechten Ruf?

Kaum eine Branche hat einen schlechteren Ruf als die Zeitarbeit. Ihr Image ist tiefschwarz, die Realität grau. Für Flüchtlinge ist sie eine Chance auf Arbeit.