Organisationen /

Bundesinnenministerium

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Interview mit Bundesinnenminister Horst Seehofer CSU
Interview

Horst Seehofer: "Ich bereue gar nichts"

Exklusiv Horst Seehofer prägte die CSU - und führte sie an die Belastungsgrenze. Im Interview spricht er über Verletzungen, die die Politik hinterließ.

Copy%20of%20dpa_5F9C5C00C93789E7.tif
Extremismus

„Identitäre“ nehmen Parteien und Medien ins Visier

Rechte Gruppe klebt Plakate. Vor dem Verlagshaus der „taz“ kommt es zu Handgreiflichkeiten

Die «Identitäre Bewegung» wird vom Verfassungsschutz beobachtet. Foto: Paul Zinken
Identitäre Bewegung

Staatsschutz ermittelt nach rechter Plakataktion - auch Augsburg betroffen

Die rechtsextreme IB hat sich zu Plakataktionen gegen Zeitungen und Parteien bekannt. In Augsburg attackierte die Gruppe das Wahlkreisbüro von Claudia Roth.

Eine Bombendrohung an das Landgericht Kiel war mit «nationalsozialistische Offensive» unterschrieben. Foto: Carsten Rehder
Sieben Landgerichte betroffen

Bombendrohungen gegen Gerichte - rechtsextremer Hintergrund?

Nach Bombendrohungen rücken an mehreren Gerichten Spürhunde an. Absender in mindestens vier Fällen: eine angebliche "nationalsozialistische Offensive". Bald gibt es Entwarnung. Die Ermittler versuchen nun, Hintergründe aufzuklären.

Mit der Aktion wollte Berlin seine Verbundenheit und Solidarität mit der türkischen Metropole zeigen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/Archiv
Putschversuch im Sommer 2016

Asyl: Viele Türken bekommen Schutz in Deutschland

Seit dem Putschversuch im Sommer 2016 ist es für viele in der Türkei ungemütlich geworden. Die Regierung geht mit aller Härte gegen mutmaßliche Gegner vor. Nicht wenige suchen Schutz im Ausland.

Copy%20of%20dpa_5F9C5000CF49EEDE.tif
Flüchtlinge

Das Ende einer Nervenprobe

Wochenlang dürfen Hilfsschiffe nicht anlegen. Nun gibt Malta nach. Deutschland nimmt 60 Menschen auf

201901092116_40_270117_201901092110-20190109201201_MPEG2_00.jpg
Video

Malta löst Blockade: Gerettete Migranten dürfen an Land

Als sie erfahren, dass sie von dem Schiff Europas Boden betreten dürfen, bricht langer Jubel aus. Seit Ende Dezember harrten 49 Migranten auf dem Mittelmeer aus. Nun ist zumindest ihre Odyssee vorbei.

Migranten winken, als sie eins der deutschen Rettungsschiffe im Hafen von Pieta auf Malta verlassen dürfen. Foto: Rene Rossignaud/AP
Nach quälend langer Wartezeit

Malta löst Blockade: Gerettete Migranten dürfen an Land

Als sie erfahren, dass sie von dem Schiff Europas Boden betreten dürfen, bricht langer Jubel aus. Seit Ende Dezember harrten 49 Migranten auf dem Mittelmeer aus. Nun ist zumindest ihre Odyssee vorbei. Doch das eigentliche Problem ist noch lange nicht gelöst.

Der von den Hackern kopierte Datensatz mehr als 65 Gigabyte umfassen. Symbolbild: Silas Stein/Archiv Foto: Silas Stein
Datenklau

Hacker gesteht Angriff: Er wollte Politiker "bloßstellen"

Ein 20-jähriger Schüler hat gestanden, die Daten von Politikern und anderen Prominenten gestohlen zu haben. Mittlerweile ist er wieder auf freiem Fuß.

Alles, was man so braucht: Ein Mann sitzt vor verschiedenen Computern und Monitoren. Foto: Jana Pape
20-Jähriger wohl Einzeltäter

Verdächtiger Hacker gesteht: Tat aus "Ärger" über Politiker

Aufmerksamkeit wollte er erregen, aber so viel dann sicher doch nicht. Dutzende Ermittler waren dem jungen Hacker im Datenklau-Skandal auf der Spur. Der Fall wird politische Konsequenzen haben.