Bundesnetzagentur
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Bundesnetzagentur"

Der Handyempfang ist in vielen ländlichen Regionen Deutschlands noch immer sehr lückenhaft.
Mobilfunk

Bericht offenbart schlechten Handyempfang auf dem Land

Der Blick aufs Handy und das vergebliche Warten auf ein Empfangssymbol: Auch im fortgeschrittenen Internetzeitalter ist das auf dem Land keine Seltenheit.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2021: 8. Juni

Das aktuelle Kalenderblatt für den 8.

Bei Ärger mit dem Paket-Versand können sich Verbraucher an die Bundesnetzagentur wenden. Immer mehr Menschen nutzen diese Möglichkeit.
Bei Verlust oder Schäden

Mehr Verbraucher wenden sich wegen Paket-Ärgers an Behörde

Kommt ein Paket nicht an oder ist es beschädigt, können sich Verbraucher bei der Bundesnetzagentur beschweren. Sie hilft dabei, sich mit dem Versanddienstleister zu einigen. Immer mehr Betroffene machen Gebrauch davon.

Ungebetene Werbeanrufe sind eigentlich verboten. Daher ist es auch nicht unhöflich, einfach aufzulegen.
Nervige Werbeanrufe

Zahl der Beschwerden so hoch wie noch nie

Es geht um Versicherungen, Energieverträge oder Finanzprodukte: Ungebetene Telefonwerbung geht vielen Menschen mächtig auf den Keks. Bei einer Bundesbehörde kann man sich beschweren, damit die Übeltäter endlich damit aufhören.

Ungebetene Werbeanrufe sind eigentlich verboten. Daher ist es auch nicht unhöflich, einfach aufzulegen.
Selbstverteidigung am Hörer

So wehren sich Verbraucher gegen Werbetricks

Unerlaubte Telefonwerbung bleibt für Verbraucher ein Ärgernis. Zusätzlichen Stress gibt es, wenn sie im Anschluss sogar ungewollt einen Vertrag untergeschoben bekommen. Wie sie sich dagegen wehren können.

In Augsburg ist die Zahl der Antennen-Standorte für Mobilfunk in den vergangenen Jahren auf mehr als 200 gestiegen. Ob es weiteres Wachstum gibt, ist noch offen.
Augsburg

Mehr Antennen in Augsburg durch neuen Mobilfunk-Standard 5G?

Plus Der neue Standard 5G hat bisher wenig neue Antennenstandorte in Augsburg nötig gemacht. Das könnte sich noch ändern. Darüber gibt es auch politische Auseinandersetzungen.

Für das 5G-Netz, das man für selbst-fahrende Autos braucht, reichen die großen Antennenstandorte nicht mehr aus. Dafür müsste ein engmaschigeres Netz aufgebaut werden.
Königsbrunn

Hintergrund: Das steckt hinter dem Königsbrunner Infrastrukturatlas

Plus Königsbrunns Bürgermeister und die Stadträte sehen die Maßnahmen zum Infrastrukturatlas und 5G-Netz skeptisch. Was dahintersteckt und welche Fragen offen sind.

Ein Router, auf dem die LED für W-Lan und DSL leuchten, ist in einer Wohung zu sehen.
Mindestlevel niedrig

Gesetz verbietet Schneckentempo-Internet

In Sachen Digitalisierung hinkt Deutschland oft hinterher. Nun gibt es immerhin einen neuen Beschluss: Das schlimmste Schneckentempo bei Festnetz-Verbindungen soll bald ein Ende haben.

Der kleine quadratische Kasten dort neben der runden Antenne ist eine 5G-Antenne. In Königsbrunn bereitet der Ausbau der digitalen Strukturen dem Stadtrat Sorgen.
Königsbrunn

Infrastruktur-Atlas: Königsbrunns Widerspruch kommt zu spät

Plus Die Stadt Königsbrunn muss umfangreiche Daten an die Bundesnetzagentur liefern. Das kommt aus zwei Gründen schlecht an, doch ein Widerspruch ist nicht mehr möglich.

Speed-Tacho: Viele Test-Angebote visualisieren die Messung auf diese Art und Weise.
Bandbreite zu niedrig

Internet-Speedtests: Lahme Leitung schnell gemessen

Bringt der Internetanschluss zu Hause nicht die erwartete Geschwindigkeit, helfen Speedtests bei der Ursachenforschung - vorausgesetzt, die Tools werden korrekt eingesetzt.

Nur knapp 10 Megabit im Download, wo der Vertrag doch 16 Megabit vorsieht? Für viele Verbraucherinnen und Verbraucher ist die Leistung ihres Anschlusses nach wie vor nicht zufriedenstellend.
Bundesnetzagentur

Wenn Internet-Speed langsamer ist als versprochen

Dass Anspruch und Wirklichkeit bei der Geschwindigkeit von Internetanschlüssen auseinander klaffen können, wissen viele aus eigener Erfahrung. Doch es wird etwas besser, sagt die Bundesnetzagentur.

5G-fähige Smartphones gibt es schon ab knapp 230 Euro, wie hier das Moto X 5G von Motorola. Allerdings können nicht alle Modelle auch alle in Deutschland genutzten 5G-Modi realisieren.
Starten oder warten

Lohnt sich 5G schon?

Schnellster Download und kürzeste Reaktionszeiten - das versprechen 5G-Tarife im Mobilfunk. Aber braucht man das wirklich schon? Und ist das Netz überhaupt schon bereit?

Wer unerwünschte Faxe bei der Bundesnetzagentur meldet, hilft dabei, die nervige Werbeflut abzustellen.
Unerwünschte Kontaktaufnahme

Old-School-Spam: Wenn das Faxgerät mit Corona-Werbung nervt

Ungebetene, lästige Werbeanrufe? Kennt jeder. Sie sind verboten und können und sollten gemeldet werden. Aber was ist, wenn aus dem Faxgerät eine Seite Werbung nach der nächsten quillt?

Walter Dosch aus Dasing musste wochenlang auf einen Termin für einen Internetanschluss warten. Stunden verbrachte er in Hotlines. Die Verbraucherzentralen geben Tipps, was Kunden tun können.
Technik

Was, wenn das Internet streikt und die Hotline nicht hilft

Kein Anschluss, kein Techniker, kein Service in der Hotline: Immer wieder beklagen Verbraucher, dass sie bei Problemen im Stich gelassen werden. Was zu tun ist, wenn die Hotline nicht weiterhilft.

Ein Autokran zieht einen  Mobilfunkmast nach oben. Wenn es nach CDU und CSU im Bundestag geht, soll es bald mehr solche Bilder geben.
Mobilfunk

Union will mit Gutachten Druck auf Mobilfunkanbieter machen

Exklusiv Ein neues Gutachten zeigt, dass der Staat konkretere Ausbauziele für den Mobilfunk festlegen kann als bisher. Das könnte den Ausbau erheblich beschleunigen.

Der Mobilfunk-Ausbau im Landkreis Aichach-Friedberg geht voran, doch es gibt Unterschiede zwischen den Anbietern. Die Versorgung mit 4G ist nicht flächendeckend, der Ausbau mit 5G macht Fortschritte.
Aichach-Friedberg

Auswertung: Welcher Mobilfunkanbieter in Aichach-Friedberg das beste Netz hat

Plus Wie gut ist die Mobilfunk-Abdeckung in Aichach-Friedberg? Wie eine exklusive Auswertung zeigt, sind die Unterschiede zwischen den großen Netzbetreibern deutlich.

Mobilfunkbetreiber arbeiten daran, Funklöcher im Landkreis Aichach-Friedberg zu beseitigen und 5G auszubauen. Doch noch gibt es "graue Flecken".
Aichach-Friedberg

Mobilfunkausbau in Aichach-Friedberg: Ist bald Schluss mit Funklöchern?

Plus Der Mobilfunkausbau in Aichach-Friedberg geht voran, doch trotz immer mehr 5G bleiben graue Flecken. Wo es das beste Netz gibt - und warum auch Kritik laut wird.

Um nervigen Werbeterror am Telefon nachhaltig zu stoppen, empfiehlt sich eine Beschwerde bei der Bundesnetzagentur.
Wenn Call-Center nerven

Werbeanrufe muss niemand hinnehmen

Strom, Internet, Versicherungen: Unternehmen oder Call Center rufen gerne bei Verbraucherinnen und Verbrauchern an, um ihnen Verträge aufzuschwatzen. In vielen Fällen ist das aber illegal.

1&1 Drillisch hat ein Vertragsangebot seines Wettbewerbers Telefónica für ein nationales Roaming angenommen.
Mobilfunk

Drillisch bekommt Roamingdeal

Bewegung in Deutschlands Mobilfunkbranche: Drei Handynetze gibt es hierzulande bisher, bald kommt ein viertes hinzu - einen Stolperstein hierfür hat der Neueinsteiger Drillisch nun aus dem Weg geräumt.

Das Fundament für den neuen Funkmast in Obergriesbach steht bereits. Der Standort ist nach wie vor umstritten.
Obergriesbach

Funkmast: Vorwürfe der Interessengemeinschaft gegen Telekom

Plus Die Interessengemeinschaft, die sich gegen den Standort des Funkmasts wehrt, wirft der Telekom falsche Angaben vor – und die Deutsche Funkturm reagiert mit Angaben zum Standort.

Das Vodafone-Logo ist an der Fassade der Firmenzentrale in Düsseldorf.
Tempo und Kapazität erhöht

Vodafone schaltet zusätzliches Frequenzband für LTE frei

Beim Ausbau des Mobilfunks in Deutschland geht es nicht nur um die fünfte Generation 5G. Auch bei Vorgängertechnik 4G werden Tempo und Kapazität hochgefahren. Ein neues Mobilfunk-Kapitel wird in Thüringen aufgeschlagen.

Strom und Gas können ins Geld gehen. Oft lässt sich mit einem Wechsel zu einem anderen Anbieter Geld sparen.
Strom und Gas

So klappt es mit dem Anbieterwechsel

Preise vergleichen: Das rechnet sich fast immer, auch in Sachen Strom und Gas. Ein Wechsel zu einem anderen Energieanbieter ist unkomplizierter als gedacht.

Mobilfunkanbieter wollen an verschiedenen Standorten Sendetechnik und Antennen gemeinsam nutzen.
Digitalisierung

Nie mehr Funklöcher? Mobilfunk-Netzbetreiber wollen zusammenarbeiten

Wer übers Land fährt, landet immer mal wieder im Funkloch. Das soll sich bald ändern - die drei deutschen Netzbetreiber öffnen sich gegenseitig ihre Antennen.

Im Januar kostete Strom in Deutschland etwa 4 Prozent mehr als im Vorjahr.
33,77 Cent pro Kilowattstunde

Strompreis befindet sich zum Jahresanfang auf Rekordhoch

Der Strompreis kennt in Deutschland meist nur eine Richtung: Es geht nach oben. Bei den Tarifen in der Grundversorgung ist das auch zum Start ins Jahr 2021 so. Es geht aber auch günstiger.

Wenn die Anmeldung fehlt: 130.000 Photovoltaikanlagen droht Ende Januar ein Stopp der Einspeisevergütung.
Marktstammdatenregister

130.000 Photovoltaikanlagen droht Stopp der Vergütung

Plus Besitzer von Solaranlagen müssen diese dem Marktstammdatenregister bis 31. Januar melden. Rund 350.000 Anlagen fehlen noch. Vielen davon droht ein Stopp der EEG-Förderung.