Organisationen /

Bundesumweltministerium

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Ein Wolf im Wildpark Eekholt - fotografiert durch ein Zielfernrohr. Foto: Carsten Rehder
Wenn Nutzvieh gerissen wird

Abschuss von angriffslustigen Wölfen soll leichter werden

Die Rückkehr der Wölfe stellt Schäfer vor Probleme und macht vielen Menschen Angst - und sie ist ein großes Wahlkampf-Thema. Nach monatelangem Zoff scheint nun ein Kompromiss in der Bundesregierung gefunden. Er kommt aber schlecht an.

Kunden in deutschen Geschäften haben im vergangenen Jahr erneut seltener zur Plastiktüte gegriffen. Foto: Bernd Wüstneck
Bezahlpflicht zeigt Wirkung

Deutsche verzichten immer mehr auf Plastiktüten

Umsonst gibt es die Tragetaschen an der Kasse nur noch selten. Wie sehr ist der Verbrauch dadurch zurückgegangen? Nun gibt es neue Zahlen.

Manchmal hat man einfach keinen Stoffbeutel beim Einkauf dabei. Wozu sollte man dann im Notfall greifen - Plastik oder Papier? Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn
Plastikmüll

Verbrauch von Plastiktüten in Deutschland sinkt deutlich

Plastiktüten gibt es in deutschen Läden kaum noch umsonst, viele Geschäfte verzichten ganz darauf. Ein Verbot der Tragetaschen wird es sobald aber nicht geben.

Copy%20of%20kre-staatswald5.tif
Thierhaupten

Thierhaupten blüht auf - und will gewinnen

Im Ort entstehen in diesem Jahr mehrere Blühstreifen, die den Insekten nutzen. Die Kommune nimmt auch an einem besonderen Wettbewerb teil.

Schätzungsweise kommen zehn Millionen Windeln in Deutschland täglich in den Müll. Das Umweltzeichen Blauer Engel stellt sicher, dass der Zellstoff der Windeln aus nachhaltig wirtschaftenden Betrieben stammt. Foto: Frank Rumpenhorst
Blauer Engel

Diese Windeln schonen Kind und Umwelt

Klar, Windeln sollen vor allem eines: Das Kind trocken halten. Doch viele Eltern wollen auch, dass das Hygieneprodukt keine Schadstoffe enthält und die Umwelt wenig belastet. Woran kann man das erkennen?

Copy%20of%20sds.tif
Agora Energiewende

Der Klimaschutz birgt Sprengstoff für die Koalition

Während in Berlin die Umweltminister aus über 30 Staaten tagen, hat ein Forschungsinstitut einen Plan für die Energiewende vorgelegt. Der hat Konfliktpotenzial.

Svenja Schulze und Jens Kerstan treffen nach der Konferenz auf Demonstranten von der «Fridays for Future»-Bewegung. Foto: Daniel Reinhardt
Klimaschutz

Länder-Umweltminister: Regierung soll CO2-Steuer prüfen

Jahrelang tat sich beim Klimaschutz zu wenig, nun drängt die Zeit umso mehr. Aktuell gibt es aber vor allem Streit - um eine neue Steuer für die Deutschen und um Ziele der EU. Es wird deutlich: Der Kampf gegen die Erderwärmung ist auch eine Generationenfrage.

Nur ein Drittel der Deutschen ist für die umstrittene Steuer, die zum Klimaschutz beitragen soll. Dagegen sind vor allem AfD-Wähler. Foto: Julian Stratenschulte
ARD-"Deutschlandtrend"

Nur gut ein Drittel ist für eine CO2-Steuer

Die in der großen Koalition umstrittene CO2-Steuer für mehr Klimaschutz ist bei den Deutschen nicht sehr populär.

Eine Tierärztin untersucht einen toten Schweinswal. Foto: Stefan Sauer
Vom Aussterben bedroht

2018 über 200 tote Schweinswale an der Ostseeküste gefunden

An der deutschen Ostseeküste sind im vergangenen Jahr 203 tote Schweinswale gefunden worden.

Plastikmüll am Arabischen Meer vor Mumbai. Foto: Rafiq Maqbool/AP
Verhandlungen in Genf

Deutschland will Exportverbot für unsortierten Plastikmüll

Auf Müllkippen in Entwicklungsländern finden Umweltschützer auch Plastikabfall aus Deutschland. Eigentlich darf der nur fürs Recycling exportiert werden. Die Bundesregierung will nun international strengere Regeln - die Entsorgungsbranche hat Einwände.