Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Ein nachgerüsteter SCR-Katalysator am Unterboden eines umgerüsteten Opel Astra. Foto: Marijan Murat
Neuer Test

ADAC erwartet erste Diesel-Nachrüstsysteme im Herbst

Hardware-Nachrüstung beim Diesel funktioniert, das hat der ADAC schon nachgewiesen. Jetzt stellt ein neuer Test klar: Auch auf lange Sicht können die Systeme den Stickoxid-Ausstoß reduzieren. Gelöst ist das Problem damit aber nicht.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer soll Klimaziele für seinen Bereich definieren, lehnt dies jedoch ab. Foto: Sven Hoppe
Grüne:"Minister der Autolobby"

Scheuers Lobbytermine: 15 Mal Autobranche - 0 Mal Umwelt

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat im vergangenen Jahr offensichtlich wenig Gesprächsbedarf mit Umweltverbänden gehabt.

ESA-Illustration der aus 30 Satelliten bestehende Galileo-Konstellatio. Foto: Pierre Carril/ESA
EU-Konkurrenz für GPS

Satellitennavigationssystem Galileo vor der Vollendung

Einst als europäisches Prestigeprojekt angekündigt, ist Galileo aus den Schlagzeilen verschwunden. Doch mit über einem Jahrzehnt Verspätung steht das europäische Satellitennavigationssystem vor der Vollendung - teuer und zu spät, aber offensichtlich erfolgreich.

Studenten der Eberhard Karls Universität Tübingen protestieren gegen das Projekt «Cyber Valley», das die Region zu einem Forschungszentrum für künstliche Intelligenz machen soll. Foto: Sebastian Gollnow
Lieber ohne Firmen

Studenten meutern gegen Projekt "Cyber Valley"

Baden-Württemberg will Tübingen zum Nabel der weltweiten Forschung zu künstlicher Intelligenz machen - gemeinsam mit großen Konzernen. Einige haben etwas dagegen. Und besetzen deswegen seit Wochen einen Hörsaal in Tübingen.

Nataly Schleif hat ihr Interesse für Autos zum Beruf gemacht: Die 20-Jährige macht eine Ausbildung zur Fahrzeuginnenausstatterin bei Daimler im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen. Foto: Daniel Maurer
Handarbeit trifft Technik

Wie werde ich Fahrzeuginnenausstatter/in?

Sie wissen, wie man eine Nähmaschine bedient und Kabel richtig verlegt: Fahrzeuginnenausstatter schaffen eine Wohlfühlatmosphäre - ob in Autos, Lastern, Bussen, Zügen oder Schiffen. Gearbeitet wird nach Vorgaben im Werk - und nach ganz besonderen Kundenwünschen.

Der viersitzige «CityAirbus» soll noch dieses Jahr erste Testflüge absolvieren. Foto: Armin Weigel
"Urban Air Mobility"

Nahverkehr der Megastädte soll künftig in die Luft gehen

Das Ende des größten Passagierjets der Welt hat Airbus vor wenigen Wochen angekündigt. Nun will der Flugzeugbauer mit ganz kleinen Passagiermaschinen durchstarten. Der Luftraum über Ingolstadt wird dabei zur Testregion für den Nahverkehr der Zukunft.

Den Smart können sich Interessierte auch als gebrauchtes E-Auto zulegen. Foto: Daimler AG/dpa-tmn
Aus zweiter Hand

Der Smart Fortwo fällt bei HU oft mit Ölverlust auf

Der Smart Fortwo ist ein ultrakompaktes Auto. Als Gebrauchter erlaubt er sich jedoch zu viele kleine Fehltritte. Die Liste der Negativ-Einträge ist nicht gerade kurz.

Das neue Tesla Model Y wird vorgestellt. Tesla hat seine Modellpalette um einen SUV auf Basis des aktuellen Hoffnungsträgers Model 3 erweitert. Der neue Wagen mit dem Namen Model Y soll voraussichtlich im Herbst 2020 auf die Straße kommen, kündigte Tesla-Chef Elon Musk am Donnerstagabend in Los Angeles an. Foto: Hannes Breustedt
Kompakt und sportlich

Teslas SUV auf Basis des Model 3 kommt im Herbst 2020

Im kommenden Jahr wollen viele Autokonzerne mit ihren Elektroautos auf Tesla-Jagd gehen. Der Branchenpionier will dann mit einem kompakten SUV kontern, der auf dem Model 3 aufbaut.

Viel Licht und ein paar Schatten: Bei der Hauptuntersuchung schneiden Modelle der Mercedes E-Klasse (W 212) oft problemlos ab. Foto: Daimler AG/dpa-tmn
Solide Mittelklasse

Gebrauchte Mercedes E-Klasse zeigt wenig Makel

Viele Taxi-Unternehmer setzen auf die Mercedes E-Klasse. Dann muss auf das Fahrzeug ja Verlass sein? Laut Tüv kann das nur für das neuere Modell gelten. Und auch hier läuft nicht alles rund.

Ein Elektroauto wird geladen: Nach dem Willen der Bundesregierung sollen E-Autos künftig im Straßenverkehr bevorzugt werden. Foto: Jan Woitas
Auto & Verkehr

Langer Weg zur E-Mobilität: Warum die Regierung nachhilft

Die Bundesregierung will die Kaufanreize für E-Autos erhöhen - und unter anderem Busspuren freigeben.