Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

DSC_4735.jpg
Verkehr

Problemzone Parkhaus: Es wird enger und enger

Plus Autos werden immer größer und es gibt immer mehr davon. Das bedeutet auch: Beim Parken geht es immer enger zu. Die Folgen sind Schrammen. Eine Technik könnte Abhilfe schaffen.

Copy%20of%20dpa_5F9DB000AD38B241(1).tif
Autobau

Diesel vermiest dem Daimler-Chef den Start

Kaum im Amt ereilt Ola Källenius ein Rückruf wegen manipulierter Motoren. Jetzt muss er auch noch eine Gewinnwarnung aussprechen. Zu ihren Arbeitnehmern wollen die Stuttgarter aber stehen

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat einen Rückruf des Mercedes-Benz GLK 220 CDI angeordnet. Foto: Patrick Seeger
Abgas-Vorwürfe

Daimler muss 60.000 Diesel zurückrufen

Nach dem Auffliegen des Diesel-Skandals vor inzwischen vier Jahren schauen die amtlichen Prüfer genauer hin - und verdonnern nun erneut Daimler zu Konsequenzen. Der Konzern widerspricht den Vorwürfen.

Der Mercedes-Stern, Logo der Automarke Mercedes-Benz. Foto: Sebastian Gollnow
Verdacht der Abgasmanipulation

Rückruf für 60.000 Mercedes-Diesel

Angeblich wurde eine illegale Abschaltvorrichtung zur Abgasmanipulation eingesetzt. Nun hat das Kraftfahrt-Bundesamt den Rückruf von 60.000 Mercedes-Diesel GLK 220 angeordnet.

Der Mercedes-Stern, Logo der Automarke Mercedes-Benz. Foto: Sebastian Gollnow
Abgas-Affäre

Mercedes ruft rund 60.000 Dieselautos zurück

Autobauer Mercedes-Benz ruft Dieselautos des Modells GLK 220 CDI zurück - wegen einer angeblich eingebauten Betrugssoftware?

201906221256_40_325355_201906221250-20190622105127_MPEG2_00.jpg
Video

Abgasmanipulation: Rückruf für 60 000 Mercedes-Diesel

Der Daimler-Konzern ist erneut wegen des Verdachts der Abgasmanipulation in den Schlagzeilen. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat jetzt einen amtlichen Rückruf von rund 60 000 Dieselautos angeordnet.

Ein Elektroauto wird geladen: Nach dem Willen der Bundesregierung sollen E-Autos künftig im Straßenverkehr bevorzugt werden. Foto: Jan Woitas
Auto & Verkehr

Langer Weg zur E-Mobilität: Warum die Regierung nachhilft

Die Bundesregierung will die Kaufanreize für E-Autos erhöhen - und unter anderem Busspuren freigeben.

Produktion beim Elektroauto-Hersteller e.Go in Aachen. Foto: Oliver Berg
Erster Autobauer schaltet um

5G in Autoproduktion: Telekom-Branche mit großen Hoffnungen

Der Hammer ist gefallen, die 5G-Frequenzen sind vergeben. Die Mobilfunktechnologie soll auch Deutschlands Autobranche wettbewerbsfähig halten. Ein kleines Start-up macht nun den Anfang.

Die aufgefrischten GLC-Modelle von Mercedes: Hier flankieren zwei Steilhecks die Coupé-Varianten. Foto: Daimler AG/dpa-tmn
Neues Design

GLC-Familie bekommt neues Design und stärkere Motoren

Mercedes frischt zum Sommer sein erfolgreichstes SUV auf. Während sich außen und innen weniger ändert, gibt es unter der Haube die neue Vierzylinder-Generation.

Erfolgsduo: Annalena Baerbock und Robert Habeck, die Bundesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen. Foto: Hendrik Schmidt
Union überholt

Die Grünen und die Macht: Raus aus der Öko-Nische

Die Deutschen machen sich Sorgen um Bienen und das Klima. Das hilft den Grünen, die derzeit die Bundespolitik aufwirbeln. Aber wer Macht will, muss auf Dauer mehr bieten als ein Öko-Image.