Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Erst rasen, dann pausieren: Wer zu schnell mit dem Auto unterwegs ist, riskiert unter anderem Fahrverbote. Foto: Kai Remmers
Lappen futsch

Führerschein: Wann droht ein Fahrverbot?

Wenn Autofahrer zwangsläufig zu Fußgängern werden, sind sie erstmal sauer. Doch der Unterschied zwischen Fahrverbot und Führerscheinentzug ist erheblich.

Das Tuning von E-Bikes stellt die Polizei vor neue Herausforderungen. Foto: Hauke-Christian Dittrich
Flott unterwegs

Getunte E-Bikes machen zunehmend Radwege unsicher

Darf es auch etwas schneller sein? Mit dem Tuning von E-Bikes lassen sich die meist auf Tempo 25 gedrosselten Elektromotoren überlisten und das Rad fährt flotter. Experten warnen vor den Gefahren. Aber kann die Polizei frisierte E-Bikes bereits erkennen?

Wenn der Aufzug plötzlich stehen bleibt, sollten Eingeschlossene auf Hilfe vom Fachmann warten. Foto: DEKRA/dpa-tmn
Nicht auf eigene Faust

Im steckengebliebenen Aufzug immer auf den Fachmann warten

Bleibt der Fahrstuhl stehen, macht sich schnell Panik breit. Besonders in so einem Moment ist es ratsam, Ruhe zu bewahren. Denn wer versucht, sich selbst zu befreien, riskiert sein Leben.

Hier war ein Marder am Werk. Das zeigt die angefressene Abdeckung. Foto: Inga Kjer
Teilkasko übernimmt Schäden

Auto bei Verdacht auf Marderbiss in die Werkstatt bringen

Die niedlich aussehenden Marder können eine echte Plage sein. Kabbern sie im Auto an Kabeln, kann es für Autobesitzer richtig teuer werden. Aber soll der Wagen bereits bei dem Verdacht auf einen Marderbiss in die Werkstatt gebracht werden?

Wer sich in brenzlichen Situationen nicht unter Kontrolle hat, sollte das Auto besser stehen lassen. Foto: Jens Büttner
Psychologie

Was tun, wenn mich der Straßenverkehr aggressiv macht?

Im Straßenverkehr muss man mit Fehlern anderer rechnen und darf sich von diesen nicht aus der Ruhe bringen lassen. Sonst droht schnell eine Eskalation der Situation. Wer anfällig für Aggressionen ist, sollte deshalb das Autofahren unter Stress und Zeitnot meiden.

Damit Airbags und Sicherheitsgurte optimale Sicherheit bieten, müssen die Insassen normal und aufrecht sitzen.Foto: Fabian Sommer
Sicherheit im Auto

Warum soll ich als Beifahrer die Füße nicht hochlegen?

Als Beifahrer im Auto die Füße hochlegen mag für manchen gemütlich sein, doch kann dies schnell gefährlich werden. Unfallforscher der Dekra erklären, was bei einer Vollbremsung passiert.

Bei der Hauptuntersuchung (HU) gibt es ab dem 20. Mai die zusätzliche Kategorie «Gefährlicher Mangel». Foto: Sina Schuldt/dpa
Zwischenstufe

Neue Kategorie bei der HU: "Gefährlicher Mangel"

Die wiederkehrende Hauptuntersuchung soll die Verkehrstauglichkeit von Fahrzeugen sicherstellen. Jetzt hat die Dekra eine zusätzliche Prüf-Kategorie eingeführt.

Ein 81 Jahre alter Autofahrer war in eine Radfahrergruppe gerast. Foto: Jens Büttner
Auto rast in Gruppe

81-Jähriger in Radlergruppe gefahren: Frau stirbt in Klinik

Es ist ein Horror-Unfall: Ein Senior rast auf einer Landstraße in Brandenburg in eine Radfahrergruppe. Eine Radlerin überlebt ihre schweren Verletzungen nicht.

Das Scheibenwischerwasser sollten Autofahrer im Sommer austauschen, da es sonst für einen schmierigen Film auf der Frontscheibe sorgt. Foto: Christin Klose
Schmiere verhindern

Autos: Jetzt Sommerreiniger für Wischwasser einfüllen

Nicht nur Reifen, auch das Scheibenwischwasser sollte bei Autos im Frühjahr ausgetauscht werden. Sonst kann ein Film entstehen, der die Sicht stört.

Die drei Kriterien des Reifenlabels sind: Rollwiderstand (Kraftstoffverbrauch), Nasshaftung (Bremsweg auf nasser Straße) und externes Rollgeräusch (Lautstärke). In Bezug auf die Sicherheit sollte auf das Nassbrems-Verhalten geachtet werden. Foto: Daniel Naupold
Sicherheit

Was bedeutet eigentlich das EU-Reifenlabel?

Sicherheit sollte das Hauptaugenmerk beim Autoreifenkauf sein. Orientierung bietet hier das EU-Reifenlabel. Auf diesem sind Treibstoffeffizienz, Haftung bei Nässe und Abrollgeräusch vermerkt.