Organisationen /

Deutsche Botschaft

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Der verunglückte deutsche Reisebus auf der Autobahn A2 im Schweizer Kanton Tessin. Foto: Gabriele Putzu/TI-PRESS
Gutachten angeordnet

Kölner Pilger nach Busunfall auf Rückreise

Nach dem schrecklichen Busunfall im Tessin kehren die Pilger aus Köln mit dem Zug zurück. Die Ursachenermittlung läuft. Unter den Verunglückten sind Schüler aus Brühl.

Copy%20of%20dpa_5F9A9C0005257DD2.tif
Auslandsreise

Panne nagt am deutschen Image

Mäuse bringen Finanzminister Olaf Scholz in Not. Für seine Delegation kommt es noch schlimmer

Der verunglückte deutsche Reisebus steht neben der Fahrbahn im Kanton Tessin. Foto: Gabriele Putzu/TI-PRESS
14 Menschen verletzt

Kölner Bus verunglückt im Tessin: Eine Tote

Ein Reisebus aus Köln kracht im Tessin auf den Pfosten eines Autobahnschilds. An Bord sind nach Angaben der Schweizer vor allem junge Leute. Der Bus wird vorne praktisch völlig zerfetzt.

Auf dem Militärfriedhof Ysselsteyn ruhen mehr als 31 500 deutsche Kriegstote, hauptsächlich aus dem Zweiten Weltkrieg. Foto: Liberation Route Europe
Mahnmale der Geschichte

Deutsche Soldatenfriedhöfe in Europa

Tausende Gefallene, tausende Schicksale: Auf deutschen Soldatenfriedhöfen können Besucher sich mit der Geschichte und ihren Geschichten befassen. Da geht es um Spione, Söhne, Brüder und Helden. Eine Auswahl von Gedenkstätten, von Irland bis Griechenland.

Eine Statue der Justitia mit einer Waage in ihrer Hand. Foto: David Ebener/Archiv
Vorwurf Terrormitgliedschaft

In Türkei inhaftierter Patrick K. bleibt weiter in U-Haft

Die Deutschen in türkischen Gefängnissen belasten die Beziehungen zwischen Berlin und Ankara weiter schwer. Gerade erst forderte Kanzlerin Merkel eine schnelle Lösung. In einem Fall wohl vergeblich.

Copy%20of%2083876581(1).tif
Umfrage

Hassliebe unter Fast-Nachbarn: So sehen Italiener die Deutschen

Unsere Fast-Nachbarn im Süden haben nicht das beste Deutschlandbild. Das ist nicht verwunderlich - denn Klischees spielen immer noch eine große Rolle.

Tobias Veit, Direktor der Schaubühne Berlin, sieht die plötzliche Absage in Nanjing mit gemischten Gefühlen. Foto: Franziska Sinn/Schaubühne Berlin
Eklat in Peking

Berliner Schaubühne muss Tournee in China abbrechen

Für die Berliner Schauspieler war es eine Überraschung, dass sie mit ihrem kritischen Stück "Volksfeind" überhaupt in China auftreten durften. Nach einem Eklat in Peking endet die Reise jedoch vorzeitig.

Dschalaluddin Hakkani, afghanischer Islamist, spricht während eines Interviews (Archivbild). Foto: Mohammed Riaz/AP
Nach langer Krankheit

Taliban erklären Islamisten Dschalaluddin Hakkani für tot

Er hat eine der mächtigsten und gefürchtetsten Gruppen des afghanischen Islamisten-Aufstands gegründet: Dschalaluddin Hakkani. Nun ist er tot, wie Extremisten melden. Welche Konsequenzen hat dies für die fragile Lage in dem Krisenland?

Bremens Bürgermeister Carsten Sieling (SPD), NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) und Birgit Hone legen am Grab der beim Gladbecker Geiseldrama getöteten Silke Bischoff auf dem Friedhof einen Kranz nieder. Foto: Carmen Jaspersen
30 Jahre nach der Tragödie

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Ein Verbrechen hält Deutschland im August 1988 tagelang in Atem: das Gladbecker Geiseldrama. Drei Menschen verlieren ihr Leben. Auch 30 Jahre danach ist das Trauma bei vielen Angehörigen präsent.

Copy%20of%2020180612_WBL-Gesch%c3%a4ftsf%c3%bchrung(4).tif
Personalie in Aichach-Friedberg

Der Fokus liegt klar auf Regionalentwicklung

Wittelsbacher-Land-Verein ist im Kreis jetzt nicht mehr für Tourismus-Förderung zuständig, sondern kümmert sich schwerpunktmäßig um die Kernaufgabe: regionale Entwicklung. Das Konzept sollen zwei neue Köpfe durchsetzen.