Deutsche Lufthansa
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Foto: Soeren Stache, dpa

Auf dieser Seite finden Sie gebündelt alle News zum deutschen Luftfahrtunternehmen Lufthansa. Die aktuellen Nachrichten zu der Airline folgen weiter unten.

Die Lufthansa ist auch unter den Bezeichnungen „Deutsche Lufthansa“ oder „Lufthansa German Airlines“ bekannt. In der Öffentlichkeit wird sie häufig wie eine nationale Airline Deutschlands („Flag Carrier“) wahrgenommen, was sie aber de facto nicht (mehr) ist. Wegen ihres Logos nennt man sie auch „Kranich-Airline“.

Die Lufthansa gehört dem Unternehmen Deutsche Lufthansa AG in Köln. Die Aktiengesellschaft ist Teil der Lufthansa Group, dem größten europäischen Luftverkehrskonzern. Sie war 1997 Gründungsmitglied des weltweit größten Verbundes von Luftverkehrs-Unternehmen, der „Star Alliance“. Zu ihr gehören 26 Fluggesellschaften, die bei annähernd 20.000 Flügen pro Tag Ziele in fast 192 Ländern anfliegen (Stand November 2019, Quelle: Star Alliance).

Die heutige Deutsche Lufthansa AG wurde im Jahr 1953 zunächst als „Aktiengesellschaft für Luftverkehrsbedarf (LUFTAG)“ gegründet und später in Deutsche Lufthansa AG umbenannt. Damit führte sie wieder den traditionsreichen Namen, der im Jahr 1924 noch „Luft Hansa“ gelautet hatte. Der Linienflugbetrieb startete am 1. April 1955, nachdem die Bundesrepublik Deutschland ihre Lufthoheit wiedererlangt hatte.

Die Lufthansa gehört zu den Gründungsunternehmen des Aktienindex DAX der Deutschen Börse. Am 22. Juni 2020 wurde sie heruntergestuft und ist seitdem im MDAX gelistet. Bis 1963 war die Deutsche Lufthansa AG zu annähernd 100 Prozent in staatlichem Eigentum, bis 1994 galt sie als der offizielle Flag Carrier der Bundesrepublik Deutschland. Seit 1997 ist die Deutsche Lufthansa AG vollständig privatisiert.

Ab Mitte der 1990er Jahre entwickelte sich die Deutsche Lufthansa AG zu einem Luftverkehrs-Konzern mit unterschiedlichen Geschäftsbereichen, die als selbstständige Tochtergesellschaften geführt werden. Die Luftfracht beispielsweise ist bei der „Lufthansa Cargo AG“, die Flugzeugwartung bei der „Lufthansa Technik AG“ und das Catering bei der „LSG Service Holding AG“ angesiedelt. Seit Mitte der 2000er Jahre übernahm die Deutsche Lufthansa AG mehrere europäische Fluggesellschaften, darunter Swiss International Air Lines und Austrian Airlines. Ihre beiden Drehkreuze befinden sich am Frankfurter Rhein-Main-Flughafen und am Flughafen München.

Als eine der führenden Airlines ist die Lufthansa häufig in den Medien vertreten. Hier finden Sie dazu die aktuellen News und Nachrichten:

Artikel zu "Deutsche Lufthansa"

Die Fluggesellschaft Condor kann in die Zukunft starten.
Tourismus

Arbeitsplätze gerettet: Condor hat einen neuen Investor

Mitten in der Corona-Krise findet die Fluggesellschaft Condor überraschend schnell einen neuen Investor. Der will als erstes neue Flugzeuge kaufen.

Matthias Henze krempelt gern die Ärmel hoch, wenn es um Miniunternehmen geht. Die Inhaber und Beschäftigten der Kleinstfirmen liegen dem Norddeutschen am Herzen.
Corona-Pandemie

Er will den kleinsten Unternehmern eine Stimme geben

Plus Matthias Henze merkte in der Corona-Krise, dass den Mini-Betrieben Aufmerksamkeit fehlt. Das soll sich nun mit dem Jimdo-Index ändern.

Ist nicht nur den Allgäu-Airport-Passagieren ein Begriff: Wizz Air.
Luftverkehr

Warum Ryanair-Konkurrent Wizz Air gut durch die Krise kommt

Während sich Fluglinien wie die Lufthansa schwer durch die Krise kämpfen, bescheinigen Experten Wizz Air vieles richtig zu machen. Die Airline fliegt nicht nur vom Allgäu Airport.

Die Jets der Lufthansa sind im vergangenen Jahr nur selten geflogen.
Rekordverluste

Wie geht es nach der Corona-Krise weiter mit der Lufthansa?

Die Lufthansa verliert durch Corona jeden Tag Millionen von Euro. Die genauen Summen wurde nun veröffentlicht. Ab jetzt soll es für die Fluglinie bergauf gehen.

Lufthansa will ab Juni mit seinem neuen Ferienflugangebot «Eurowings Discover» starten.
Luftfahrt

Condor und Lufthansa streiten sich über Strecken

Condor beschwert sich beim Bundeskartellamt über den Konkurrenten Lufthansa.

Heinz Hermann Thiele ist tot.
Nachruf

Der Bremsen-Patriarch Heinz Hermann Thiele fühlte sich verkannt

Der Unternehmer Heinz Hermann Thiele starb am Dienstag mit 79 Jahren. Er erkannte früh die Chancen der Globalisierung und wurde einer der reichsten Deutschen.

Stillgelegte Lufthansa-Maschinen in Frankfurt.
Eurowings Discover

Frostige Stimmung bei der Lufthansa: Grüne sprechen von "Tarifflucht"

Exklusiv Dass bei "Eurowings Discover" Beschäftigte zu schlechteren Bedingungen angestellt werden, stößt auf scharfe Kritik der Grünen.

Die EU-Kommission hat ein weiteres Hilfspaket für Tui genehmigt.
Staatshilfe

Staat kann in großem Stil bei Reisekonzern Tui einsteigen

Der Staat darf Miteigentümer von des Reisekonzerns Tui werden. Die Eigner haben diesem Vorhaben zugestimmt.

Der Lufthansa-Konzern muss derzeit an vielen Stellen gleichzeitig saniert werden. Doch die Börse zeigt sich optimistisch.
Luftfahrt

Ist die Lufthansa schon wieder bereit zum Abheben?

Plus Die Lage für die angeschlagene Airline hat sich scheinbar stark gebessert. Die Kursrallye an der Börse könnte trügerisch sein, denn viele Unsicherheiten bleiben.

Hoffnungen werden unter anderem in den Impfstoff gesteckt, den Biontech und Pfizer entwickeln.
Corona-Pandemie

Logistikherausforderung: Wie kommt der Covid-19-Impfstoff zu den Menschen?

Plus Einen Impfstoff gegen Covid-19 zu entwickeln ist das eine. Ihn in kurzer Zeit rund um die Welt zu verteilen, um Milliarden Menschen impfen zu können, das andere.

Die Zahl der Flugpassagiere ist drastisch eingebrochen.
Luftverkehr

Turbulenzen in der Flugbranche lassen nicht nach

Nicht nur die Fluglinien trifft der Einbruch der Passagierzahlen heftig. Auch Flughafenbetreiber schlagen Alarm. Und überall soll der Staat jetzt helfen.

Der Flugverkehr erholt sich langsamer als erhofft. Das setzt die Lufthansa weiter unter Druck. 
Personalabbau

Die Lufthansa-Misere schlägt auch auf München durch

Nachdem es in den Sommermonaten wieder mehr Flüge gegeben hat, folgt mit dem Winterflugplan eine harte Landung. Was das für die Lufthansa bedeutet.

Bastian Nominacher, Alexander Rinke und Martin Klenk (von links) sind die Gründer von Celonis. Ihre Firma wächst rasant.
Process Mining

Münchner IT-Unternehmen Celonis will 500 Stellen schaffen

Das frühere Münchner Start-up ist rasant gewachsen und sucht IT-Spezialisten. Viele fragen sich, wann der Träger des Deutschen Zukunftspreises an die Börse geht.

Kein Bedarf an neuen Piloten: Die Lufthansa will sich von mindestens 100 Flugzeugen trennen (hier ein Jet in Frankfurt) und auch von einem Großteil ihrer Flugschüler.
Lufthansa Flight Academy

Lufthansa in Existenznot: Künftige Piloten sollen von der Flugschule fliegen

Plus Wer es ins Cockpit einer Lufthansa-Maschine schafft, hat das große Los gezogen. So war es bisher. Jetzt will der Konzern seine Flugschüler loswerden. Warum nur?

Am Himmel über Europa geht es normalerweise so eng zu, dass pro Flug im Schnitt 42 Kilometer Umweg geflogen werden.
Luftfahrt

Warum Piloten oft unnütze Umwege fliegen müssen

Um Klimaziele zu erreichen und die Kosten zu senken: Wie die EU-Kommission die Reform der Flugüberwachung endlich umsetzen will.

Die Lufthansa streicht wohl noch mehr Stellen und Flugzeuge als bisher geplant.
Luftfahrt-Branche

Trotz Staatshilfe: Corona-Krise lässt Lufthansa schmilzen

Schlechte Nachrichten für Mitarbeiter der Lufthansa: Die Airline streicht wegen der Corona-Krise wohl noch mehr als 22.000 Stellen.

Die Zulieferbetriebe spielen in der Automobilindustrie – hier Druckgussteile aus Thüringen – eine große Rolle: Sie sollen mithilfe des Staates durch die Corona-Krise geführt werden. 
Autoindustrie

Branche unter Druck: Drei Wege zur Rettung der Autozulieferer

Die Koalition ist sich mit Arbeitgebern und Gewerkschaften einig: Strauchelnde Unternehmen werden staatlich aufgefangen. Nur über das Wie wird noch gestritten.

Die Lufthansa und ihre Piloten von der Vereinigung Cockpit haben sich auf eine kurzfristige Lösung zur Kostensenkung geeinigt.
Corona-Krise

Keine Tariferhöhung, keine Kündigungen: Krisenplan für Lufthansa und Piloten

Die Lufthansa ringt weiter mit den Gewerkschaften um Corona-Sparbeiträge. Mit den Piloten soll nun eine kurzfristige Vereinbarung mehr Luft verschaffen.

Der Lufthansa-Konzern verhandelt wieder mit den Gewerkschaften über Einsparungen beim Personal. Das geht aber nicht so schnell voran wie gewünscht.
Luftfahrt

Milliardenverlust trotz Staatshilfen: Lufthansa droht mit Entlassungen

Lufthansa verliert immer noch in rasendem Tempo Geld. Weil gleichzeitig Verhandlungen mit den Gewerkschaften nicht vorankommen, droht das Unternehmen nun mit Entlassungen.

Heinz Hermann Thiele gibt den Ton: Der Münchner Milliardär geht mit 79 Jahren nicht in Rente, sondern wieder in den Aufsichtsrat „seines“ Unternehmens Knorr-Bremse. Das Foto entstand beim Börsengang 2018.
Hintergrund

Milliardär Heinz Hermann Thiele: Der Patriarch ist wieder da

Der 79-jährige Milliardär Heinz Hermann Thiele erlebt einen dritten Frühling. Bei Lufthansa geht nichts ohne ihn und bei Knorr-Bremse sitzt er wieder im Aufsichtsrat.

Gründeten vor neun Jahren ein Unternehmen, das inzwischen 1000 Mitarbeiter hat: Bastian Nominacher (links), Alexander Rinke (Mitte) und Martin Klenk von Celonis.
München

Wie die Firma Celonis mit Künstlicher Intelligenz durchstartet

Plus Vor neun Jahre gründeten drei Absolventen Celonis in München. Heute hat das Unternehmen 1000 Mitarbeiter. Verbindungen gibt es auch nach Augsburg.

Nach wie vor viele Fragen wirft das Engagement von Heinz-Hermann Thiele bei der Lufthansa auf.
Rettung

Was hat der Milliardär und Investor Thiele mit der Lufthansa vor?

Heinz-Hermann Thiele hält 15 Prozent der Anteile von Deutschlands größter Fluggesellschaft. Was sich der 79-Jährige von der Beteiligung verspricht, ist unklar. Vor allem sein Vorgehen gibt Rätsel auf.

Die Lufthansa hat erste Mittel aus dem staatlichen Rettungspaket erhalten, eine Woche nach Verabschiedung der Maßnahme. Airline-Chef Spohr kündigte an, die Flotte zu modernisieren.
Luftfahrt

Lufthansa erhält erste Milliarde aus staatlichem Rettungspaket

Eine Woche nach Verabschiedung des Rettungspakets hat die Lufthansa erste Staatsgelder erhalten. Die erste Tranche des Kredits beläuft sich auf eine Milliarde.

Airbus plant die Streichung von 15.000 Stellen weltweit.
Kommentar

Tausende Stellen in Gefahr: Airbus-Chef kann Kahlschlag noch verhindern

Plus Bei Airbus stehen wegen der Corona-Krise tausende Arbeitsplätze auf dem Spiel. Doch einen Kahlschlag sollte das Unternehmen verhindern - auch aus Eigeninteresse.

Die Bundesregierung rettet die Lufthansa.
Kommentar

Wie viel Staat darf es sein in der Krise?

Wo immer es geht, sollte die Politik Abstand zu Unternehmen halten. Als Ordnungshüter der Wirtschaft ist sie dafür umso gefragter.