Deutscher Olympischer Sportbund
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Deutscher Olympischer Sportbund"

Der Deutsche Olympische Sportbundes (DOSB) will hält nichts von der Idee der Thüringer.
Olympische Spiele

Olympia 2030 in Deutschland? Warum aus der Idee wohl nichts wird

Zwei Thüringer haben die Idee, die Olympischen Spiele 2030 nach Deutschland zu holen. Der Deutsche Olympische Sportbund ist alles andere als begeistert.

Begrüßt die Sanktionen gegen Russland: DOSB-Chef Alfons Hörmann.
DOSB-Chef

Hörmann begrüßt Russland-Sanktionen: "Auf die Strafbank"

Alfons Hörmann hat als Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes die Sanktionen gegen Russland begrüßt.

Nach einem Termin beim Deutschen Olympischen Sportbund in Frankfurt wollte Innenminister Seehofer nach München fliegen. Kurz nach dem Abheben musste der Helikopter wieder landen.
Luftverkehr

Frankfurt: Innenminister Seehofer muss mit Hubschrauber notlanden

Bundesinnenminister Horst Seehofer musste nach einem Termin in Frankfurt mit seinem Hubschrauber notlanden. Im Haupttriebwerk hatten sich Späne gebildet.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) spricht bei der Mitgliederversammlung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).
DOSB-Mitgliederversammlung

Olympia-Ausstieg von Berlin und Hamburg

Berlin und Hamburg gehen nicht ins Olympia-Rennen. Beide Städte signalisieren dem DOSB, für 2032 nicht einzusteigen. Einziger Interessent ist die Initiative Rhein-Ruhr. Dabei kann der deutsche Sport auf eine neue Blütezeit hoffen.

Möchte vor einer Olympia-Bewerbung die Bevölkerung befragen lassen: DOSB-Boss Alfons Hörmann.
Wunsch nach Bürgerbefragung

DOSB-Präsident Hörmann für Referendum bei Olympia-Bewerbung

An eine Bürgerbefragung bei einer neuen deutschen Olympia-Bewerbung geht nach Ansicht von Alfons Hörmann kein Weg vorbei.

Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).
DOSB-Präsident

Hörmann zu Russland-Entscheidung: "Klarheit schaffen"

Alfons Hörmann erwartet, dass die Wada-Entscheidung im Fall um Dopingdaten-Manipulation von Russland mit Blick auf die Olympischen Spiele "Klarheit schafft".

Ein Foto der "League of Legends"-WM in Frankreich. Auch in Neu-Ulm wird es ein Turnier geben.
Interview

Projektmanager von Ratiopharm Ulm zum E-Sports: "Das ist für mich eine Sportart"

Plus In der Ratiopharm-Arena werden zu einem "League of Legends"-Turnier 2500 Zuschauer erwartet. Noch immer gibt es darüber Vorurteile. Ein Interview.

Claudia Pechstein hat mit einem sechsten Platz im Massenstartrennen das beste Saison-Resultat der deutschen Eisschnellläufer geschafft.
Eisschnelllauf

Hörmann mahnt Umwälzung im Verband an - Pechstein Sechste

In Polen stand kein deutsches Damen-Team beim Weltcup der Eisschnellläufer am Start. Hintergrund ist der Knatsch zwischen dem Bundestrainer und Claudia Pechstein, die als Sechste im Massenstart für das beste Saisonergebnis der deutschen Eisschnellläufer sorgt.

Russland droht erneut der Olympia-Bann.
Manipulation von Dopingdaten

Russland am Abgrund: WADA entscheidet über Olympia-Bann

Die Geduld der Welt-Anti-Doping-Agentur mit Russland dürfte ein Ende haben. Ihrem Exekutivkomitee liegt die Empfehlung vor, wegen Manipulation von Dopingdaten harte Konsequenzen zu ziehen. Entscheidung am 9. Dezember: Olympia-Bann ja oder nein?

Die olympischen Rodel-Wettbewerbe 2030 könnten in Oberhof stattfinden.
Private Initiative

Olympia-Vision 2030 in Deutschland spaltet den Wintersport

Es ist erst mal nicht mehr als eine lose zusammengetragene Vision. Zwei Thüringer wollen die Winterspiele 2030 nach Deutschland holen und haben ihre Idee veröffentlicht. Die Reaktionen darauf sind vollkommen unterschiedlich.

Eine Flagge mit den Olympischen Ringen weht im Wind. Die Winterspiele werden seit 1924 ausgetragen.
Olympische Spiele

Winterspiele 2030 in Deutschland? Olympia-Idee polarisiert

Um die ländliche Struktur zu stärken, will eine private Initiative die Winterspiele 2030 nach Deutschland holen. Genauer gesagt: nach Thüringen, Sachsen und Bayern.

Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes, begrüßte die zusätzliche Förderung des Sports.
Bundeshaushalt

Zusätzliche 30 Millionen Euro für Spitzensport beschlossen

Der Bundestag hat die Fördermittel für den Spitzensport in Deutschland um rund 30 Millionen Euro erhöht.

Wünscht ihren Lebensgefährten Matthias Große auf den Posten des DESG-Sportdirektors: Claudia Pechstein.
Streit eskaliert

Pechstein schreibt Brandbrief an DESG-Sportdirektor

Claudia Pechstein schreibt einen Brandbrief und erhebt schwerwiegende Vorwürfe gegen Sportdirektor Matthias Kulik. Wieder bringt sie ihren Lebensgefährten Matthias Große als Retter der Eisschnellläufer ins Spiel. Der Verband steht endgültig vor der Zerreißprobe.

Andrea Gotzmann ist Chefin der Nationalen Anti-Doping-Agentur.
NADA-Chefin

Gotzmann zu DOSB-Rückzug: "Nicht ohne Not"

Die NADA-Vorstandsvorsitzende Andrea Gotzmann begegnet dem angebotenen Rückzug des Deutschen Olympischen Sportbundes aus dem Aufsichtsrat der Nationalen Anti-Doping-Agentur zurückhaltend.

Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes.
dpa-Interview

Hörmann zu WADA-Präsident Reedie: Keine Erfolgsgeschichte

Auf der Welt-Anti-Doping-Konferenz werden die Weichen für die Zukunft gestellt. Ein neuer Welt-Anti-Doping-Code wird beraten, und der designierte neue WADA-Präsident Witold Banka wird den ersten großen Auftritt haben - alles im Schatten des russischen Doping-Skandals.

Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes.
Sportpolitik

DOSB-Präsident Hörmann: WADA hat an Glaubwürdigkeit verloren

Die Welt-Anti-Doping-Agentur hat nach Ansicht des DOSB-Präsidenten Alfons Hörmann mit dem Umgang im russischen Doping-Skandal viel an Glaubwürdigkeit verloren.

Die Finals 2019 fanden in Berlin statt und lockten zahlreiche Zuschauer zu den Sportstätten.
Nach Berlin-Premiere

Finals 2020 an Rhein und Ruhr - "NRW kann sich beweisen"

Probelauf für die Olympia-Bewerbung: An Rhein und Ruhr werden im Juni die Finals 2020 ausgetragen. In 15 Sportarten werden an einem Wochenende die deutschen Meistertitel vergeben - zwei bedeutende Sportarten sind aber nicht vor Ort.

Hält auch Berlin für einen möglichen Kandidaten für Olympia 2032: DOSB-Boss Alfons Hörmann.
Möglicher Aufsichtsratrückzug

DOSB-Chef Hörmann: "Wir wollen der NADA kein Geld wegnehmen"

Alfons Hörmann hat als Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes bekräftigt, dass ein Rückzug des DOSB aus dem Aufsichtsrat der Nationalen Anti-Doping-Agentur keine negativen Folgen für die Finanzierung habe.

Befürworterin einer Kronzeugenregelung im Anti-Doping-Gesetz: NADA-Chefin Andrea Gotzmann.
Anti-Doping-Gesetz

Experten sprechen sich für Kronzeugenregelung aus

Vertreter der Nationalen Anti-Doping-Agentur und des Deutschen Olympischen Sportbundes sowie Sportrechtsexperten haben sich einhellig für die Einführung einer Kronzeugenregelung im Rahmen des Anti-Doping-Gesetzes ausgesprochen.

Hält auch Berlin für einen möglichen Kandidaten für Olympia 2032: DOSB-Boss Alfons Hörmann.
Mögliche Bewerbung

Olympia 2032: DOSB-Chef Hörmann will auch mit Berlin reden

Der Deutsche Olympische Sportbund will vor einem Entschluss über eine mögliche Olympia-Bewerbung der Rhein-Ruhr-Region auch mit den zuletzt gescheiterten Anwärtern aus Hamburg und Berlin sprechen.

Präsident des Deutsche Olympische Sportbundes: Alfons Hörmann.
Deutsche Anti-Doping-Agentur

DOSB schlägt Rückzug aus NADA-Finanzierung vor

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) will sich aus der direkten Finanzierung der Nationalen Anti-Doping-Agentur und dem Aufsichtsrat der NADA zurückzuziehen.

Wollen Olympia 2032 nach NRW holen: Sportmanager Michael Mronz (l) und Ministerpräsident Armin Laschet.
Spiele 2032

NRW macht Druck: "Bis Tokio" Klarheit über Olympia-Bewerbung

Selbstbewusst präsentiert die Rhein-Ruhr-Region Pläne für Olympische und Paralympische Spiele 2032: "Wir kriegen es hin." Mit einem nationalen Konkurrenten rechnet sie nicht. Doch entscheidende Fragen sind offen: Kosten, Bürgerbeteiligung, Vergabetermin.

Sind bald Geschichte: Cheerleader bei den Bundesliga-Heimspielen von Alba Berlin.
Debatte um die Showeinlagen

Verzicht auf Cheerleader: Aus für Alba Dancers

Die Verbannung der Cheerleader von Alba Berlin sorgt für Diskussionen. Der Auftritt der Tänzerinnen passe nicht mehr in die heutige Zeit, meint der mehrfache Basketball-Meister. Die jungen Frauen sind anderer Meinung - und finden Unterstützung.

Biathlon-Star Laura Dahlmeier hat überraschend die sportliche Karriere beendet.
Biathlon-Star

Keine Ziele mehr: Dahlmeier beendet Karriere mit 25 Jahren

Schon wieder verliert der deutsche Biathlon-Sport sein Aushängeschild in jungen Jahren. Laura Dahlmeier beendet wie Magdalena Neuner ihre große Karriere mit nur 25 Jahren. Und die deutsche Mannschaft verliert ihre Medaillensammlerin.

Will Olympia 2032 nach NRW holen: Ministerpräsident Armin Laschet.
Mögliche Bewerbung

Olympia 2032: München, Barcelona & London als NRW-Vorbilder

Die Olympia-Initiative von Rhein und Ruhr macht ihren ersten großen Aufschlag in Berlin. Ministerpräsident Laschet und Sportmanager Mronz erklären Bundestagsabgeordneten, wie es 2032 etwas werden soll: "Wir haben Großes vor in Nordrhein-Westfalen."