DLRG
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "DLRG"

Solange die Freibäder nicht öffnen dürfen, appelliert das Landratsamt, die zahlreichen Badeseen zu nutzen. Für das Bild gingen sie dafür sogar in den Silbersee (von links): Tina Sailer (Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege), Burgaus Bürgermeister Martin Brenner, Rettenbachs Bürgermeisterin Sandra Dietrich-Kast, Landrat Hans Reichhart und Axel Egermann (Regionalmarketing Günzburg).
Landkreis Günzburg

Alternative zu Freibädern: Baden ist in den Seen erwünscht

Plus Freibäder stehen parat, aber sie dürfen wegen Corona noch nicht öffnen. Dennoch muss keiner aufs Schwimmen verzichten - wenn Regeln beachtet werden.

Die fertigen Schutzschilder bereit zur Auslieferung an Testzentrum und Krankenhaus.
DLRG

Mönchsdegginger Retter drucken Masken im Kampf gegen Corona

Die Einsatzgebiete der DLRG sind nicht nur auf Notfälle im Wasser beschränkt. Die Helfer haben außerdem eine Bitte: „Bleiben Sie zu Hause, auch wenn das warme Wetter zum Tauchen oder zum Grillen an Badeseen verlockt.“

Mehr als 100 uniformierte Beamte sind am Donnerstag unterwegs, um Spuren im Fall Constantin Popa zu finden.
Vermisstenfall in Kötz

Bereitschaftspolizei und Reiter: Suche mit Großaufgebot

Plus Etwa 150 Einsatzkräfte wollen Hinweise zum Verschwinden von Constantin Popa finden. Deshalb sind sie erneut im Bereich Kötz unterwegs.

Bayern verfügt über viele und vor allem auch sehr schöne Seen. Gerade in den Alpen und im Alpenvorland. Viele Schwimmer überschätzen allerdings ihre Fähigkeiten: Der Freistaat zählt besonders viele Badetote.
Unfälle

Bayern zählt die meisten Badetoten

Nirgendwo in Deutschland sterben so viele Menschen beim Baden wie im Freistaat. Was Retter jetzt fordern.

Seenotretter der DLRG fahren in einem Schnellboot über den Chiemsee.
Zahl in Bayern gestiegen

Weniger Badetote bundesweit im Jahr 2019

In Deutschland sind 2019 weniger Menschen beim Baden ertrunken als im Jahr davor. In Bayern dagegen waren es mehr - das hat laut DLRG auch mit den zahlreichen Seen im Freistaat zu tun.

Glückwünsche an die Kissinger BRK-Gemeinschaft: (von links) Winfried Liebert, Robert Erdin, Martha Baylacher, Leopold Cihlar, Herbert Cihlar, Reinhard Gürtner und Willi Zwergel.
Ehrenamt

60 Jahre Schutz für Kissing mit der BRK-Gemeinschaft

Die BRK-Gemeinschaft Kissing feiert einen runden Geburtstag. Zwei Mitglieder waren schon bei der Gründung dabei.

Sie hat einem Mann am Kaufbeurer Bahnhof das Leben gerettet: die 17-jährige Sabrina Wirth aus dem Ostallgäuer Biessenhofen.
Alltagsheldin

Wie eine 17-Jährige in Kaufbeuren einem Mann das Leben rettete

Plus Als ein Mann am Bahnhof in Kaufbeuren umkippt, handelt die 17-jährige Schülerin Sabrina Wirth sofort. Worauf es bei der Ersten Hilfe ankommt.

Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) schlägt Alarm: Durchschnittlich werde bundesweit an jedem vierten Tag ein Schwimmbad für immer geschlossen. 

Bildmontage: Alexander Kaya
Neu-Ulm/Ulm/Elchingen/Illertissen

Gehen unsere Schwimmbäder unter?

Plus Kommunen betreiben Lehrbecken für Anfänger, Sportler und zu Rehazwecken – mit großen Defiziten. Die DLRG fordert deshalb höhere Zuschüsse für den Badebetrieb.

Die DLRG bei einer Eisrettung.
Winter

Vorsicht Lebensgefahr: Das Eis hält noch nicht

DIe DLRG Mönchsdeggingen warnt, die dünne Eisschicht auf Seen zu betreten.

An dem Sucheinsatz waren Wasserwacht, DLRG, THW und Polizei beteiligt. Einen Teil der Kosten muss eine 31-Jährige nun bezahlen.
Neu-Ulm

Frau verschwand nach Sprung in die Donau - und muss jetzt für Einsatz zahlen

Plus Die 31-Jährige, die nach ihrem Handy in der Donau tauchte und dann verschwand, wird zur Kasse gebeten. Polizei und Wasserwacht erklären, warum.

Ein beeindruckendes Bild boten die Schwimmer, die am Samstagabend die Donau in Lauingen mit ihren Fackeln erhellten.
Lauingen

Donauschwimmen 2019: Was am Samstag in Lauingen geboten ist

Beim Donauschwimmen sind auch einige Bürgermeister und Soldaten aus Eckernförde dabei. Wann Zuschauer die Schwimmer bestaunen können.

«Schwimmbäder machen dicht oder werden abgerissen» sagte DLRG-Sprecher Achim Wiese. Die, die noch stehen, seien häufig sanierungsbedürftig.
DLRG schlägt Alarm

Deutsche Schwimmbäder sind in miserablem Zustand

In Deutschland werden laut der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) zu viele Schwimmbäder geschlossen.

Groß angelegte Übung bei Babenhausen: Das Technische Hilfswerk (THW) stützte mit Sandsäcken einen Damm an der Günz – gesichert von Helfern der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG).
Unterallgäu/Babenhausen

Warum sich unlängst Dramatisches an der Günz abspielte

Der Landkreis Unterallgäu hat bei Babenhausen den Katastrophenfall geprobt. Im Einsatz waren 160 Kräfte. Das Szenario sollte dem Hochwasser 2002 ähneln.

Wie können mehr Kinder Schwimmen lernen?
Landkreis Günzburg

Viele Kinder können nicht schwimmen - wie lässt sich das ändern?

Im zuständigen Ausschuss des Landkreises Günzburg wurde jetzt über die Möglichkeiten diskutiert - doch die sind ziemlich begrenzt.

Ein Blick ins Gögginger Hallenbad. Es ist wie alle anderen Augsburger Hallenbäder sanierungsbedürftig. Zudem reichen die Beckenkapazitäten angesichts steigender Bevölkerungszahlen insgesamt nicht mehr aus.
Augsburg

Wogen im Bäderstreit glätten sich vorerst

Das Bündnis für ein 50-Meter-Becken sieht für ein Bürgerbegehren aktuell keinen Anlass. An den Bäder-Plänen der Stadt gibt es aber weiterhin Kritik

Ein trauriger Anblick, so ein  verlassenes Schwimmbad: Mit Bildern wie diesem werben die Initiatoren der Petition „Rettet die Bäder“ gegen die Schließung öffentlicher Bäder.
Bäder-Petition

"Rettet die Bäder": Wie dramatisch ist die Lage in der Region?

Plus Mehr als 130.000 Menschen kämpfen mit einer Petition gegen die Schließung öffentlicher Schwimmbäder. Ein Blick in unsere Region gibt Hoffnung.

Spaß im Wasser haben und schwimmen lernen: Das ist das Ziel der Schwimmkurse, hier im städtischen Hallenbad.
Nördlingen

Schwimmkurse in Nördlingen fallen ins Wasser

Dem 1. Schwimmverein fehlen heuer die Übungsleiter. Wer dafür einspringt.

Kindern im Notfall richtig helfen

Die DLRG bietet einen Kurs an

Saskia Schäfer nennt die DLRG "eine große Familie".
Schwimmen

Die Rettungsschwimmer von Memmingen

Bei der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft Memmingen-Unterallgäu bereitet man sich sportlich auf den Ernstfall vor – mit viel Ehrgeiz und so manchen Hilfsmitteln.

Nicht nur die Wasserwacht erfüllt im Landkreis Günzburg wichtige Aufgaben.
Landkreis Günzburg

Wasserwacht und Co. - Lebensretter sind nicht selbstverständlich

Ohne Freiwillige wäre in unserer Region eine sichere Rettungskette undenkbar. Man sollte den Einsatz der Ehrenamtlichen nicht für selbstverständlich halten.

Der Kinderspielbereich des Freibads in Tagmersheim. 
Tagmersheim

Bürger übernehmen Badeaufsicht im Freibad

Zwei Freiwillige haben sich bei der DLRG ausbilden lassen und suchen weitere Unterstützer. 

Nicht jeder, der Menschen aus gefährlichen Situationen rettet, hat auch das Recht, mit Blaulicht und Signalton im Fall des Falles zu fahren. Der Dachaufsetzer „Rettungsdienst im Einsatz“ könnte zwar beleuchtet werden. Allerdings wäre das nicht zulässig.
Landkreis Günzburg

Wer darf im Landkreis Günzburg das Blaulicht einschalten?

Plus Die Befreiung von den Verkehrsregeln ist an enge Grenzen gebunden. Von Sonderrechten, Sorgfaltspflicht und Verhältnismäßigkeit.

Erste Hilfe für den Führerschein

Was bei einem Unfall zu tun ist, erklärt die DLRG in Lauingen

Die Günzburger Leibistraße ist nördlich der Nau eine direkte Verbindung zwischen Günzburg und Leipheim. Der Weg ist nicht asphaltiert und seit 26. März 2019 nur für Anlieger freigegeben.
Kommentar

Braucht es den Zoff in der Günzburger Leibistraße?

Es ist ein kurioser Streit zwischen Anwohnern der Leibistraße in Günzburg und Einsatzkräften der DLRG. Er vergiftet das Klima und ist wahrlich kein Einzelfall, sondern nur ein Beispiel für eine Gesellschaft, die verlernt hat, Konflikte vernünftig zu lösen.

Solche Schlickfelder wirken harmlos. Kommt das Wasser zurück, können sie aber den sicheren Weg nach Hause versperren.
Wann kommt die Flut?

Tipps für Wattwanderer

Stundenlange Wanderungen im Wattenmeer genießen viele Urlauber. Doch das birgt Gefahren: Oft kommt das Wasser schneller als erwartet zurück. Auf Handyempfang in der Not kann man sich nicht verlassen.